Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=24800
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Demo für alle" beklatscht "enthaltsamen" Schwulen


#41 Homonklin44Profil
  • 11.10.2015, 23:28hTauroa Point
  • Antwort auf #24 von Katholon
  • Das Problem ist, das insbesondere Katholiken sich wie Faschisten verhalten, weil sie bestimmte Menschengruppen -- hier wegen deren Natur-Eigenschaften, und in wen sie sich verlieben -- kategorisch herabwerten, verunglimpfen und ohne Ansehen oder Kenntnis der Person verurteilen. Das sind Verhaltensformen, wie wir sie von Faschisten kennen.
    So kommt man aus der objektiven Sichtweise dazu, mit der kategorischen Ablehnung zu verfahren. Es mag ja sein, dass das historische Alter einer Ideologie hier Unterschiede macht, also die katholische Ideologie im Vergleich zu der Ideologie der Nationalsozialisten andere Aspekte setzt.
    Religion ist eine Sache des Geistes, und so sind auch die Einschränkungen, die das Denken Religiöser auszeichnen, eine sache des Geistes oder seiner Erkrankung -- aus meiner Sicht sind viele Gläubige zunächst auch Kranke, auch wenn sie nicht erkennbar darunter zu leiden scheinen.

    Ja, man kann da ein wenig differenzieren. Wobei aber nicht akzeptabel sein kann, ein Denken, das auf Einschränkungen des Wirklichkeitsbegriffs basiert, und ganze Prozentsätze des Natürlichen ignoriert, unter dem 'Respekt' vor Religionen einfach hinzunehmen. Wir hätten es auch den NS-Faschisten nicht gestattet, wegen eines 'Respekts' gegenüber deren Glauben alle ihnen ungefälligen Menschen zu verdammen.

    So kommen diese Faschismus-Vergleiche nicht von ungefähr, aber auch jeder Katholik hat ein Recht darauf, 'Heilung' zu erfahren, und sich von seinem Gott-introjekt zu lösen. Das erweitert seine Welt um ein paar Lichtjahre Wirklichkeit und schafft vielleicht Verständnis für eine andere Betrachtungsweise. Ein guter Anfang ist vielleicht:
    www.kirchenaustritt.de
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#42 Patroklos
#43 PFriedrichProfil
  • 11.10.2015, 23:56hTrier
  • Antwort auf #24 von Katholon
  • "...Für mich selber ist Jesus Christus wahrer Mensch und wahrer Gott zugleich und hat durch seine Apostel die katholische Kirche gegründet, die dem Menschen durch die Sakramente zum ewigen Heil verhelfen. ..." -

    Herr Katholon, das können Sie doch gerne glauben, so, wie Sie auch gerne alles mögliche glauben können, was Sie so wollen. Kommunikationspsychologisch völlig richtig beginnen Sie diesen Ihren Satz als Aussage erster Ordnung ("Für mich selber"), dies aber in einem Gesamtkontext, der sich eben nicht auf Ihre eigenen Interessen bezieht, sondern innerhalb dessen die Interessen anderer Menschen durchkreuzt werden sollen.
    Sie und Ihr Gott wollen die heterosexuelle Heirat - so weit, so gut. Wenn es so wäre. Könnten Sie ja mit Ihrer Partnerin, Ihrem Gott und dem Ihrer Partnerin ausmachen.
    Sie und Ihr Gott wollen ausschließlich die heterosexuelle Heirat für ALLE Menschen. So ist die Realität. Merken Sie was? An dieser Stelle hinterläßt Ihr vorgeblicher Eigenbezug ("Für mich selber") einen sehr unangenehmen Geschmack von Unehrlichkeit. Denn Sie reden hier eben nicht von "sich selber", sondern für ALLE. Sie wollen ALLE in ihrem persönlichsten Leben beherrschen. Und das soll mit "Nazi" nichts zu tun haben?
    Übrigens läßt Ihre zart angedeutete Drohung für die Nichtbefolgung Ihres und Ihres Gottes Willen ("Dies hat dann Konsequenzen zur Folge.") aufgeklärte Menschen bestenfalls ein wenig schmunzeln.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#44 JogoleinProfil
  • 12.10.2015, 00:16h Aalen
  • Antwort auf #24 von Katholon

  • Lol... Also ich gehör ja nun wirklich nicht zu denen die Religionen per se verteufeln und schon gar nicht einzelne Mitglieder, ich bin ja eher der Meinung, dass eine beträchtliche Anzahl Wahnsinniger aus was prinzipell Gutem was schlechtes gemacht haben, aber du bist ja echt die Härte. Jesus hat also die katholische Kirche gegründet. Dafür hätte ich mal gerne einen Beleg. Schätzelein: 1. hat Jesus überhaupt keine Kirche gegründet, der war nämlich ein Jude, von einer Gründung kann man frühestens bei Paulus reden, der Jesus gar nicht gekannt hat und 2. gibt es die katholische Kirche erst seit dem abendländischen Schisma. Aber egal.

    Hier gehts um was anderes. Nämlich um einen Rückschritt in Sachen Toleranz, den ich so - obwohl noch viel zu viel im Argen gelegen ist - nicht erwartet hätte. Ich schäme mich dafür was da in meiner Heimatstadt gerade unter dem Deckmäntelchen des Kindeswohles an Hass verbreitet wird. Ich würde das Ganze ja auch, wie schon jemand anderes hier, als Geschwafel einer absoluten Minderheit abtun. Aber so einfach ist es leider nicht. Die paar Hansel genießen eine extrem große Öffentlichkeit in den Medien, was einerseits gut ist, andererseits aber auch Gefahren bringen kann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#45 paren1957Ehemaliges Profil
  • 12.10.2015, 00:18h
  • Antwort auf #33 von Just me
  • "Der Weihnachtsmann ist übrigens auch nur eine Erfindung. Bei dem Osterhasen ist man sich aber noch nicht so sicher..."

    Den nennt man ja auch Rammler. Und das hat doch etwas sehr Lebendiges. Und, pardon, Schwules. Und die Schwulen sind ja zum Leidwesen mancher sehr real! Und rammeln immer und überall. Zumindest in der Fantasie.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#46 Dont_talk_aboutProfil
#47 PFriedrichProfil
#48 FredinbkkProfil
  • 12.10.2015, 03:41hBangkok
  • Findet die Grindr- und Gayromeoprofile von Marcel und Co....

    Vermute mal unser guter Marcel hat bei Gay Romeo schon vor seinem Auftritte ,seine eignen
    Profilfotos durch die Aufnahmen seines Pudels ersetzt ...

    Lieber Marcel, weiterhin viel Erfolg bei der Partnersuche....aber lass dich nicht erwischen,auch nicht auf der Raststaetten-Toilette,

    WIR HABEN EIN AUGE AUF DICH !!
  • Antworten » | Direktlink »
#49 miepmiep
  • 12.10.2015, 05:57h

  • Es ist m.E. sehr GUT, dass die Homophobie dieser "Bewegung" immer deutlicher offen zutage tritt. Damit es auch die Letzten kapieren, was von AfCDU & Co. bzw. dem ganzen Storchennest zu halten ist. So muss man gar nicht mehr argumentieren, um jenes faschistoide, reaktionäre und menschenfeindliche Wesen zu beweisen.
    Wer denen hinterherläuft und für sie irgendwie geartetes "Verständnis" zeigt oder auch nur im Entferntesten ähnliche Töne spuckt, ist für mich gestorben.

    @"Marcel": Es ist selbstverständlich nicht auszuschließen, dass er ein gekaufter Faker (=Hetero) ist, aber in Zeiten von "Hetero-like" "Straightacting" "Bitte keine Tunten" "Ich bin auch gegen Gender", überangepassten CDU- und AfD-Schwulen, solchen Querschlägern, Hetzern und Intriganten wie dem Herrn Dr. David Berger usw. halte ich es durchaus sogar für wahrscheinlicher(!), dass er wirklich homo ist. Selbsthass, Opportunismus und eine ganz gehörige Portion himmelschreiender Blödheit. Echt traurig.
  • Antworten » | Direktlink »
#50 TheDadProfil

» zurück zum Artikel