Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?25181

Diese 21 Zentimeter hohen und gut ein Kilo schweren Statuen sind ein Dankeschön für Großspender (Bild: Aidshilfe Köln/Danny Frede)

  • 7. Dezember 2015, 17:01h
    Noch kein Kommentar
    Köln

Die Aids-Hilfe Köln ruft zusammen mit Freunden und Wegbegleitern von Dirk Bach zu Spenden für ein Wohnprojekt für HIV-Positive auf, das nach dem 2012 verstorbenen Komiker benannt ist.

Unter dem Motto "Das Dirk Bach-Haus braucht Sie" will die Aidshilfe Köln mindestens 100.000 Euro weitere Spenden für den Umbau des Dirk-Bach-Hauses in Köln-Longerich zusammenbekommen. Unterstützt wird die Aktion von Prominenten wie Daniel Hartwich, Hape Kerkeling, Micky Beisenherz, Mary Roos, Margarethe Schreinemakers, Gregor Meyle, Hella von Sinnen, Bernd von Fehrn, Janine Kunze und Mirja Boes.

Die ersten zehn Menschen, die mindestens 10.000 Euro spenden, erhalten eine Dirk-Bach-Bronzestatue, die der Künstler und Bildhauer Hannes Helmke angefertigt hat. Eine Statue wurde bereits an Margarethe Schreinemakers übergeben, die nicht nur Botschafterin ist, sondern auch als erste 10.000 Euro für die Aktion überwiesen hat.

Das Haus wurde 1996 als Hospiz für Aidskranke unter dem Namen "Lebenshaus" eröffnet. Mit der Veränderung des Krankheitsbildes Aids vom Todesurteil hin zu einer chronischen Krankheit wurde es zu einem barrierefreien Wohnprojekt insbesondere für ältere schwule Männer, die HIV-positiv sind, umgestaltet. Das Projekt ist laut der Aidshilfe notwendig, weil es nach wie vor Diskriminierungserfahrungen in deutschen Pflegeeinrichtungen gebe. (pm/dk)

Spendenkonto

Verwendungszweck "Dirk Bach-Haus", IBAN: DE48 3702 0500 0007 1924 00, BIC: BFSWDE33XXX, Bank für Sozialwirtschaft