Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 24.01.2016, 16:39h           3      Teilen:   |

Provinz Hunan

China: Gericht akzeptiert Klage auf Ehe-Öffnung

Artikelbild
Sun Wenlin (links) und sein Partner zeigen ihre akzeptierte Klageschrift

In der Millionenstadt Changsha verhandelt ein chinesisches Gericht am 28. Januar erstmals über das Ehe-Verbot für gleichgeschlechtliche Paare in der Volksrepublik.

Das Gericht akzeptierte am 6. Januar die bereits im Dezember eingereichte Klage eines schwulen Paares, dem im vergangenen Juni von einem Bezirksstandesamt die Eheschließung verweigert worden war. Das chinesische Ehegesetz sei nicht eindeutig formuliert, argumentieren der 26-jährige Sun Wenlin und sein 36-jähriger Partner. "Da steht nicht 'Mann und Frau', sondern 'Gatte und Gattin'. Das kann man auch auf schwule und lesbische Paare beziehen."

Sun Wenlins Mutter unterstützt Presseberichten zufolge die Klage: "Es spielt keine Rolle für mich, wie sehr die Gesellschaft meinen Sohn diskriminiert, ich werde ihn immer unterstützen."

Homosexualität ist in der Volksrepublik China noch immer ein Tabu, allerdings kam es in den vergangenen beiden Jahrzehnten zu einer deutlichen Liberalisierung. Analverkehr zwischen Männern wurde 1997 legalisiert, 2001 wurde die gleichgeschlechtliche Liebe von der Liste der Geisteskrankheiten gestrichen.

In den Jahren 2000 und 2004 unternahm die Sexologin Li Yinhe während des Nationalen Volkskongresses zweimal den Versuch, eine Legalisierung gleichgeschlechtlicher Ehen zu erwirken, scheiterte jedoch an mangelnder Unterstützung. (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 75                  
Service: | pdf | mailen
Tags: china, hunan, changsha, ehe für alle, sun wenlin
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "China: Gericht akzeptiert Klage auf Ehe-Öffnung"


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
24.01.2016
19:47:49


(+5, 5 Votes)

Von Sebi


Ich drücke den beiden die Daumen.

Ich fürchte zwar, dass das scheitern wird, aber gut, dass die beiden es wenigstens versuchen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
26.01.2016
07:29:34


(0, 2 Votes)
 
#3
28.01.2016
02:50:24


(+1, 1 Vote)

Von Homonklin44
Aus Tauroa Point (Schleswig-Holstein)
Mitglied seit 08.07.2014


Die Chancen auf Erfolg werden wahrscheinlich ganz gering sein, aber ich wünsche den Beiden alles Glück der Welt.

Vielleicht kann ein Land wie China uns eher überraschen, als ein Land wie Deutschland?

Vielleicht berichtet ihr über das Verfahren und den Ausgang, und wir erfahren mehr.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Changsha


 POLITIK - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt