Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25394
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Jugendliche überfallen Hannovers queeres Zentrum


#1 NoMercyAnonym
  • 14.01.2016, 12:02h

  • Wie bitte...
    SM Treffen überfallen?
    Die kleinen Drecksäcke gehörten ans Andreaskreuz geschnallt und gefickt bis der Ar.... blu....!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FelixAnonym
  • 14.01.2016, 13:22h

  • Wenn Kirchen und Teile der Politik Homohass schüren, bleibt das eben langfristig nicht ohne Konsequenzen.

    Die rasant zunehmenden Übergriffe werden wohl leider erst der Anfang sein...

    Aber die Hetzer aus Politik und Kirche, die so gerne ihre Hände in Unschuld waschen, und auch deren Mitglieder und Wähler, haben genauso Blut an ihren Händen wie die Täter!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 m123Anonym
#4 AnthrazitProfil
  • 14.01.2016, 13:35hAlfter
  • Wie blöde darf man eigentlich sein? Mit realistischen Nachbildungen echter Schußwaffen eine extrem gespannte Situation herbeizuführen in der zB Polizeikräfte sich schnell gezwungen sehen könnten Notwehr anzunehmen. Ich frage mich ob diesen beschissenen kleinen Schmierlappen eigentlich bewußt ist daß sie ein hohes Risiko für Schaden an Leib und Leben, potentiell tödlich, eingegangen sind.

    Motiviert durch, ich mutmaße mal munter vor mich hin, etwas das sie für "Mut" halten? Mut bedeutet Gefahren zu verstehen und richtig abschätzen zu können, und Risiken bewußt einzugehen. Nicht aus tiefster Dumm- und Unwissenheit und infantiler Geltungssucht das Leben zu riskieren um ein paar Schwuchteln in Angst zu versetzen und eine Handvoll Euros abzustauben.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TomOfGermanyAnonym
#6 JarJarProfil
  • 14.01.2016, 14:09hKiel
  • Was glauben die Kasper eigentlich was es da zu holen gibt? Hoffentlich kriegen die alle drei von den Idioten.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 LuziferAnonym
  • 14.01.2016, 15:39h

  • Die kleinen Biester hätten an Ort und Stelle von den anwesenden Dom's "behandelt" werden sollen...aber ohne Safeword!

    Mit Kuscheljustiz kommt man bei solchen Jungs nicht weiter.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KlarAnonym
  • 14.01.2016, 15:51h
  • Antwort auf #5 von TomOfGermany

  • Für so einen Scheiss riskiert man nicht sein Leben
    Egal ob Homo oder Hetero ( falls dein Spruch gegen Schwule ging): Wenn du mit täuschend echt aussehenden Pistolen ( und du in dem Moment davon ausgehen musst das die echt sind ) bedroht wirst, will ich sehen was du unternommen hättest.
    Aber im Internet groß die Klappe aufmachen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#9 TheDadProfil
  • 14.01.2016, 17:25hHannover
  • Antwort auf #7 von Luzifer
  • ""Die kleinen Biester hätten an Ort und Stelle von den anwesenden Dom's "behandelt" werden sollen...aber ohne Safeword!""..

    Deine Androhung einer Straftat gegen die Sexuelle Selbstbestimmung ist ebenso schwachsinnig wie der Kommentar Nr.#1 !

    Wie kommst du eigentlich auf die "Idee" das man DIR nach einer solchen VERGEWALTIGUNG mit "Kuscheljustiz" begegnete ?

    Und wie kommst du auf die absurde "Idee" Dich mit solchen Phantasien irgendwie "besser" zu verhalten, als die Täter von Köln ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#10 TheDadProfil
  • 14.01.2016, 21:33hHannover
  • Interessante "Bewertung" von Kommentar Nr.#9..

    Die "Massenweisen sexualisierten Angriffe" auf Frauen in Köln, Hamburg und anderwo sind also "verabscheuungswürdig"..

    Aber solche kleinen Bubies darf man dann ungestraft
    ""ans Andreaskreuz geschnallt und gefickt bis der Ar.... blu....!""

    oder
    ""an Ort und Stelle von den anwesenden Dom's "behandelt" werden sollen...aber ohne Safeword!""

    mit Gewaltphantasien überhäufen, und einer LYNCHJUSTIZ überantworten !

    Ihr habt ein merkwürdiges Verständnis von Justiz !
    Und ein merkwürdiges Verständnis von "sexualisierter Gewalt" gegenüber Opfern !

    Solche Allmachtsphantasien kann man behandeln !
    Unfaßbar was man hier für einen Schwachsinn lesen muß !
  • Antworten » | Direktlink »
#11 ShelterAnonym
  • 14.01.2016, 21:59h
  • Antwort auf #10 von TheDad
  • Ich denke die Kommentatoren meinten das mit der Art der Bestrafung nicht wortwörtlich.
    Es ist eine schwarze Ironie dass der Überfall ein SM treffen betraf. Das lädt zu überzogenen Kommentaren ein.
    Um die Täter muss sich natürlich Polizei und Richter kümmern. Aber nicht so lasch, dass sie nächste Woche den nächsten Überfall begehen.

    Was das jetzt allerdings mit den Taten in Köln zutun hat erschließt sich mir nicht. Diese Täter gehören natürlich auch vor einen Richter.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#12 HansAnonym
  • 14.01.2016, 22:11h
  • Antwort auf #5 von TomOfGermany
  • Du Schwachk.....!!

    1. Wie kommst du auf gestandene Kerle? warst du dabei?

    2. Prallen Pistolenkugeln an gestandenen Kerlen ab?

    3. Deine Vermutung ist übrigens falsch! Wir treffen uns in "zivilem" Outfit.

    4. mehr will ich gar nicht schreiben, wirst du bestimmt eh nicht verstehen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#13 AnthrazitProfil
  • 14.01.2016, 22:24hAlfter
  • Antwort auf #8 von Klar
  • "und du in dem Moment davon ausgehen musst das die echt sind"

    Das ist der wichtigste Satz im Umgang mit Waffen überhaupt.

    Nichts außer dem Leben ist es wert daß man das Leben dafür riskiert. Alles was eine Waffe sein könnte, ist eine Waffe. Jede Schußwaffe ist stets fertiggeladen, gespannt und entsichert. Wer mit einer Waffe droht ist auch bereit sie einzusetzen.

    Sinngemäß trifft das auf alle Dinge zu die Schäden an Leib und Leben verursachen können.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#14 hugo1970Profil
  • 14.01.2016, 23:11hPyrbaum
  • Antwort auf #1 von NoMercy
  • Wie Dad mir ins "Stambuch" geschriebe hat, wir dürfen uns nicht auf dieselbe Stufe stellen, wie unsere Gegner oder gemeine verbrecher.
    Wer weiß, vielleicht haben sie aus äußere Not gehandelt, dann würde ich Gnade vor Recht walten lassen. Ein paar aufgebrummte Sozialstunden können Wunder bewirken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#15 TheDadProfil
  • 14.01.2016, 23:17hHannover
  • Antwort auf #11 von Shelter
  • ""Ich denke die Kommentatoren meinten das mit der Art der Bestrafung nicht wortwörtlich.""..

    Und ich denke, man kann sich im Sinne einer humanistischen Gesinnung grundsätzlich gegenüber anderen Menschen so äußern, wie man erwartet selber behandelt zu werden !

    Das schließt ein, sich keinen Gewaltphantasien ausgesetzt zu sehen, oder die Todesstrafe zu fordern !

    ""Was das jetzt allerdings mit den Taten in Köln zutun hat""..

    Weil diese "schwarze Ironie" offenbart, das sexualisierte Gewalt in vielen Köpfen schlummert..

    Auch hier gilt dann :
    Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem anderem zu !

    Nicht einmal in Gedanken !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#16 EhlaAnonym
#17 NoMercyAnonym
  • 15.01.2016, 00:13h
  • Antwort auf #15 von TheDad

  • Weil diese "schwarze Ironie" offenbart, das sexualisierte Gewalt in vielen Köpfen schlummert..

    Auch hier gilt dann :
    Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem anderem zu !

    ach Daddy ja sicher Du hast wie fast immer nicht unrecht:
    Aber wenn wer wenn nicht gerade
    SMler haben sexualisierte Gewalt in den Köpfen. wenn auch hoffentlich einvernehmlich.

    Und das einem bei so kleinen Pissern
    mit homophobem Gedankengut die dreist Schwule ausrauben wollen, Gewaltphatasien kommen,und da
    passenderweise Sexuelle, sei einem dochmal gegönnt. Natürlich soll die keiner wirklich vergewaltigen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#18 IsaakAnonym
  • 15.01.2016, 00:35h
  • Antwort auf #2 von Felix
  • Ja! Ich kann mir wirklich sehr gut vorstellen, dass der 15-Jährige von kirchlicher Seite beeinflusst worden war. Vielleicht mit zu viel Weihrauch oder anderen Stimulanzien. Und wenn nicht die Kirche, dann war's bestimmt die Politik: Etwa die fiese SPD, die für die Eheöffnung nicht die Regierungsgeschäfte hinschmeißt oder gar Frau Merkel herself.

    Die Idee, dass der 15-jährige wohl einfach nur ein etwas überdrehter und dummer Teenager war und kein fanatischer "Homohasser" lassen wir dagegen mal besser verschwinden. Wäre auch zu absurd!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#19 SchwTAAnonym
  • 15.01.2016, 07:19h
  • Okay, haben wir jetzt genug im Sandkasten gespielt und wie die kleinen Mädchen vor vorgehaltener Hand gekichert: "Hihi, er hat 'SM' gesagt, huiiii..."?

    Der Andersraum ist schon zuvor immer wieder überfallen worden, allerdings zu Zeiten, in denen sich keiner darin aufgehalten hat, soweit zumindest mein Kenntnisstand. Offensichtlich funktionieren die nun eingebauten Sicherheitssysteme, denn sonst hätte es diesen Auftritt à la Billy the Kid vielleicht nicht gegeben. Ein schwulenfeindlicher Hintergrund existiert meines Wissens nicht, es ging denen nur um Kohle und Elektronik - also letztendlich ein "banaler" Einbruch bzw. Überfall.

    Und Leute, wen einem mit einer Waffe oder einem einer Waffe ähnlich sehendem Gegenstand vor der Nase herunmgefuchtelt wird, besonders bei "Neulingen" in ihrem "Job", die meist hochnervös sind, dann spielt man nicht den Helden, wenn man überleben möchte.

    Die Täter gehören bestraft - und zwar nicht mit dem sonstigen Klapps auf die Finger und dem "dududu", sondern soweit, wie es unsere Rechtsprechung eben zulässt, gerade weil sie so jung sind. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, als kalkulierten die Täter das eiskalt ein, und in der Summe überwiegt der Kick oder der Gewinn über die strafrechtlichen Konsequenzen. Ob das letztendlich über die Ausnutzen des Strafmaßes oder eine bessere Präventionsarbeit effizienter wird, weiß ich nicht, aber so kann es nicht weitergehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 NilsAnonym
  • 15.01.2016, 10:13h
  • Antwort auf #13 von Anthrazit
  • Gebe dir 100%ig Recht, nur mit dem Zusatz, das unsere Justizfreunde mit den langen Roben das leider anders sehen. Mit schlimmer Kindheit kann man jeden Richter davon überzeugen, dass man ja gar nicht vor hatte zu töten nur weil man mit einem Messer 30-40 mal auf jemanden eingestochen hat oder ihm 5-9 Kugeln in den Schädel gejagt hat. Ist wie bei Hunden... die wollen nur Spielen. Das ist das eigentlich frustrierende.

    Würde man unsere bestehenden Gesetze mal konsequent anwenden müsste man nicht ständig über so einen scheiß lesen. Gerade mal wenige MOnate her, da hab ich gelesen dass wieder ein jugendlicher Intensivtäter zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde. Obwohl er bereits auf Bewährung war!!!!!!! Gleichzeitig wird ein Jugendrichter aus Sachsen (Name vergessen) der solche Individuen tatsächlich in den Knast steckt als "Richter Gnadenlos" tituliert. Krankes Rechtssystem..

    An die Leute mit dem "S" auf der Brust: Vor etwa einem Jahr ist in Hannover ein junger Mann gestorben. Warum? Weil er einen Ladendieb aufhalten wollte... Beute: 1000. Fragt euch mal selber... wie viel ist euch euer Leben wert? Das hier ist kein Computerspiel! Das ist draußen! Echte Welt! Realität!!!! Fuchtelt jemand mit ner Waffe...gebt ihm was er will... die Polizei bekommt die Vögel in der Regel. Das Problem sitzt im Gerichtssaal!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#21 TheDadProfil
  • 15.01.2016, 13:53hHannover
  • Antwort auf #17 von NoMercy
  • ""ach Daddy ja sicher Du hast wie fast immer nicht unrecht:Aber wenn wer wenn nicht gerade
    SMler haben sexualisierte Gewalt in den Köpfen. wenn auch hoffentlich einvernehmlich.""..

    Wer schrieb hier was von den SM-lern ?

    Sind die die betroffenen Kommentatoren gewesen, die den Unsinn hier verbreiteten ?

    Dann möchte ich diesen Menschen im Bereich Sexualität nicht begegnen, denn sie hätten ihre Phantasien nicht im Griff !

    ""sei einem dochmal gegönnt.""..

    Nöö..
    Und das "warum" habe ich ausführlich dargelegt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »

» zurück zum Artikel