Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 25.09.2015, 08:23h           6      Teilen:   |

Kanada

Jetzt für die weltweit erste Homo-Münze abstimmen!



Kanada könnte der erste Staat der Welt werden, der Lesben und Schwule auf einem regulären Zahlungsmittel zeigt. im Jahr 2017, zum 150. Geburtstag des Landes, will Royal Canadian Mint neue Münzen à 5, 10 und 25 Cent sowie 1 und 2 Dollar herausbringen – über die Motive kann jetzt online abgestimmt werden.

Jeder Münzwert wird einer Kategorie zugeordnet, und zu jeder Kategorie gibt es fünf Entwürfe. Unter "Character" steht das Diversity-Motiv "The Canadian Family" zur Auswahl: "Mit diesem Design möchte ich die kanadischen Werte zeigen: Eine Mutter, ein Vater und ihr Kind; zwei Mütter und ihr Kind; zwei Väter und ihr Kind – Akzeptanz und Gleichberechtigung als Sinnbild kanadischen Rechts und kanadischer Werte für die ganze Welt", schreibt Robert Beaupré über seinen Entwurf.

Die Online-Anstimmung läuft noch bis zum 8. Oktober – die Kanadier dürfen dabei so viele Stimmen abgeben wie sie wollen. (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 6 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 44             9     
Service: | pdf | mailen
Tags: kanada, regenbogenfamilien, royal canadian mint, münzen
Schwerpunkte:
 Kanada
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Jetzt für die weltweit erste Homo-Münze abstimmen!"


 6 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
25.09.2015
09:12:23


(-4, 4 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Ich finde das eine gute Idee. Leider können aber nur Kanadier darüber abstimmen. Die EU sollte sich daran ein Beispiel nehmen, sollten irgendwann einmal die Motive auf den Münzen vereinheitlicht werden!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
25.09.2015
09:54:27
Via Handy


(+1, 3 Votes)

Von FOX-News


Ich habe gerade für die Münze gestimmt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
25.09.2015
18:16:56


(+3, 5 Votes)

Von MichaelTh
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Die Idee ist ja ganz gut, aber das Design ist so was von altbacken, schlecht und hässlich... schade.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
26.09.2015
07:14:49


(-3, 5 Votes)

Von SJWarriorIn


Total diskriminierend!

Erstens sollen die Menschinninnen offenbar durch das Tragen eines Kleides dargestellt werden. Als ob nicht auch Männer(innen) Kleider(inne) tragen dürften!

Und dann werden hier mal wieder Trans*+x-y,,-Mensch(inninn)en ausgespart. Sowie Mensch - na, ihr wisst schon -, die sich keinem Geschlecht zuordnen wollen. Zumal es Geschlechter(innen) bekanntlich nach wissenschaftlichen Erkenntnissen überhaupt nicht gibt.

Wo ist die nächste Antidiskriminierungsstelle?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
26.09.2015
11:42:12


(0, 2 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #4 von SJWarriorIn


Wenn du hier "kein geschlecht" ausgeschlossen wissen willst, wieso schreibst Du dann so ausgesprochen Zwei-Geschlechtlich ?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
27.09.2015
00:34:19


(+2, 2 Votes)

Von Homonklin44
Aus Tauroa Point (Schleswig-Holstein)
Mitglied seit 08.07.2014


Das ist 'mein' Canada. ... remember the time at Bloor Street, eh ...

Na ja, es gibt ja über viele Designs und Kategorien abzustimmen, aber es ist schon toll, dass sich der Fortschritt in der Ethik eines Landes so mitgestalten lässt.

Klar hätte man die Symbolik auch mit den männlich, weiblich und intersexuell-Zeichen
( Ring mit dem Pfeil, dem Kreuz und beidem für *inter ) versehen können. Kleid und Hose sind als männlich und weiblich-Zuordnung aber von den meisten Kulturen der Welt eher zu verstehen, und in Canada leben selbst etliche Kulturen zusammen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt