Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 04.12.2015, 09:54h               Teilen:   |

Jetzt auf DVD und Blu-ray

Mode, Sex, Drogen und Neurosen: "Saint Laurent"

Der Film "Saint Laurent" ist am 4. Dezember 2015 auf DVD und Blu-ray erschienen
Der Film "Saint Laurent" ist am 4. Dezember 2015 auf DVD und Blu-ray erschienen

Im Look der 1970er Jahre erzählt "Saint Laurent" die bewegende Geschichte des französischen Modedesigners Yves Saint Laurent auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

Ende der 1960er Jahre befindet sich Yves Saint Laurent (Gaspard Ulliel) auf dem Höhepunkt seines Ruhms: Er verzaubert und inspiriert Menschen auf der ganzen Welt mit seinem Talent zur Mode.

Nach seinem Einstieg bei Christian Dior gelingt es ihm in kurzer Zeit mit seinem eigenen Unternehmen nicht nur seine Kollektionen, sondern auch sich selbst weltweit als Marke zu etablieren. Doch im Haifischbecken der Pariser Haute-Couture Modewelt, die aus großen Egos, Party-Orgien und exzessivem Drogenkonsum besteht, driftet der außergewöhnliche Modeschöpfer im Rampenlicht der Presse immer wieder zwischen Erfolg und Niederlage, Fantasie und Realität, Alkohol und Tabletten an den Rand des Abgrunds.

Rückhalt bekommt er in all der Zeit von seinem Geschäftspartner und Lebensgefährten Pierre Bergé (Jérémie Renier).

Im detailgetreuen und authentischen Look der 1970er Jahre erzählt "Saint Laurent" (2014) die bewegende Geschichte des französischen Modedesigners Yves Saint Laurent zwischen 1968 und 1976, als er auf dem Höhepunkt seiner Karriere war. In Rückblenden wirft das Drama von Bertrand Bonello einen intensiven Blick auf das schillernde Leben und die Psyche der 2008 verstorbenen Modeikone.

Fortsetzung nach Anzeige


Das zweite Biopic über YSL

Exquisit besetzt mit einem überzeugenden Gaspard Ulliel ("Hannibal Rising"), Léa Seydoux ("Mission: Impossible – Ghost Protocol") und Jérémie Renier ("The Kid with a Bike") begeistert "Saint Laurent" Filmkritiker und Modefans gleichermaßen.

"Saint Laurent" war im Jahr 2014 das zweite Biopic aus Frankreich über die faszinierende Karriere des Modeschöpfers, das neun Nominierungen für den César erhielt (u.a. Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller) und bildete Frankreichs Oscar®-Einreichung für den besten ausländischen Film.

Im Gegensatz zu Jalil Lesperts früher veröffentlichtem "Yves Saint Laurent" bedient sich Bonellos Film einer anderen und erotischeren Herangehensweise, die tiefer in die Psyche des Modemachers eindringt und sich auf seine Neurosen, Unsicherheiten, Wahnvorstellungen sowie seine Drogensucht konzentriert. (cw/pm)

Youtube | Offizieller deutscher Trailer zum Film
  Infos zur DVD
Saint Laurent. Biopic. Frankreich 2013. Regie: Bertrand Bonello. Darsteller: Gaspard Ulliel, Jeremie Renier, Louis Garrel, Helmut Berger, Brady Corbet. Sprache: Deutsch, Französisch. Untertitel: Deutsch (optional). Laufzeit: ca. 144 Minuten. Extras: Featurette: Betrand Bonello, B-Roll, Interviews mit Cast & Crew. FSK 12. Universum Film GmbH
Links zum Thema:
» Mehr Infos zur DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon
» Die Blu-ray bei Amazon bestellen
Mehr zum Thema:
» Jetzt auf DVD: "Yves Saint Laurent" (05.09.2014)
Galerie
Saint Laurent

11 Bilder
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: yves saint laurent, ysl, biopic, dior, gaspard ulliel, jérémie renier, léa seydoux, saint laurent
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Mode, Sex, Drogen und Neurosen: "Saint Laurent""


 Bisher keine User-Kommentare


 DVD - DRAMEN

Top-Links (Werbung)

 DVD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Sex im Auto: Jeder Zweite hat's getan Bad Säckingen: Interkulturelle Woche zensiert schwulen Film Linke NRW fordert: Schulden machen für LGBTI-Akzeptanz US-Politiker wirbt mit Dragqueens
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt