Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25010
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Hella von Sinnen und Cornelia Scheel gehen getrennte Wege


#31 TheDadProfil
  • 13.11.2015, 14:24hHannover
  • Antwort auf #27 von Torsten_Ilg
  • ""Die CSU ist ein alter politischer "Marketing-Gag" der Union Deutschland. Auch wenn Seehofer in der Flüchtlingsproblematik vernünftige Ansätze vertritt""..

    Wenn die CSU nichts weiter als ein "Marketing-Gag" der UNION sein soll, dann bist Du mit den "vernünftigen Ansätzen" des Herrn Seehofer einer Werbekampagne für eine Mogelpackung aufgesessen..

    Könntest Du bei der Gelegenheit einmal erklären, was ein Mensch der sich für einen "liberalen Politiker" hält, unter einem von Rechtspopulisten entwickeltem Begriff der ""Flüchtlingsproblematik"" versteht ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#32 gatopardo
  • 13.11.2015, 14:44h
  • Zwei nette Lesben, die mich immer interessiert haben. Vom schrillen Bürgerschreck Hella von Sinnen kann ich in TV-Programmen gar nicht genug bekommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 Torsten_Ilg
  • 13.11.2015, 17:02h
  • Antwort auf #31 von TheDad
  • Also wer heute noch behauptet, es gäbe keine Probleme durch den anhaltenden Zustrom von Flüchtlingen, der sollte besser gleich mit "Alice ins Wunderland", oder mit Judy ins "Zauberland von OZ" übersiedeln.... Der Begriff ist inzwischen zutreffend. Wenn ich ihn vor ein paar Jahren bereits verwendet hätte, müsste ich Ihnen Recht geben. Aber die Zeiten haben sich nun mal geändert. Im Bayerischen Landtag wurde diese Woche wieder über die Asylsituation diskutiert. Die Position der FREIEN WÄHLER zur Flüchtlingsproblematik ist viel differenzierter wie die der CSU. Die Asylpolitik muss vorausschauender agieren. Und wir müssen heute damit rechnen, dass in den nächsten Monaten und Jahren sehr viele weitere Migranten zu uns kommen wenn weiterhin allen bisherigen Migranten pauschal der Familiennachzug garantiert wird. Wir müssen deshalb zur Einzelfallprüfung der Asylbewerber zurückkehren und damit zur Rechtstaatlichkeit. Syrer dürfen nicht weiterhin pauschal einen Sonderstatus mit Bleiberecht und automatischem Familiennachzug erhalten. Deshalb geben sich momentan fälschlicherweise viele Migranten aus anderen Ländern als syrische Staatsbürger aus. Wir müssen umsteuern, Bundeskanzlerin Merkel muss ein Signal senden. Die Politik darf nicht den falschen Anschein erwecken, dass wir weiterhin alle Zuwanderer hierzulande unbegrenzt nach ihren Vorstellungen versorgen und integrieren können.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#34 TheDadProfil
  • 13.11.2015, 17:59hHannover
  • Antwort auf #33 von Torsten_Ilg
  • ""Also wer heute noch behauptet, es gäbe keine Probleme durch den anhaltenden Zustrom von Flüchtlingen,""..

    Sprache ist so schön verräterisch..

    Nun..
    Das sind die Probleme der Verwaltung und Administration der BRD, und damit UNSERE Probleme, und nicht die Probleme der Flüchtlinge, oder gar ein ""Flüchtlingsproblem""..

    Deren Probleme liegen anders gelagert vor allem in den Ländern, aus denen sie geflohen sind..
    Und das war auch vor ein paar Jahren schon so, und nicht anders..

    ""Die Asylpolitik muss vorausschauender agieren. Und wir müssen heute damit rechnen, dass in den nächsten Monaten und Jahren sehr viele weitere Migranten zu uns kommen wenn weiterhin allen bisherigen Migranten pauschal der Familiennachzug garantiert wird.""..

    Das eine ist so richtig, wie das andere falsch ist..
    Familienzuzug gibt es nur für anerkannte Asylbewerber..
    Ein besonders unintelligentes Zeichen in der Integrations-Debatte aber ist es, anerkannten Asylbewerbern, die nicht in ihre Länder zurückkehren können, weil sie dort Verfolgte sind, den Zuzug ihrer Angehörigen zu verweigern..

    Was nichts anderes heißt, als Familien auf Dauer trennen zu wollen !

    Wie arrogant ist das ?

    ""Wir müssen deshalb zur Einzelfallprüfung der Asylbewerber zurückkehren und damit zur Rechtstaatlichkeit""..

    Was soll dieser Unsinn ?
    Es gibt, im Gegensatz zu den damaligen Flüchtlingen aus dem Kosovo, noch gar keine "generelle Duldung" von Syrern, und damit immer noch eine Einzelfall-Prüfung jedes Asyl-Suchenden !
    Im Übrigem ist auch das dann Rechtsstaatliches Handeln !

    Alles andere sind wilde Spekulationen !

    ""Syrer dürfen nicht weiterhin pauschal einen Sonderstatus mit Bleiberecht und automatischem Familiennachzug erhalten.""..

    Abgesehen davon, dass dies überhaupt noch nicht generell der Fall ist..
    Was GENAU spricht dagegen ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »

» zurück zum Artikel