Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24932

Fünf Monate nach der historischen Volksabstimmung ist die Ehe für alle in Irland nun Gesetz

Am Donnerstag hat die irische Präsidialkommission das Gesetz zur Eheöffnung unterzeichnet. Dies teilte das Präsidentschaftsbüro am selben Tag mit. Nach Angaben von Justizminister Frances Fitzgerald sollen die ersten gleichgeschlechtlichen Eheschließungen ab Mitte November möglich sein.

Die Iren hatten bereits am 22. Mai in einem Referendum für eine Gleichstellung von lesbischen und schwulen Paaren im Eherecht gestimmt – mit einer klaren Mehrheit von 62,1 Prozent (queer.de berichtete). Zuvor gab es auf der grünen Insel nur eingetragene Partnerschaften mit weniger Rechten.

Mehrere gerichtliche Anfechtungen hatten die Umsetzung des Volkswillens verzögert, die Unterzeichnung des Gesetzes am Donnerstag war jedoch die letzte Hürde. "Das ist ein sehr bewegender Moment für uns alle, die wir so lange dafür gekämpft haben", erklärte Senatorin Katherine Zappone, deren kanadische Ehe mit einer Frau in Irland nicht anerkannt wurde. (cw)



#1 NicoAnonym
  • 30.10.2015, 09:37h
  • Schön, dass die ganzen Klagen der Homohasser von allen Gerichten abgeschmettert wurden un das jetzt endlich Gesetz ist und bald die ersten Ehen geschlossen werden.

    Hoffentlich berichtet queer.de an dem Tag von den ersten Ehen und bringt Fotos, Videos, etc. Wenn die ersten Schwulen und Lesben sich in einem Land verheiraten, ist das immer ein schöner, ganz besonderer Moment. Da würde ich eine Bildergalerie und verlinkte Videos toll finden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TimonAnonym
  • 30.10.2015, 09:38h
  • Da konnte die katholische Kirche noch so sehr hetzen: aufhalten konnten sie die Demokratie nicht...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebiAnonym
  • 30.10.2015, 10:23h
  • Herzlichen Glückwunsch Irland! Ein großer Tag...

    Und wieder ist ein weiteres Land fortschrittlicher als Deutschland...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Belle EpoqueAnonym
  • 30.10.2015, 12:17h
  • Ein ganz großer Tag für Irland und die Katholische Kirche kann nichts mehr dagegen machen! Wenn das irische Volk sich mehrheitlich FÜR die "Ehe für Alle" ausspricht und somit dem Katholischen Klerus das - bildlich gesprochen - nackte Hinterteil direkt vor den Latz knallt!

    Ich wünsche mir, daß ab November diesen Jahres es einen regelrechter Run auf die "Ehe für alle" in Irland gibt!

    Maith thú, Éire!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 blahblahblahAnonym
  • 31.10.2015, 05:22h
  • Bei den Gerichtsverfahren ging es u.a. darum, dass in einigen Wahllokalen Kameras angebracht waren. Wenn einem bei der Stimmabgabe Kameras über die Schulter schauen, kann man kaum von freien und geheimen Wahlen sprechen.

    Die Gerichte haben Meldungen von Bürgern zu Unregelmäßigkeiten nachzugehen und zu prüfen, welche Auswirkungen diese Unregelmäßigkeiten auf das offiziele Endergebnis der Abstimmung haben. Das ist ein ganz gewöhnlicher Prozess, der nach (fast) jedem Referendum stattfindet.

    Was das mit "katholischer Kirche" und "Homohassern" zu tun haben soll, muss man nicht verstehen, oder ?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 blahblahblahAnonym