Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25067
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Boris Palmer: Ohne Ehe-Öffnung kein Schwarz-Grün


#4 SebiAnonym
  • 20.11.2015, 09:29h
  • Ich habe schon mit vielen Grünen aus der Bundespolitik und verschiedenen Bundesländern gesprochen. Und alle haben mir versichert, dass es ohne Ehe-Öffnung, Volladoption und besseren Diskriminierungsschutz keine Koalition (egal ob mit SPD, CDU, oder wem auch immer) auf Bundesebene geben wird.

    Das habe ich sogar schwarz auf weiß als Brief von der Bundes-Partei.

    Und ich gehe davon aus, dass die Grünen dieses Wort auch halten werden. Aus 3 Gründen:

    1. Sie haben bei der FDP (die noch mehr Stimmen als die Grünen hatte) gesehen, was passiert, wenn man seine LGBTI-Wähler betrügt.

    2. Bei den Grünen ist der Anteil der LGBTI-Wähler noch deutlich höher als bei FDP und SPD. Wenn die eine ihrer Kern-Wählergruppen betrügen würden, wäre das für die existenzgefährdend.

    3. Die Grünen haben schon mehrfach bewiesen, dass sie Wort halten und in dieser Frage hart bleiben. In Hessen haben die Grünen z.B. die Koalition von der Gleichstellung im Landesrecht abhängig gemacht und so einen der homophobsten Unions-Verbände zum Einlenken gezwungen. Und damit haben die Grünen auch der SPD gezeigt, dass man es sehr wohl erreichen kann, wenn man es nur wirklich will - selbst mit deutlich weniger Stimmen als die SPD.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel