Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24675

Mit "Writing's On The Wall" liefert der schwule Sänger das Titellied für den nächsten Bond-Film.

Der Titelsong zum neuen James-Bond-Film "Spectre" ist veröffentlicht: Seit Freitag kann man in "Writing's On The Wall" reinhören, gesungen von dem britischen Wunderkind Sam Smith.


Der Song bei der BBC

Der Song bei Spotify

Smith ist der erste männliche britische Solokünstler seit 1965, der für 007 den Song präsentiert. Er folgt damit auf Superstars wie Adele, Shirley Bassey und Madonna. "Das ist eines der Highlights meiner Karriere", hatte Smith kürzlich zu dem Auftrag gesagt. "Ich freue mich sehr, nun ebenfalls ein Teil dieses kultigen Bond-Vermächtnisses zu sein und dass ich mich unter einigen meiner größten musikalischen Inspirationen einreihen darf."

Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Künstler hat den Titelsong zusammen mit dem englischen Singer-Songwriter Jimmy Napes geschrieben. Beide hatten bereits gemeinsam Smiths größten Hit "Stay With Me" verfasst.

Smith hatte mit seinem vor gut einem Jahr veröffentlichten Debüt-Album "In The Lonely Hour" einen weltweiten Erfolg erzielt – sowohl bei Verkaufszahlen als auch bei den Kritikern. Im Februar erhielt er vier Grammys. Bereits in einem Song auf dem ersten Album hatte sich der Brite als schwul geoutet (queer.de berichtete).

"Spectre", der 24. Film aus der Bond-Reihe, kommt am 6. November in die deutschen Kinos. Bonds Widersacher wird diesmal von Christoph Waltz gespielt, in Nebenrollen sind die schwulen Schauspieler Andrew Scott ("Sherlock") und Ben Whishaw (wieder als "Q") zu sehen.