Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2511

Berlin Der offen schwule FDP-Chef Guido Westerwelle hat sich erneut gegen ein Antidiskriminierunggesetz gewandt, das Schwule und Lesben schützen soll. "Das Antidiskriminierungsgesetz abzulehnen ist der beste Schutz von diskriminierten Minderheiten", sagte Westerwelle der "Berliner Zeitung". "Das Gesetz ist nicht nur bürokratisch und kostet Arbeitsplätze. Es wird auch dazu führen, dass diejenigen, die eine andere Hautfarbe, Religion, Herkunft oder sexuelle Orientierung haben, gar nicht erst zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden." Die Mehrheit der Bürger wolle von dem "romantisierenden Gutmenschentum der Grünen nichts mehr wissen", sagte Westerwelle allgemein zum Thema Bürger- und Menschenrechte. (nb/pm)



22 Kommentare

#1 sanchoAnonym
#2 esb963Anonym
  • 07.03.2005, 15:57h
  • das schlimme am ADG ist, daß der überfremdung tür und tor geöffnet werden und das moslemextremistentum sich weiter festfrißt. deshalb KANN man es nur ablehnen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebastianAnonym
  • 07.03.2005, 15:59h
  • Ich selbst bin zwar für ein Antidiskriminierungsgesetz, bin aber froh, dass die FDP eben nicht populistisch (wie manche ihr vorwerfen) zustimmt, sondern offen sagt und begründet warum sie dagegen ist.

    Das ist mir 1000 mal lieber als eine SPD, die das Blaue vom Himmel verspricht um Wähler zu locken, danach aber Leute wie Schily, Clement und Steinbrück das Ganze doch wieder zu Fall bringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 richardAnonym
  • 07.03.2005, 16:25h
  • Gibt es eigentlich für unsere Politiker zur Zeit nicht wesentlich wichtigeres zu tun als ein Streit und Schlagabtausch über das "ADG" ..... wie tief ist denn eigentlich die deutsche Gesellschaft schon gesunken, dass es die höchsten Politgremien für Notwendig finden so lange über so ein Gesetz zu debattieren? ...... hat diese Diskussion eine begründet Ursache in der Bevölkerung, oder vertreiben sich einige Politiker Ihre Zeit damit mangels besseren Ideen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JuliaAnonym
  • 07.03.2005, 16:44h
  • In Holland haben wir schon ein ADG, es ist jetzt ein Paar Jahr in Kraft.

    Was Westerwelle sagt dass es dazu führt das Menschen mit einer anderen Hautfarbe und ausländischen Herkunft nicht mehr zu Vorstellungsgespräche eingeladen werden, das stimmt, so ist der Praxis in Holland jetzt.

    Wenn man sich bewerbt mit einem ausländischen Namen sag mal Marokanisch oder Türkisch, wird man nicht eingeladen. Wenn dieselbe Person sich bewerbt mit einem Niederländischen Namen, dann wird er eingeladen. Man hat es viele male ausprobiert. Es war immer dasselbe.

    Also, es wirkt nicht immer so wie man es gemeint hat dass es soll wirken. Gesetze sind wie Medikamente, es gibt immer nicht vorgesehene Nebenwirkungen.

    Lieve groeten, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ichAnonym
  • 07.03.2005, 16:45h
  • Genau Herr Westerwelle,

    wenn ich mich bewerbe, dann schreib ich ganz oben auf den Brief "Ich bin schwul"....

    Ja nee, is klar.

    Das Argument is allerdings mal für A...llerwertesten.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 egalAnonym
  • 07.03.2005, 16:57h
  • @ich
    Ist doch ganz einfach: Alle Ledigen werden nicht mehr eingeladen, nur noch Verheiratete bekommen einen Job, denn es könnte doch sonst auch ein Homo dahinterstecken, ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#8 wolfAnonym
  • 07.03.2005, 17:08h
  • hier beisst sich nicht der hund, sondern die kuh in den eigenen schwanz !
    wie kann das adg arbeitsplätze kosten ????
    abgesehen davon das es diese ja überhaupt nicht gibt.
    spricht doch aber für die moral unserer arbeitgeber, abgesehen davon, dass es doch sehr vielen herrschaften in diesem land sehr angenehm wäre, gleich nach namen die "spreu vom weizen" zu trennen.
    wie tief ist dieses land gesunken um ein an sich positives gesetz, abzulehnen, weil für die betroffenen nachteile zu erwarten sind ?
    jahrelang mussten wir uns das gewäsch über die faulen langzeitarbeitslosen anhören, die angeblichen 4 millionen, obwohl jedem klar sein musste, dass die dunkelziffer damals auch schon bei 7 millionen lag.
    da es ja offensichtlich nur um kohle geht, sollten die herren wirtschaftsbosse ihre gewinne mal wieder in deutschland deklarieren, dann wäre schon vielen geholfen, zumindest könnten sich unsere politiker mal wieder die diäten erhöhen, siehe krankenkassen.
    dieses gesetz ist verdammt wichtig und sei es nur um sich nicht von nachbarn als schwule sau beschimpfen lassen zu müssen.
    schwesterwelle hängt doch wieder sein dingelchen nach dem wind.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 BebeAnonym
  • 07.03.2005, 17:15h
  • Wo das ADG Arbeitsplätze kostet, kann mir auch irgendwie niemand erklären, auch Dr. Merkel oder der Herr Schwesterwelle nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 halloauchAnonym
  • 07.03.2005, 17:36h
  • wie bitte? was habt ihre alle für probleme? moslemextremisten??

    seit wann sind richtige muslime extremisten? so ne dumme bemerkung kann wohl nur von jemandem kommen, der inner katholischen kirche ist........

    manchmal glaub ich, das ein großteil von uns "schwestern" nur das eine im kopf hat und sonst garnix!

    das adg muss durchgesetzt werden, damit arbeitsplätze erhalten werden!

    denn diese ganze debatte die derzeit in der brd geführt weird, über länger arbeiten, kündigungsschutz weg und dergleichen vernichtet arbeitsplätze! denn wer ernsthaft glaubt das durch arbeitszeitverlängerung und aushebelung des kündigungsschutzes mehr arbeitsplätze gweschaffen werden, der liest warscheinlich auch bildzeitung, ist michael schumacher fan(ganz doll traurig, weil schumi unfall hatte, der arme), qualmt auf dem klo. sowas machen aber eigentlich nur bollerheten!!!

    wenn da irgendwas in einem bewerbungsfragebogen steht nach dem motto sind sie schwul oder so kreuze ich nein an! ganz einfach. merkt ihr etwa nicht, das ihr fragen nach der sexuellen orientierung, nach religionszugehörigkeit und z.bsp. nach gewerkschaftszugehörigkeit immer mit nein beantworten dürft, also lügen dürft?? ja sogar müßt! denn sonst wird dieser staat bald zu einem totalen, diktatorischen überwachungsstaat, schlimmer als in der ddr!!

    oder hat die regierung etwa damals ihr versprechen mit der lebpart nicht gehalten??

    da sollen mal solche spinner von der scheiss fdp ihre fresse halten, die sind doch eh noch rechtskonservativer als die scheiss cdu/csu!!

    und wer glaubt, das jeder islamist ein potenzieller terrorist ist, ist für mich nen spinner und hat nicht in geschichte aufgepasst! ich erinnere hier mal an die katholische kirche und ihr verhalten im zweiten weltkrieg.........

    ich bin für das adg! genauso wie der lsvd, die pds & der dgb!!

    mehr infos oder diskussionslust??

    gayromeo.com/nazis-raus

    nazis-raus-aus-den-parlamenten@arcor.de

    cu, admin von nazis-raus
  • Antworten » | Direktlink »