Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24897

Sam, Raphael und Luca (v.l.n.r.) kämpfen vom 26. bis 30. Oktober täglich um 17 Uhr in der Sendung "Klub" um den Titel - Olivia Jones gibt Schützenhilfe (Bild: RTL II)

In der kommenden Woche versucht sich der Privatsender mit Hilfe von Olivia Jones an einer Variante von "RuPaul's Drag Race".

Drei junge Männer haben einen Traum: Raphael (26), Luca (18) und Sam (26) wollen "Deutschlands neue Drag Queen" werden. Und dabei hilft ihnen niemand Geringeres als die amtierende Königin: Olivia Jones!

Im Rahmen des RTL II-Magazins "Klub" coacht der Travestie-Star die drei Hamburger Jungs in allen Disziplinen, die eine echte Drag Queen beherrschen sollte: Shopping, Styling und Performance! Die Verwandlung in einen glamourösen Bühnenstar ist für die drei grundverschiedenen Männer eine echte Herausforderung.

Olivia Jones gibt Schminkkurse und Tanztraining

Unterschiedlicher könnten die drei Kandidaten für den Titel "Deutschlands neue Drag Queen" nicht sein. Der 26-jährige Wahlhamburger Raphael ist Metzger, regelmäßiger Gast in Olivias Bar und bewundert Drag Queens. Luca stammt aus Nordrhein-Westfalen, ist erst 18 Jahre alt, von zarter Gestalt und geht noch zur Schule. Er näht und singt gern und möchte Deutschlands jüngste Drag Queen werden. Sam (26) arbeitet als Modeberater in Hamburg. In seinem Herkunftsland ist Homosexualität tabu. In Hamburg möchte er seine Träume leben. Um seine Familie zu schützen, möchte er jedoch nicht verraten, wo er geboren wurde.

Travestie-Star Olivia Jones nimmt die Drei auf ihrem Weg zur Drag Queen unter ihre Fittiche: Gehänge vertäuen, Perücken finden, Schminkkurse und Tanztraining lauten die Herausforderungen. Innerhalb einer Woche ist die Verwandlung dreier liebenswerter, sensibler und zunächst schüchterner Männer zu beobachten, die mit Schützenhilfe von Olivia Jones deren Show-Club auf der Reeperbahn zum Kochen bringen wollen.

Wer traut sich, seinen Traum zu leben? Wer überzeugt mit den Waffen einer Frau? Wie reagieren Freunde und Familie auf die Verwandlung? Und wen krönt Olivia am Ende der Woche zu "Deutschlands neuer Drag Queen"? RTL II begleitet die Reise vom 26. bis 30. Oktober täglich um 17 Uhr im Entertainment-Magazin "Klub". (cw/ots)



#1 OlliAnonym
  • 25.10.2015, 13:20h
  • Sorry. Aber das kann nur scheiße werden. Erstens, weil Olivia Jones nicht mal annähernd eine Ru Paul ist, und zweitens, weil das von RTL II produziert wird. Dieser Sender wird seinem heterosexuellen Proletenpublikum das liefern, was es braucht: überdrehte, dumme, ungebildete und selbstsüchtige Schwuchteln, die niemand ausstehen kann und will. So eben, wie der gemeine Heterosexuelle uns sehen will.

    Große Klasse...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RundfunkbeitragAnonym
#3 NoMercyAnonym
#4 MatainaAnonym
  • 25.10.2015, 13:58h
  • Na - da würde ich wohl auch sagen: DANKE FÜR DIE WARNUNG! liebes Queer.de-Team. Das kann eigentlich nur in die Hose gehen. Doch solange wir es noch nicht selbst gesehen haben, flimmert da noch ein Funken Hoffnung auf ein wenig Niveau. Wahrscheinlich ist das Licht aber schon nach der ersten Sendung erloschen - dank RTL2! Aber vielleicht reißt Olivia es ja noch raus. Wäre jedenfalls zu hoffen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JogoleinProfil
  • 25.10.2015, 15:13h Aalen

  • Eine Show ist das ja eher nicht, sondern eher eine Reportage, die jeden Tag ein paar Minuten bei dem Magazin Klub bekommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MajuAnonym
  • 25.10.2015, 15:59h
  • "Wer überzeugt mit den Waffen einer Frau?"

    Toll, warum sollte man in einer heterosexuell dominierten Welt nicht noch eine weitere Sendung veranstalten, in der es darum geht das Weiblichkeit und sekundäre weibliche Geschlechtsmerkmale das non plus ultra sind...nach dem Motto, wirklich schön sein können nur Frauen oder jene die sich wie welche verkleiden.
    ( Ironie off)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Homonklin44Profil
  • 26.10.2015, 04:42hTauroa Point
  • Kann man da auch Bischöfe und Politiker vorschlagen?

    Huonder als Drag-Queen, das hätte doch Spritz! Und heimlich läuft der sowieso in Strapsen vor dem Spiegel herum und tanzt in seiner Kirche Lambada, wenn keiner hinsieht.

    Der Geis wäre ja auch so ein Kandidat, bei dem ein bisserl Rouge und Cajal Wunder vpllbringen können. Der guckt immer so blassgrau verhärmt.

    Oder Akif Pirinçci ... in einem Ballonkleid aus pfirsichfarbenem Reisbast ... weia
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HabukazProfil
  • 26.10.2015, 07:27h
  • RuPaul's Drag Race wird auf dem Sender Logo ausgestrahlt, der sich an Schwule und Lesben richtet. Die Show ist von, mit und für schwule Männer gemacht. Wir verstehen Drag Queens eher als Menschen.
    Für Heteros sind Drag Queens schräge Kreaturen. Über einen Mann in Frauenkleidern machen sie die meisten von ihnen gerne lustig. Für sie ist das ganze Tourismus, genau so wie das Besuchen eines Schwulenclubs.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Patroklos
#10 BerousAnonym
  • 26.10.2015, 11:01h
  • Hä?? Drag Queen zu sein, ist doch voll out. Das stammt noch aus der Zeit, als schwule Männer Frauen zu sein hatten. Das ist vorbei. Bald wird geheiratet.
  • Antworten » | Direktlink »