Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 27.01.2016, 06:30h           32      Teilen:   |

Berlin vs. Köln

Julian F. M. Stoeckel: "Köln ist mir zu schwul!"



Nun ist selbst der "Bild"-Zeitung aufgefallen, dass auch Schwule viel Unsinn reden können.

Ein Reporter-Team des Boulevard-Blatts traf den Berliner Schauspieler, Selbstdarsteller und früheren Dschungelcamp-Bewohner Julian F. M. Stoeckel nach einem RTL-Auftritt auf der Hohenzollernbrücke in Köln. So schnell wie möglich wollte er sich wieder auf den Weg in die Hauptstadt machen, ätzte der 28-Jährige. Stoeckels Begründung: "Köln ist mir zu schwul. Ich stehe eher auf heterosexuelle Männer!"

Über die skurrile Begegnung mit der Turban tragenden Obertucke schreibt die "Bild"-Zeitung weiter:

"'In Köln ist mir das alles too much. Ich gehe hier nie raus. Ich komme nur zur Arbeit her', erklärte er uns. Und setzt ganz schön abfällig nach: 'In Berlin ist die Schwulenszene viel hipper. Hier ist das alles viel zu extrem. Auch wenn ich Köln als Stadt so schön finde – aber eben nicht zum Partymachen.'"


Nun wollen wir lieber nicht fragen, was man in der Hauptstadt über Julian "Wer bitte?" Stoeckel denkt. Denn für die Kollegen von "Bild" war das Mini-Interview nach eigenen Angaben die "Lektion des Tages: Schwulen kann es in Köln zu schwul sein. Wieder was gelernt…" (mize)

 Update  Dementi von Stoeckel

Auf Facebook schrieb der Berliner, er habe nicht mit "Bild" gesprochen. "Ich möchte klarstellen, dass ich so etwas nicht gesagt habe! Ich hasse negative Energien, negative Nachrichten und würde sowas auch nicht sagen! Es tut mir Leid für alle Menschen, die sich geärgert haben sollten! Außerdem mag ich die Kölner und liebe den rheinischen Humor. Julian F.M. Stoeckel steht für positive Energie, Lebensfreude und Leichtigkeit und die lasse ich mir von niemanden nehmen!!!"

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 32 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 254             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: julian f. m. stoeckel, köln
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Julian F. M. Stoeckel: "Köln ist mir zu schwul!""


 32 User-Kommentare
« zurück  1234  vor »

Die ersten:   
#1
27.01.2016
07:16:37


(+4, 10 Votes)

Von Fredinbkk
Aus Bangkok (Thailand)
Mitglied seit 08.01.2015


...na wenns ihm nicht gefaellt,kann er sich doch einfach auf seinen "Stoeckelschuhen" auf den Weg zurueck zum "Kuhdamm" machen...

und meine pers.Meinung :

zu schwul --gibt es nicht !!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
27.01.2016
09:02:45


(+4, 8 Votes)

Von schwarzerkater
Profil nur für angemeldete User sichtbar


"Nun wollen wir lieber nicht fragen, was man in der Hauptstadt über Julian "Wer bitte?" Stoeckel denkt."
>Julian "Wer bitte?" Stoeckel< so gings mir auch. muss man ihn kennen, wenn man die rtl-sender nicht sieht?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
27.01.2016
10:13:36


(-1, 3 Votes)

Von maaaartin


aus wikipedia:

"Stoeckel wurde in eine Ärztefamilie geboren, entschied sich aber nach Einwirkung der Schauspielerin Witta Pohl für eine künstlerische Karriere"

mit witta pohl als schutzengel - was kann da noch schief gehn...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
27.01.2016
10:21:25


(+4, 10 Votes)

Von David77


" "Köln ist mir zu schwul. Ich stehe eher auf heterosexuelle Männer!""

Aber natürlich doch. Und weil sie heterosexuell sind, stehen sie auch auf dich und nicht auf Frauen.
Dann viel Spaß und viel Erfolg mit der Männersuche und dem ausbleibenden Sex...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
27.01.2016
11:36:02


(-9, 13 Votes)

Von GeorgG


Der ist zu schön für Berlin. Es könnte sein, dass er in der Hauptstadt als Stricher eingeordnet würde.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
27.01.2016
12:45:38


(0, 6 Votes)

Von jochen
Aus münchen (Bayern)
Mitglied seit 03.05.2008


Mich dünkt, die Stöcklerin will mal wieder ein wenig ins Gespräch kommen ...(was ihr ja auch somit ein Stück weit gelungen ist ) :-)


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
27.01.2016
14:05:04


(+11, 19 Votes)

Von J FM Stoeckel


Stephanie Kayser und Chuck Yunck von der "Bild Köln" haben heute einen Artikel über mich veröffentlicht in dem ich mit folgenden Worten zitiert werde:

"JULIAN F.M. STÖCKEL (HOMOSEXUELL) MOTZT ÜBER UNSERE TOLERANTE STADT Köln ist mir zu schwul!.

Ich habe bis JETZT kein Wort mit Frau Kayser von Bild gesprochen und habe ihr auch KEIN Interview gegeben!

Ich möchte klarstellen, dass ich so etwas nicht gesagt habe! Ich hasse negative Energien, negative Nachrichten und würde sowas auch nicht sagen!

Es tut mir Leid für alle Menschen, die sich geärgert haben sollten! Außerdem mag ich die Kölner und liebe den rheinischen Humor.

Julian F.M. Stoeckel steht für positive Energie, Lebensfreude und Leichtigkeit und die lasse ich mir von niemanden nehmen!!!

LG Euer Julian


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
27.01.2016
17:01:19


(+7, 11 Votes)

Von userer
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #5 von GeorgG


Und damit möchten Sie uns wohl sagen, dass Sie Stricher für Untermenschen halten.

Besten Dank für die Verdeutlichung Ihres Weltbildes und "Denkens".


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
27.01.2016
18:01:04


(-3, 9 Votes)

Von Patroklos
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #3 von maaaartin


Also bitte! Über Mutter Drombusch lasse ich nichts kommen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
27.01.2016
18:36:56


(+10, 14 Votes)

Von Sabelmann
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Ich finds interessant dass hier einem BILD-Bericht geglaubt wird! Schon wird es weitergeplappert und die Schwuppen hier ziehen sofort über ihn her und gackern was das Zeug hält!Sagt ja viel über uns aus!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  1234  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Absolut berührender Kurzfilm: "Orlando – We will never forget you" Istanbul: Erste Festnahmen bei verbotenem CSD Erstes LGBT-Filmfestival in Uganda angekündigt Wegen diesem Song gegen Homophobie verlor Maksim Reimer seinen Plattenvertrag
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt