Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25150
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Pfarrer vergleichen Homosexualität mit Sex mit Tieren


#9 PelayoProfil
  • 02.12.2015, 18:16hBerlin
  • Antwort auf #8 von Anthrazit
  • Seit Tausenden von Jahren fragen die Menschen nach Gott. Sie haben verschiedene Religionen entwickelt, die sich oft durch Waffengewalt ausgedehnt und zu Weltreligionen entwickelt haben.
    Es gibt kaum seriöse Menschen, die nicht die Frage nach Gott stellen. Es gibt das Sprichwort "Die Hoffnung stirbt zuletzt". In jeder Phase seines Lebens braucht der Mensch Hoffnung, auch und gerade in der Endphase des Lebens.
    Einen wissenschaftlichen "Beweis" zu Gott gibt es nicht und kann es nicht geben. Der Reformator Ulrich Zwingli vergleicht das Verhältnis des Menschen zu Gott mit der Frage: Was weiß ein Käfer, was ein Mensch ist?
    Es gibt aber die Sehnsucht nach Gott und nach einem Weiterleben. Nach C.G. Jung sollten wir Menschen Ahnungen, die tief in uns sind und sich nicht verdrängen lassen, ernst nehmen.
    Keiner von uns hat also den Beweis, dass es Gott gibt, aber eben auch nicht den Beweis, dass es ihn nicht gibt. Auch Anthrazit nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel