Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.01.2016, 18:47h           7      Teilen:   |

"Studientag Genderismus"

Anti-"Gender"-Tagung auch in Bayreuth

Der Einladungsflyer zu der Veranstaltung
Der Einladungsflyer zu der Veranstaltung

Evangelikale Gruppen lassen unter anderem Gabriele Kuby über "Risiken und Nebenwirkungen" des "Gender Mainstreaming" referieren.

"Nach der Gender-Ideologie bestimmt jeder Mensch sein Geschlecht selbst. Dies steht im Widerspruch zur Schöpfung Gottes", so das Faltblatt zu einer Veranstaltung, zu der mehrere evangelikale Gruppen für diesen Samstag in Bayreuth aufrufen. "Wenn heute in Kindergärten und Schulen (wie im Bildungsplan 2015 der Grün-Roten Landesregierung in Baden-Württemberg) die Genderpädagogik unter dem Begriff 'sexuelle Vielfalt' praktiziert werden soll, müssen wir gegen diese Form der Indoktrination als Eltern und Christen auftreten."

Zu dem "Studientag" über "Risiken und Nebenwirkungen" des "Gender Mainstreaming", worunter erzkonservative und rechte Propagandisten alle Bemühungen zur Emanzipation von Frauen und LGBT zusammenfassen, laden die "Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern" und die Gruppe "Luther – Evangelische Jugend Bayreuth" ein.

Eine der Rednerinnen in der Nikodemuskirche ist die fundamentalistische Katholikin Gabriele Kuby, die seit Jahren gegen LGBT-Rechte ankämpft – in eigenen Büchern, in Talkshows und auf der Straße etwa als Rednerin bei der "Demo für alle". Ihr Vortrag in Bayreuth steht unter dem Titel "Umerziehung der Kinder als Weg zum neuen Gendermenschen".

Fortsetzung nach Anzeige


Entwicklungs-"Beeinträchtigung" Gender Mainstreaming

Ein weiterer Redner ist der Gehirnforscher Prof. Dr. Manfred Spreng, der schon in mehreren Büchern argumentiert hat, dass "Gender Mainstreaming" eine "Vergewaltigung der menschlichen Identität" sei, die zu zahlreichen Krankheiten führe. Der Genderismus, der unter anderem die "Förderung homosexuellen Verhaltens" betreibe, führe zudem zur "Aushöhlung der Familie" und sei gegen die "göttliche Lebensordnung" gerichtet.

Sein Vortrag steht unter dem Titel "Über die Problematik normaler (Gehirn-)Entwicklung von Kindern im Spannungsfeld von Gender Mainstreaming".

Die Veranstaltung in Bayreuth findet eine Woche vor einem ähnlichen und größeren Symposium in Stuttgart statt: Am 23. Januar will die homophobe Bewegung "Demo für alle" in der Liederhalle über "Gender und Sexualpädagogik auf dem Prüfstand der Wissenschaften" diskutieren (queer.de berichtete). Gegen die Veranstaltung hat das "Aktionsbündnis gegen die 'Demo für alle" inzwischen einen Protest vor Ort angekündigt. (nb)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 7 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 70             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: bayreuth, evangelikale, gender, bildungsplan, gabriele kuby, manfred spreng
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Anti-"Gender"-Tagung auch in Bayreuth"


 7 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.01.2016
19:37:26


(+3, 3 Votes)

Von Just me


Zitat: "Wenn heute in Kindergärten und Schulen (...) die Genderpädagogik unter dem Begriff 'sexuelle Vielfalt' praktiziert werden soll, müssen wir gegen diese Form der Indoktrination als Eltern und Christen auftreten."

Ein interessanter Blogpost zum Thema hier:
"Sobald queere Lebensweisen explizit benannt und thematisiert werden, ist von 'Indoktrinierung' oder 'Frühsexualisierung' die Rede. Davon abgesehen, dass dies natürlich großer Blödsinn ist, fällt auf, wie Heteronormativität hier bewusst oder unbewusst ausgeblendet wird. Dass es sich dabei - folgt man der verqueren Logik - aber ebenfalls um 'Indoktrinierung' bzw. 'Frühsexualisierung' handelt, kann nur deshalb so wunderbar verschleiert werden, weil Heteronormativität unmarkiert und damit unsichtbar bleibt. Dieser 'diskrete Charme' bildet meines Erachtens die tragende Säule bei ihrer Wirkungsweise."

Link zu www.queergeist.com


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
11.01.2016
20:13:59
Via Handy


(+7, 7 Votes)

Von Wissenschaftler


Bin dafür, dass sämtlichen "Wissenschaftlern", die mit "göttlicher Ordnung" und solchem Nonsens argumentieren, sämtliche akademischen Titel und Grade entzogen werden. Wer noch?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
11.01.2016
20:35:18


(+3, 3 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015


Bei sollchen nachrichten, wird es mir angst und Bange.
Gerade diese eckligen monster sind die größte Gefahr für die Menschheit und Gesellschaft.
Die müßen wirklich krank sein dort oben im Hirn, denn in der heutigen Zeit kann man doch einfacher und ohne das man jemanden klein macht an die Macht kommen und sie erhalten, ich weiß es echt nicht mehr was in denen ihres kranken Hirn vor sich geht.
Phobie ist eingentlich tatsächlich die richtige Bezeichnung, denn nur Angst vor irgend etwas, kann den menschen gegen etwas so dermaßen schizophren lassen werden.
Aber Mittleid kann ich mit den Personen doch nicht haben.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
11.01.2016
20:49:14
Via Handy


(+2, 4 Votes)

Von Maus Mops


Ich habe mir sagen lassen das dieses Treffen in der Nikodemuskirche stattfinden muss, da es in Bayreuth keine Gummizelle gibt wo alle reinpassen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
11.01.2016
22:15:02


(+3, 3 Votes)

Von Homonklin44
Aus Tauroa Point (Schleswig-Holstein)
Mitglied seit 08.07.2014


An eine 'göttliche Lebensordnung' zu glauben, ist ja Privatsache, aber wissenschaftlich ist das nirgends, und wird es dadurch nicht, indem man versucht, seinen Glauben der Natur überzustülpen.

Was die da treiben, ist eine Vergewaltigung an der natürlichen Vielfalt. Aber in Sachen Vergewaltigung sind die religiotischen Spacken ja richtig eifrig am Werk.

Auch mit sturer Erkenntnisresistenz ( eigentlich keine 'normale' Gehirnentwicklung) und gewählt verkleinertem Horizont lässt sich die offenbare Vielfalt in der Natur mit all ihren Alterismen nicht in Abrede manöverieren.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
12.01.2016
11:32:51


(+1, 3 Votes)

Von Felix


Der konservative Rollback nimmt immer mehr Fährt auf.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
12.01.2016
15:05:55


(+2, 2 Votes)

Von Klare Kante


Bei der Veranstaltung in der Wagnerstadt Bayreuth kommen ja die richtigen geistigen Brandstifter in der Nikodemuskirche zusammen! Am besten sollte man denen folgendes Video vor den Latz knallen:

Youtube-Video:


Und dann möchte ich die Fratze der Kuby sehen, wenn sie und die anderen damit beschallt werden!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Bayreuth


 POLITIK - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Paragraf 175: Die Rehabilitierung rückt endlich näher Trans-Verbot in US-Armee aufgehoben Trauungen in aufblasbarer rosa Kirche beim CSD Leipzig Coming-out in der Hetero-WG
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt