Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 19.01.2016, 14:16h           1      Teilen:   |

Abstimmung

London ist die "Gay City of the Year"

Artikelbild
Ein CSD-Teilnehmer in der britischen Metropole (Bild: flickr / Ian Robertson / cc by 2.0)

Die britische Hauptstadt ist laut einer Online-Abstimmung die Stadt, in der sich Schwule und Lesben am wohlsten fühlen können.

Die "Gay City" des Jahres 2015 ist London. Die englische Metropole konnte sich in einer Abstimmung des amerikanischen Reisemagazins gaycities.com knapp gegen Paris durchsetzen. Bei der Wahl vor zwei Jahren hatte sich noch Chicago über die Trophäe als weltweit beste Stadt für Schwule und Lesben freuen können (queer.de berichtete). Im vergangenen Jahr hatte sich Toronto durchgesetzt.

"Das Königshaus, Rugbyspieler und die Spice Girls – was ist daran nicht zu lieben", kommentierte gaycities.com den Sieg Londons. Die Stadt breche auch mit ihrem CSD Rekorde, bei dem im vergangenen Jahr eine Million Menschen gefeiert hätten.

Die Leser wählten außerdem noch ihre Lieblingsorte in zehn weiteren Kategorien. Berlin konnte als einzige deutsche Stadt einen Top-Platz erzielen, in der Kategorie "öffentliche Kunst". Die Straßen von Berlin seien "eine eigene künstlerische Erfahrung von Graffiti bis hin zu öffentlichen Installationen", so die Würdigung der Redaktion. Hinter der deutschen Hauptstadt liegen die frankokanadische Metropole Montreal und der New Yorker Stadtbezirk Brooklyn.

Laut der Umfrage finden die besten CSDs in den USA statt: Hier setzte sich Seattle gegen Long Beach (bei Los Angeles) und Las Vegas durch. Beim besten Entertainment machte New York City deutlich das Rennen vor Las Vegas und London. Auch die besten Drag Shows gibt es demnach im Big Apple.

Fortsetzung nach Anzeige


San Francisco ist das Mekka für Singles

Wer noch nach einem Partner sucht, ist laut der Umfrage am besten in San Francisco aufgehoben: Die Westküstenmetropole gewann deutlich das Rennen um die beste Destination für Singles. Zweiter wurde Chicago vor dem Südstaatenjuwel Atlanta.

Wenn man aber den Partner fürs Leben schon gefunden hat, empfiehlt sich laut der Umfrage besonders Hawaii als Hochzeitsdestination. Danach sollte man auf die andere Seite der USA nach Key West (Florida) düsen, da hier die besten Flitterwochen verbracht werden könnten.

Und wer nicht nur Urlaub machen will, sondern in einer hippen "Gayborhood" leben will, muss sich schon einmal mit dem Geschmack von Ahornsirup vertraut machen: Gewinner ist hier West Queen West in Toronto, der größten Stadt Kanadas. Auf Platz zwei landete Silver Lake, ein Stadtteil von Los Angeles, vor Canal Saint-Martin in Paris. (dk)

Links zum Thema:
» Alle Ergebnisse bei gaycities.com
Mehr zum Thema:
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar | FB-Debatte
Teilen: 76             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: gay city of the year, london
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "London ist die "Gay City of the Year""


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
19.01.2016
15:14:48


(+1, 3 Votes)

Von LoreleyTV


es hört sich an wie in einem Hollywoodfilm. In Hawai heiraten und in Florida Flitterwochen verbringen.
Da kann ich nur sagen, wir strunzen nicht, wir haben es.
Und wie die Auswahl der beliebteste Gay City des Jahres ausgewählt wurde, wie sicher man in diesen Städten ist, wurde überhaupt nicht bewertet.
Paris nennt man heute die Stadt der Diebe.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 REISE - STäDTEREISEN

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Will & Grace vor Reunion? Hirschfeld-Briefmarke: Schäuble hat das letzte Wort Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht Uganda: Polizei verhindert CSD
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt