Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25188
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Aus Homophobie: Ungarn und Polen blockieren EU-Vereinbarung


#41 stromboliProfil
  • 09.12.2015, 19:58hberlin
  • Antwort auf #18 von gatopardo
  • dieser daherlaufende laienprediger wird als erster bei einer weiteren entgegenkommenskultur gegenüber religiösen ansprüchen, sein scherflein ins trockene bringen!
    Wer dem einen gibt darf dem andern nichts nehmen.. religiote logik!
    Und wenn dann erst mal der medial beklatsche brave islam sich seit an seit mit dem restabrahmistischen reformgesocks gegen die "fanatiker wenden, wenn dann die glocken läuten und der muezzin zum gemeinsamen gebet rufen, wird er seinen ultimativen religösen pflaumensturz erleben.

    Solange noch die muslime sich nicht zu dieser kollektiven verbeugung vor dem christlichen ideal stellen, solange aber wird der christliche marktschreier sich aufblähen und den fremdenduktus in sein gebrabbel einfügen, der ihm so die politische dimension seiner religionssekten vergessen lässt.

    Das ist ähnlich wie bei den faschisten, die solange sie ihr vergehen gegen die juden im faschismus leugnen, keinen nenneswerten fuss auf den politischen boden bekommen.
    Aber wenn sie seit an seit mit ihren nationalistischen/reaktionär-völkischen parolen auch ein quentchen israelpostivismus mit einflechten, gedeiht schon ihr mistbeet vorzüglich.
    Man schaue auf wilders, lePen, orban...
    Der deutsche faschismus hat hieraus gelernt.. siehe petry!

    "Gebändigte" religionen sind doch so durchsichtig weil einfältig; aber vorsicht, sie lullen ein!
    Grundsätzlich gibt es keinen schutz vor dem einfluss religiöser ideen, wird ihnen nicht ein grundsätzlich beschränktes wirken innerhalb der gesellschaft zugewiesen.
    Wenn wir uns mit dem kommenden islam als dritte-vierte große religionsgemeinschaft auseinander setzten, müssen wir die wirkungradien der abendländischen sektenunkultur bewerten.

    Die ihnen bislang zugestandenen rechte können nicht denen der hinzukommenden sekte/n vorenthalten werden, also ist der konflikt um die säkularität und einer religionsunabhängigen gesellschaft schon programiert.

    Um apostel tinnitus und seinen forderung nach neuen mauern und geistigem stacheldraht eine richtige richtung zu gben.. fordern wir einfach mal das verbot von religionen!

    Nicht mittels einwanderungsverbot lässt sich dieses problem aus der welt schaffen, sondern mit radikalität gegen radikales!
    Lasst uns sehen, wie die sich winden.. denk an die franz. revolution!

    Im ernst:
    Nur mittels einem stringenten verbotskonkordat zwischen staat und religionssekten, kann/muss eine zwangsläufig kommende einflussnahme durch alle hier anwesenden sekten verhindern.
    Alle anderen ansätze verhelfen den religionen nur ihren boden zu halten und zuu festigen.

    Es ist die religion, die die meinungsfreiheit, die grundsätzlich die freiheit eines jeden bedroht!
    Ihr muss ein grundsätzlicher verhaltenskodex aufgezwungen werden, sonst fallen wir hinter die zeit der aufklärung zurück..
    Im großen ganzen wäre dies das ende der demokratie an sich, die in eine theokratie herabsinkt.
    Das wäre wiederum im sinne der oligarchen & multinationalen wirtschaftsmächte, die gerade das geistige gefängnis "glaube" als instrument für seine durchsetzungsstrategien benötigt.

    In kleinen einzelnen würde es die verdummung der bevölkerungen fördern...
    bestes weil simpelstes beispiel, unser plappermaul!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#42 MariposaAnonym
#43 paren1957Ehemaliges Profil
  • 09.12.2015, 21:46h
  • Antwort auf #38 von hugo1970
  • Denen wird eine von Polen, Ungarn, der Slowakei und anderen östlichen Mitgliedstaaten blockierte Europäische Union leider auch nicht helfen. Im Gegenteil werden diese Länder in Zukunft alles daran setzen, dass auch in Resteuropa Homo-Rechte zurückgefahren werden. Das können sie erreichen, indem sie andere wichtige Entscheidungen blockieren, an denen der Rest ein substantielles Interesse hat. Das hat, wie man immer wieder sieht, zumindest die deutsche Regierung an Homo-Rechten nicht. Insofern müssen wir froh sein, dass Angela Merkel nicht dem Osteuropa-Club beitritt. Aus Sachsen und Bayern würde sie dafür bestimmt Zustimmung erhalten. Wenn AfD in Deutschland und Front Nationale in Frankreich noch stärker werden, wird gelebte Homosexualität ohnehin wieder strafrechtlich verfolgt werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#44 TheDadProfil
  • 09.12.2015, 23:25hHannover
  • Antwort auf #36 von Johannes45
  • ""Wenn Dummheit weh tun würde, müßtest Du den ganzen Tag schreien.""..

    Das überlaß ich dann Leuten wie Dir..

    Die Walachei kam erst nach dem osmanischem Reich zu Rumänien, denn es stand unter russischem, und damit unter Orthodoxem Protektorat..

    Und aus Siebenbürgen kamen nach 1933 Zehntausende Siebenbürgen-Deutsche heim ins Reich..
    Und nach 45 in die BRD..
    Davon war keiner Muslim..

    Deine Hetze wird dadurch nicht besser..

    Du solltest Deine Links aufmerksamer lesen..

    Wenn du nun noch schlüssig nachweist dass die Türken schuld an der Völkerwanderung der Goten waren, laß ich dich einweisen !

    ""Wenn Du die Christianisierung und das Habsburger Reich mit der Ausbeutung und Unterdückung des Balkas durch das das Osmanische Reich gleichsetzen willst, in der Art und Weise, wie Ungarn, Siebenbürgen oder auch Slowenien und Kroatien regiert wurden,""..

    Will ich nicht..
    Das macht die Geschichte..
    Ruf mal "Habsburger" auf..
    Von dort aus läßt sich jede Beteiligung dieser Sippe an jedem Krieg in Europa in den letzten 1.000 Jahren nachvollziehen..

    Mindestens 90 % davon "Religionskriege" im Auftrag der Katholiban..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#45 TheDadProfil
  • 09.12.2015, 23:28hHannover
  • Antwort auf #37 von hugo1970
  • ""Für pegida anhänger ist das Bild fest einbetoniert im Hirn: Jeder was ein bißchen dunkeläutig, viele haare im gesicht hat, stärker behaart ist automatisch ein gefährlicher Islamist ist.""..

    Echt ?
    Ich hab Brustfell..
    Bin ich nun auch ein Muslim ?

    Kann man da wat machen ? -lol-

    "PEGIDA"-Anhänger sind nicht einmal doof wie Brot..
    Nur wie die Brotdose..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »
#46 gatopardo
#47 MariposaAnonym
  • 10.12.2015, 18:02h
  • Ademas Pablo Iglesias es muy guapo....

    Sin embargo temo yo que tengas razon, lamentablemente.....
    Es siempre la misma cancion en este sistema.
  • Antworten » | Direktlink »
#48 gatopardo
  • 10.12.2015, 18:58h
  • Antwort auf #47 von Mariposa
  • Nooo, Pablo Iglesias es muy feo. ¿Creo que te hayas confundido? El guapetón es Pedro Sánchez del Partido Socialista (PSOE).
    Nochmal auf Deutsch, damit unsere Leute das hier auch verstehen:
    Mariposa(Schmetterling) meinte, dass Pablo Iglesias von PODEMOS sehr hübsch sei, aber ich finde ihn hässlich und glaube, dass er ihn mit Pedro Sánchez von der Sozialistischen Partei verwechselt, der ein bildschöner junger Mann ist. Wenn der die Wahlen am 20.Dez. gewinnt, könnt Ihr ihn auf dem Bildschirm begutachten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #47 springen »
#49 hugo1970Profil
#50 TheDadProfil

» zurück zum Artikel