Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?25436
  • 21. Januar 2016, 09:41h, Noch kein Kommentar

Matt Simons' Album "Catch & Release" ist am 15. Januar 2016 erschienen

Das neue Studioalbum von Matt Simons ist nach seinem Numer-Eins-Hit benannt.

US-Singersongwriter Matt Simons landete mit dem Deepend Remix von "Catch & Release" einen Nummer-Eins-Hit und löste damit erstmalig Adele ab, die mit "Hello" elf Wochen lang das Feld der erfolgreichsten Singles in Deutschland ununterbrochen dominiert hat. Pünktlich zu diesem sensationellen Charterfolg ist nun Simons' gleichnamiges Studioalbum "Catch & Release" erschienen!

Doch nicht nur in Deutschland feiert der Deepend Remix aktuell große Erfolge, sondern schaffte es auch in fünf weiteren Ländern (u.a. Belgien und Holland) an die Spitze der iTunes Charts und in insgesamt über 30 Ländern in die Top 5. Neben Songs von internationalen Topacts wie David Guetta, Drake und Coldplay rangiert der Deepend Remix von "Catch & Release" aktuell in den Top10 der weltweit meist shazamten Songs und wurde bereits über 30 Millionen Mal mal bei Spotify gestreamt.

Die neue Version des Albums "Catch & Release" ist zeitgleich in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Download & CD erhältlich. Neben der Hitsingle enthält die Neuauflage drei bislang unveröffentlichte Songs. Matt Simons veredelt seinen Klassik- und Jazzbackground mit der Gabe für starke Melodien, catchy Harmonien und seinem warmen Timbre.

"Catch & Release" entstand in Zusammenarbeit mit verschiedenen Songwritern und Produzenten aus den USA und den Niederlanden. Nach anderthalb Jahren Schreibblockade war das eine Phase voller Kreativität. Seine Musik ist geprägt von eindrücklichen Harmonien, traurig-melancholischen Texten und Songstrukturen, die sich an seinen Vorbildern, den Beatles, orientieren. Manchmal sind seine Songs traurig, aber dennoch wunderschön, denn die Texte beinhalten – neben einigen traurigen Momenten – gleichzeitig auch Wahrheit, an der man sich letztlich erfreuen könne, sagt Simons. (cw/pm)

Vimeo | Matt Simons - Catch & Release Deepend Remix
Matt Simons live

14.04.2016 Hamburg – Grünspan
18.04.2016 Köln – Luxor
25.04.2016 Berlin – Gretchen
27.04.2016 München – Hansa 39