Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25010
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Hella von Sinnen und Cornelia Scheel gehen getrennte Wege


#21 LaurentAnonym
  • 12.11.2015, 14:12h
  • Ich habe mich schon immer gefragt, wie es jemand über Jahre hinweg mit solch einer schrillen/schrägen 'Tante' aushalten kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 TheDadProfil
  • 12.11.2015, 14:19hHannover
  • Antwort auf #19 von Laurent
  • Die "Freien Wähler"- NRW sind nicht mit den "Freien Wählern" in Bayern identisch !

    Der Zusammenschluß der "Freien Wähler" über den "Bundesverband Freie Wähler", der als Verein organisiert ist, unterliegt damit nicht dem Parteien-Gesetz..

    Dadurch entsteht hier weder eine personelle, noch eine ideelle Unterstützung der jeweiligen "Freien Wähler"-Verbänden der einzelnen Bundesländer..

    Das in Bayern das Versammlungsrecht verschärft werden soll, ist eine völlig andere Geschichte..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#23 DummeAntwortAnonym
#24 TheDadProfil
  • 12.11.2015, 14:43hHannover
  • Antwort auf #21 von Laurent
  • ""Ich habe mich schon immer gefragt, wie es jemand über Jahre hinweg mit solch einer schrillen/schrägen 'Tante' aushalten kann.""..

    Du verwechselst hier die Kunstfigur Hella von Sinnen mit der Person Hella Kemper !

    Wundert mich jetzt allerdings überhaupt nicht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#25 PelayoProfil
#26 TheDadProfil
  • 12.11.2015, 15:05hHannover
  • Antwort auf #25 von Pelayo
  • ""Du hast völlig Recht! Es ist mal wieder eine Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen.""..

    Was für ein Un-SINN !

    Die eine ist mal wieder mit einer TV-Show unterwegs, die sie mit ihrem kongenialem Partner Hugo Egon Balder, mit dem sie seit über 30 Jahren zusammen arbeitet, abspult..

    Die andere veröffentlicht ein Buch über die Lebensleistung ihrer Mutter, die sie als junge Frau verloren, und die sie als Tochter gepflegt hat, und tourt damit durch die Talk-Shows..

    Wer das noch als "Aufmerksamkeits-Defizit" empfindet, kuckt nur nicht hin..

    ""Wenn man künstlerisch nichts bieten kann, bleiben nur "Skandalgeschichten".""..

    An dieser Trennung ist gar nichts skandalöses..

    Es sei denn, man vermisst hier den Rosenkrieg, erwartet von einer Trennung auch das Ende einer Liebe und der Freundschaft, mit Auszug aus Wohnungen, und Bildern vom Sperrmüll einer Beziehung, die dann als realer Skandal per Video-Stream durch die Regenbogen-Presse touren..

    Und so überlesen hier einige den Kern des Artikels..
    Frau lebt und arbeitet zusammen, wie auch schon vorher in getrennten Wohnungen, Frau schläft nur nicht mehr miteinander, weil BEIDE längst neue Partnerinnen haben..
    Völlig Skandal-frei und völlig unspektakulär..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #25 springen »
#27 Torsten_Ilg
  • 13.11.2015, 08:56h
  • Antwort auf #20 von DummeAntwort
  • In die CSU würde ich sicher NICHT eintreten. Dann hätte ich ja auch gleich in der AfD bleiben können. Auch was den Umgang der CSU mit LGBT-Themen betrifft. Die CSU ist ein alter politischer "Marketing-Gag" der Union Deutschland. Auch wenn Seehofer in der Flüchtlingsproblematik vernünftige Ansätze vertritt, er wird immer nur aus strategischen Gründen andere Positionen vertreten dürfen wie Frau Merkel. Regiert wird in Berlin, nicht in München.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#28 David77Anonym
#29 LaurentAnonym
#30 DummeAntwortAnonym
  • 13.11.2015, 10:47h
  • Antwort auf #27 von Torsten_Ilg

  • Hut ab Herr Ilg

    Bis auf den Blödsinn dass Herr Seehofer gute Vorschläge in der Flüchtlingspolitik macht,
    haben Sie die Rolle der CSU in der Union sehr treffend beschrieben.
    Dabei aber unterschlagen, dass der
    "Marketinggag" weit gefährlicher ist als Sie ihn hier darstellen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »

» zurück zum Artikel