Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?24971

"Zusammen wird's ein Fest"

Video: Schwules Paar im neuen IKEA-Spot



Wenn Lesben oder Schwule mal in einem Werbespot auftauchen, wird ihre Präsenz noch immer gern problematisiert, gelegentlich idealisiert oder für einen abgedroschenen Gag genutzt. IKEA zeigt dagegen, wie man's richtig macht.

In seinem neuen Werbespot für das deutsche TV zeigt das schwedische Möbelhaus die vielen kleinen Pannen, die zu Weihnachten in einer Großfamilie passieren können – so gibt es etwa Nieselregen statt Schnee und der Hund reißt die Kugeln vom Baum. Ganz selbstverständlich ist ein schwules Paar in dieser Geschichte dabei und gibt sich beim Weihnachtsessen am großen Tisch einen Kuss.

Der IKEA-Spot läuft im Fernsehen sowohl in einer 30-Sekunden- als auch gelegentlich in einer "extralangen" 75-Sekunden-Fassung:

Entworfen wurde der Clip von der Hamburger Werbeagentur Thjnk. "Alle wollen, dass Weihnachten möglichst perfekt läuft. Aber keiner erinnert sich an das perfekte Weihnachten – sondern an das eine Mal, an dem der Baum umgekippt ist, oder an das Jahr, an dem es kein Puderzuckerhaus aber viel Puderzucker im Haus gab. Und um solche Erinnerungen geht's doch", erklärte Executive Creative Director Bettina Olf gegenüber dem Branchenmagazin "Horizont".

Das schöne Motto der inklusiven IKEA-Kampagne: "Zusammen wird's ein Fest". (mize)



#1 AvalonaAnonym
  • 05.11.2015, 16:45h
  • Der Werbespot von IKEA ist witzig und vor allem gut gemacht. Es wäre schön und wünschenswert, wenn es auch auf anderen Sendern Werbespots mit schwulen oder lesbischen Paaren geben würde; da hat Deutschland im Vergleich zu anderen Staaten deutlich Nachholbedarf.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 RobinAnonym
  • 05.11.2015, 18:22h
  • Eigentlich sehr schön.

    Das Problem ist nur, dass sich IKEA in Staaten, wo Homosexualität weniger akzeptiert, anbiedert und solche Szenen in vorauseilendem Gehorsam rausschneidet.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hugo1970Profil
  • 05.11.2015, 20:32hPyrbaum
  • HM, wenn die Gesellschaft weiter währe, dann würde ich dem Text aus dem Artikel zustimmen, wir sind aber leider sehr weit entfernt vom selbstverständlichen LGBTIsein in der Gesellschaft.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 wiking77
  • 11.11.2015, 10:27h
  • Antwort auf #3 von Robin
  • stimmt.... Kataloge werden von IKEA zensiert, da werden Frauen aus Küchen rausretouchiert (obwohl ja gerade in solchen Kulturkreise die herrschende Meinung ist, dass Frauen eben in Küchen gehören - nur zeigen will man sie nicht; ist doch zu intim).

    Es geht halt doch nur ums Geschäft ... es stinkt nicht, sagte schon ein römischer Kaiser.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 alexAnonym
  • 12.11.2015, 11:27h
  • Der Film läuft übrigens auch im Kino: Aktuell z.B. vor James Bond 007 Spectre in Multiplex-Kinos. Schön!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 lebensweltenAnonym