Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24706
  • 29. September 2015, 15:56h, noch kein Kommentar

Das neue Logo und der neue Name der LGBT-Organisation mit Sitz in New York

Die 1990 gegründete "International Gay and Lesbian Human Rights Commission" benennt sich in "OutRight Action International" um.

Das gab die Organisation am Montag bei einer Galaveranstaltung in New York City bekannt. "Wir haben uns den neuen Namen ausgesucht, der unsere Mission deutlicher machen soll", erklärte Geschäftsführerin Jessica Stern. Mit dem neuen Namen wolle man deutlich machen, dass man sich nicht nur für Schwule und Lesben, sondern für die gesamte LGBT-Community einsetze. Schauspieler Alan Cumming, der für die Organisation als Botschafter arbeitet, zeigte sich in einer Video-Botschaft begeistert vom "wunderschönen neuen Namen".

Die Organisation stellte neben dem neuen Namen auch ihr neues Logo und den neuen Internetauftritt vor.

In Zukunft soll es auch kein Initialwort, also kein Buchstabelkürzel, mehr geben – die Kurzform soll lediglich "OutRight" sein. Das Motto lautet: "Human Rights für LGBTIQ People Everywhere".

Die IGLHRC ist vor 25 Jahren von russischen und amerikanischen Aktivisten in New York gegründet worden. Zunächst konzentrierte sich die Organisationen auf Menschenrechtsverletzungen in Russland, engagiert sich jetzt aber weltweit. 2010 erhielt die Organisation einen Beraterstatus bei den Vereinten Nationen (queer.de berichtete). Es gibt Außenbüros in Buenos Aires, Johannesburg und Manila. (dk)