Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24626



In Polen sorgt ein Youtube-Video für heftige Diskussionen: Eine blonde Frau zieht im Stadion über zwei schwule Männer her – und verwandelt sich dabei in Adolf Hitler.

Das zugespitzte, aber doch sehr treffende Video ist Teil der Kampagne #StopMowieNienawisci, mit der sich die Stephan-Báthory-Stiftung gegen Hassrede und für eine tolerante Gesellschaft einsetzt. "Solche Reden können zu Gewalt gegenüber Personen anderer Hautfarbe, anderer Herkunft, anderen Glaubens oder anderer sexueller Orientierung führen", heißt es in einer Stellungnahme der Organisation.

Das am Montag auf Youtube hochgeladene Video hat bereits mehr als 150.000 Aufrufe. (cw)



#1 EhlaAnonym
#2 TheDadProfil
#3 Patroklos
  • 19.09.2015, 16:24h
  • "Das zugespitzte, aber doch sehr treffende Video... mit der sich die Stephan-Báthory-Stiftung gegen Hassrede und für eine tolerante Gesellschaft einsetzt."

    Ist ja gut und schön, aber mußte es ausgerechnet HITLER sein, der 1939 mit dem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg auslöste? Warum bedient sich die Stiftung nicht Wladimir Putin oder Robert Mugabe, das hätte den Nagel wirklich auf dem Kopf getroffen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 KralleProfil
#5 dahassteAnonym
#7 TheDadProfil
#8 mhhhAnonym
#9 AtheneAnonym
#10 ThorinAnonym
  • 20.09.2015, 16:54h
  • Antwort auf #3 von Patroklos
  • Weil KZs in Polen, wo auch Schwule umgebracht wurden, nicht von Putin oder Mugabe betrieben wurden. Ich hab auch nicht viel übrig für Schuldkult, aber wir sollten schon bei den historischen Dimensionen bleiben
  • Antworten » | Direktlink »