Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25466
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Auch Nürnberg eröffnet LGBT-Flüchtlingsheim


#31 örungsrettichAnonym
#32 hugo1970Profil
#33 TheDadProfil
  • 26.01.2016, 17:59hHannover
  • Antwort auf #28 von HonestAbe
  • ""Meinung war daran, dass du mit all deinen Zahlen darstellen wolltest, dass es deiner Meinung nach schon genug Polizisten gäbe.""..

    Ist das nicht so ?

    ""'Man muß die sicher auch nicht mies machen...
    Dafür sorgen einige Flüchtlinge schon selbst..'

    Du erkennst das Problem?""..

    Nicht so ganz..
    Während sowohl Polizisten als auch Flüchtlinge als wahrgenommene "geschlossene" Peer-Group, obwohl sie in beiden Fällen keine sind, durch Ausfälle dafür sorgen, daß das Ansehen der jeweiligen Gruppe in der Bevölkerung leidet..

    Was zum Teil ja auch hier immer wieder Behauptung in Bezug auf CSD's für die Community aufgestellt wird..

    Wieso wird dann eigentlich bei Fußball-Fan's in "Fan's" und "Hooligan's" unterschieden ?

    Und wieso hat das schlechte Ansehen der Hooligan's so wenig Einfluß auf das Ansehen von Fußball-Fan's ?

    Das Problem ist sehr viel vielschichtiger, als wir es wahrnehmen, oder gar wahrhaben wollen..
    Und 44.000 Häftlinge in den Gefängnissen machen doch die Gesellschaft immer noch nicht zu einer "komplett schlechten" Gesellschaft..

    Ich finde tatsächlich, es gibt genügend Polizisten..
    Ich finde beispielsweise aber auch, das es Aufgaben gibt, wie das Auffinden von "Kinder-Porno-Dateien" im Internet, das man nicht von ausgebildeten Polizisten erwarten sollte, sondern von Personal das entsprechend geschult, und psychologisch unterstützt wird..

    Das ist doch alles sehr subjektives Empfinden..

    Wenn eine Demo des "PEGIDA"-Ablegers "HAGIDA" mit 200 Teilnehmern von über 1.000 Polizisten "geschützt" wird..
    Vor zugegebenermaßen über 19.000 Gegen-Demonstranten..
    Und die "HAGIDA"-Leute dann noch die Polizisten beleidigen..
    Das hat etwas absurdes..

    Konservative Leute fordern bei allen möglichen Gelegenheiten "mehr Polizei" und "härtere Strafen", anstatt sich endlich einmal auf Prävention einzulassen..
    Zu der dann auch gehörte, eigene Vorurteile zu hinterfagen, und vor allem zu korrigieren..

    Mehr Polizei bringt nicht automatisch auch mehr Sicherheit..
    Höhere Strafen verhindern keine Straftaten..
    Wenn das so wäre, wären die USA doch der sicherste Staat der Welt, denn wo praktisch jeder US-Amerikaner eine eigene Waffe besitzt, braucht es doch gar keine Polizisten mehr..
    Jeder Bürger könnte sich doch selbst schützen..
    Wenn das dann nicht in Selbstjustiz ausartete..
    Und massenweisen Morden..
    Denen man dann wieder mit mehr Polizei und härteren Strafen begegnet..
    Es gibt nach der Todesstrafe keine "härteren Strafen" mehr..
    Das System "härtere Strafen" und "mehr Polizei" hat schon vor langer Zeit versagt..
    Allein die Konservativen haben das noch nicht begriffen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#34 TheDadProfil
#35 allemolschunkleAnonym
#36 TheDadProfil
#37 oder soAnonym
#38 HonestAbeProfil
  • 26.01.2016, 19:19hBonn
  • Antwort auf #33 von TheDad
  • "Ich finde tatsächlich, es gibt genügend Polizisten.."

    Finde ich nicht und vertraue dabei auf die Aussagen von Polizeigewerkschaftlern die sich seit Jahrzehnten beklagen und vor allem auf die unzähligen Polizisten die immer wieder von tausenden Überstunden berichten. Warum sollten die alle lügen?

    "Das ist doch alles sehr subjektives Empfinden.."

    Nur dann wenn man als Nichtbetroffener eine notgedrungen subjektive Meinung dazu fällt, indem man sämtliche Aussagen der Betroffenen dazu außer acht lässt und ich fürchte genau das tust du gerade.

    "Konservative Leute fordern bei allen möglichen Gelegenheiten "mehr Polizei" und "härtere Strafen", anstatt sich endlich einmal auf Prävention einzulassen.."

    Ich bin gegen härtere Strafen und für mehr Prävention. Für mehr Prävention braucht die Polizei mehr Personal.

    "Zu der dann auch gehörte, eigene Vorurteile zu hinterfagen, und vor allem zu korrigieren.."

    Was haben Vorurteile damit zu tun?

    Lass uns auch ansonsten bitte möglichst nah am Thema bleiben. Der Exkurs über Strafen und Todesstrafe führt uns zu weit weg, finde ich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#39 HonestAbeProfil
#40 HonestAbeProfil

» zurück zum Artikel