Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24628

Feierliche Auszeichnung in der Bar Jeder Vernunft: Jury-Mitglieder und prominente Gäste nehmen Maren Kroymann in die Mitte (Bild: MANEO)

Für ihr herausragendes Engagement erhielt die lesbische Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin Maren Kroymann am Freitag den special MANEO-Award.

Die Auszeichnung des schwulen Berliner Anti-Gewalt-Projekts wurde "der wunderbaren Künstlerin und der politischen Kämpferin" am Mittag in der Bar Jeder Vernunft übergeben. "Wir hatten ein einstimmiges Votum und sind sehr glücklich über die Wahl von Maren Kroymann", erklärte der ehemalige Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz im Namen der elfköpfigen Jury,

Der Intendant der Bar Jeder Vernunft, Holger Klotzbach, hob das Engagement und die Verdienste von Maren Kroymann hervor: "Es geht besonders um eine Feministin, eine radikale Kämpferin und Expertin im Geschlechterkampf – um eine Frau, die klare Kante zeigt, wenn es um Diskriminierung geht – gleich welcher Art". Und die in ihren Programmen Flagge zeige, "und das seit über 30 Jahren". Klotzbach: "Es gibt wohl keine Frau, die im öffentlich rechtlichen Fernsehen so charmant, aber auch bestimmt für die Rechte von Schwulen und Lesben eintritt."

Maren Kroymann, Jahrgang 1949, wurde in den 1980er-Jahren als Schauspielerin einem breiteren Publikum bekannt. 1993 outete sie sich im Magazin "Stern" als lesbisch, was weder ihrer Popularität noch Karriere schadete. Die Künstlerin setzt sich vehement für LGBT-Rechte ein und engagiert sich darüber hinaus gegen Altersdiskriminierung und Gewalt gegen Frauen. (cw)