Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 10.01.2016, 09:50h           5      Teilen:   |

"Dat klingk noh Kölle"

Höhner besingen Homo-Hauptstadt Köln



Der Ruf Kölns als Deutschlands freundliche und tolerante Schunkel-Metropole ist seit den Vorfällen in der Silvesternacht in Verruf geraten, doch das hatten die Höhner natürlich nicht ahnen können, als sie im vergangenen Jahr ihr neues Album "Alles op Anfang" in Südfrankreich aufnahmen. Seit Freitag ist es im Handel erhältlich, inklusive des Stücks "Dat klingk noh Kölle" (Das klingt nach Köln).

Diese schmissige Liebeserklärung an die "jecke" Domstadt dürfte im Karneval wie beim CSD rauf und runter gedudelt werden, enthält es doch die schöne Zeile: "Tollerant, för alles offe, lesbisch – oder schwul. Jäje rääts – do heiß et he: Arsch huh!" (Tolerant, für alle offen, lesbisch oder schwul. Gegen rechts – da heißt es hier: Arsch hoch!").

Universal Music nennt das Lied in der Pressemitteilung zum neuen Album ein "klares und wichtiges Statement zur Lage der Nation". Das mag etwas übertrieben sein (siehe Lyrics unten), aber in er Tat haben die Höhner die langjährigen politischen Grundkoordinaten der Stadt – "Wir lieben Köln, wir lieben Homos, wir sind alle Freunde" – in ihrer 43-jährigen Bandgeschichte erstmals musikalisch auf den Punkt gebracht. Vielleicht gerade zur richtigen Zeit.

Ein Musikvideo zu "Dat klingk noh Kölle" gibt es leider noch nicht, bei Amazon.de kann man in das Stück zumindest reinhören. (mize)


Dat klingk noh Kölle (Lyrics)

Du bes einzig – ävver nit artig – du bes e Orjinal – Orjinal!
Du bes irjendwie jet besonderes – un eijentlich nie normal – nie normal!
Du bestimmps nit jrad dä neuste Trend- eher kütt dä Trend zo dir!
Du bes hück dojäje – un morje schon dofür!

Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Chaotisch un verrückt.
Oh oh oh oh
Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Un janz spezielle Lück -
die dun nit su als ob,
die sin e besje jeck.

Du häss ding eijene elf Jebote – jäjen dä Rest dä Welt – Rest dä Welt!
Du bes un blievs en iewije Baustell – Tunnel, Opernhaus, – koss alles Jeld – vell Jeld!
Wie jedanz, jelaach, jefiert weed, dat bestemmp ding Komitee!
Wä dozojehürt hätt jet em Portemonai!

Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Chaotisch un verrückt.
Oh oh oh oh
Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Un janz spezielle Lück -
die dun nit su als ob,
die sin e besje jeck.

Tolerant, för alles offe, lesbisch – oder schwul.
Jäje rääts – do heiß et he: Arsch huh!

Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Chaotisch un verrückt.
Oh oh oh oh
Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Un janz spezielle Lück -
die dun nit su als ob,
die sin e besje jeck.

Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Chaotisch un verrückt.
Oh oh oh oh
Dat klingk noh Kölle!
Oh oh oh oh
Un janz spezielle Lück -
die dun nit su als ob,
die sin e besje jeck.

Links zum Thema:
» Homepage der Höhner
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 448             7     
Service: | pdf | mailen
Tags: höhner, köln
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Höhner besingen Homo-Hauptstadt Köln"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
10.01.2016
09:56:18


(-1, 5 Votes)

Von Julian 80


Also nur, weil da an einer Stelle Schwule und Lesben besungen werden, ist das ja noch lange keine Homo-Hymne. Die Bläck Fööss aus Köln haben schon vor vielen Jahren auch ein Lied gehabt (Kölscher Stammbaum), wo wir erwähnt wurden.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
10.01.2016
10:23:15


(+6, 6 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015


Können nicht alle Menschen so offen/locker umgehen mit Ihren Mittmenschen?, egal was für wellche!
Es zeigt auch mir, realisten, das man die Hoffnung auf bessere/offenere Zeiten nicht aufgeben soll!!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
13.01.2016
01:15:13


(+2, 2 Votes)

Von Anthrazit
Aus Alfter (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 21.08.2015


Jeck, loss Jeck elans.

Silvesternacht:
Link zu www.zeit.de


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
15.01.2016
18:29:29


(-2, 2 Votes)

Von andre


Musik klingt mir wie, stellenweise geklaut, von der EAV.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
17.01.2016
11:37:56


(0, 2 Votes)

Von GeorgG


und ich dachte immer, Berlin sei die deutsche Homo-Hauptstadt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Will & Grace vor Reunion? Hirschfeld-Briefmarke: Schäuble hat das letzte Wort Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht Uganda: Polizei verhindert CSD
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt