Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?25458

Der 28-jährige "Voldo" aus Wien will nicht mit Conchita Wurst verglichen werden (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Mit drei "Ja"-Stimmen kommt Walter "Voldo" Zauner in den Recall von "Deutschland sucht den Superstar".

Für die "Bild"-Zeitung ist er ein "Wurst-Clon": Der 28-jährige androgyne Nachwuchs-Sänger Walter "Voldo" Zauner begeisterte am Samstag die Jury der siebten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) 2016. Stark geschminkt und mit hochgestecktem Haar präsentierte der bärtige Verkäufer aus Wien den Song "Tainted Love" in der Version von Marilyn Manson.

Als auch DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen ihn gleich zur Begrüßung mit Conchita Wurst verglich, protestierte "Voldo" energisch: "Bitte verschone mich. Sie hat viele Türen geöffnet für uns skurrile Künstler, aber ihr Stil ist nicht so meins."

Walter Zauner bezeichnete sich selbst als "Boy in Drag" und "androgynes Wesen". Eine Frau wolle er nicht sein, sagte er in der Vorstellungsrunde. In der Vergangenheit sei er auch schon als Drag-Queen aufgetreten, allerdings sei das nicht mehr das Richtige für ihn. "Ich bin gerne ein Mann. Ich bin auch gerne ein schwuler Mann."

Nur H.P. Baxxter stimmte mit "Nein"

Über die durchwachsene Performance (Video) des Wieners war die Jury gespalten. H.P. Baxxter nannte sie "nicht stimmig" und "langweilig", er stimmte mit Nein. Von seinen drei Kollegen Michelle, Vanessa Mai und Dieter Bohlen gab es dagegen vor allem wegen des Schrill-Faktors ein "Ja" – damit kommt der Wiener in den Recall von "DSDS 2016".

"Du bist einfach eine Lichtgestalt", lobte Chefjuror Dieter Bohlen euphorisch, da könne man über den einen oder anderen nicht perfekten Ton schon mal hinweg hören. "Du bist schrill, verrückt. Ich find das geil."

"DSDS 2016" ist bereits die 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL. Nach den Castingshows dürfen sich die besten 32 Sängerinnen und Sänger im (homophoben) Jamaika beweisen. Wie bereits im letzten Jahr begeben sich die Top-10-Kandidaten anschließend mit einem Nightliner auf Tour durch die Republik.

"Voldo" outete sich in der Castingshow übrigens nicht nur als schwuler, androgyner Mann, sondern auch als großer Fan von Dieter Bohlen: "Er hat einfach ein Ohr für skurrile Leute. Für dich, Dieter, würde ich mich abschminken!" (cw)



#1 Sabelmann
  • 24.01.2016, 17:42h
  • "Von seinen drei Kollegen Michelle, Vanessa Mai und Dieter Bohlen gab es dagegen vor allem wegen des Schrill-Faktors ein "Ja"

    Ich dachte es werden "Gesangstalente" gesucht?
    Heutzutage reicht wohl auffallen um jeden Preis!
    Kann mir jemand sagen ob der wirklich singen kann?Wer hats gesehen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 David77Anonym
  • 24.01.2016, 18:37h
  • Antwort auf #1 von Sabelmann
  • "Ich dachte es werden "Gesangstalente" gesucht?
    Heutzutage reicht wohl auffallen um jeden Preis!
    Kann mir jemand sagen ob der wirklich singen kann?Wer hats gesehen?"

    Ääääähh... war das bei solchen Sendungen jemals anders???
    Würde man wirklich Gesangstalente suchen, dann hätte man in der ersten Sendung vor 15 Jahren (?) oder so schon genug Talente gefunden und müsste nicht jedes Jahr eine solche Show von Neuem starten...anscheinend haben noch immer nicht DEN Superstar gefunden, wenn die seit 15 Jahren noch immer dabei sind...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebiAnonym
#4 Vater
#5 Komischer VogelAnonym
  • 25.01.2016, 05:53h

  • Herr Hans Peter Geerdes beweist immer mehr das er die 90ger nie hinter sich gelassen hat...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TommiAnonym
  • 25.01.2016, 08:17h
  • "Voldo" war sexy, witzig, schlagfertig und seine Gesangsstimme war auch Ok. Hoffe er bleibt noch lange dabei!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 JarJarProfil
  • 25.01.2016, 10:31hKiel
  • Ich fand ihn scheiße, das Lied war scheiße und der Auftritt auch, wenn man nur weiter kommt weil man verrückt aussieht stimmt irgendwas nicht. Conchita Wurst kann schließlich auch singen und auffallen, das ist dann die richtige Mischung.
    Aber DSDS ist eh für den Arsch weiß irgendwer wer der letzte Superstar war und wie der Siegersong hieß? Der einzige Sieger von DSDS ist Dieter Bohlen, der sich in der Show produzieren kann und damit Geld scheffelt.
    Wollte RTL die Sendung retten, würden sie mal 3-5 Jahre Pause einlegen und dann mit DSDS zurück kommen, aber man muss ja Formate immer bis zum erbrechen verheizen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 lucdfProfil
  • 25.01.2016, 10:48hköln
  • Jetzt kriegen wir 15 Exemplare von Conchita Wurst mit kleinen Varianten und Variationen. Das Original ist mir lieber aber eine reicht vollkommen. Ich finde es einfallslos. Gähn.....
  • Antworten » | Direktlink »
#9 WadersProfil
  • 25.01.2016, 11:06hWerne/Dortmund
  • Der war wirklich absolut "scheisse". Kann überhaupt nicht singen, da er so gut wie keinen Ton trifft.
    Wie sagte die gute Michelle...unser Motto heisst "No Limits" und deshalb gehörst du hier hin.
    Um den Gesang geht es gar nicht!
    H.P. Baxter brachte es am besten auf den Punkt, es war nicht stimmig und laaannngweilig.
    Als er oder es auf Conchita verglichen wurde, gab es von ihm nur Ablehnung...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Komischer VogelAnonym
  • 25.01.2016, 14:25h

  • Einfallslos? das währe ja mal ein echtes Novum bei RTL.

    Natürlich ist es ein Conchita Ripoff aber 90% aller recall Kandidaten erfüllen ein Klischee mit dem RTL was simples Skripten kann.
  • Antworten » | Direktlink »