Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 27.01.2016, 08:43h               Teilen:   |

Treibende Beats und explosive Harmonien

Mit frischem Sound zurück: Dota

Das neue Album "Keine Gefahr" ist am 15. Januar 2016 erschienen
Das neue Album "Keine Gefahr" ist am 15. Januar 2016 erschienen

Auf dem neuen Album "Keine Gefahr" verleiht die Berliner Band ihren Songs einen unerwarteten elektronischen Klang.

Die Berliner Sängerin Dota Kehr und ihre Band ist mit einem völlig neuen, frischen Sound zurück. Sie haben sich in den letzten Jahren ein großes Publikum erspielt und ihren eigenen Platz in der deutschsprachigen Popmusik gefunden. Auch in Brasilien hat Dota Kehr zwei Alben aufgenommen und sich mit zahlreichen Konzerten einen Namen gemacht. 2014 wurde sie für ihre Songtexte mit dem Fred-Jay-Preis ausgezeichnet.

Nun veröffentlichte Dota ihr neues Album "Keine Gefahr", das auf dem eigenen Label "Kleingeldprinzessin Records" erschienen ist.

Auf dem neuen Album "Keine Gefahr" verleiht Dota ihren Songs einen unerwarteten elektronischen Klang. Auch 90er-Jahre Equipment wie ein Finger-Drum-Pad oder Synthesizer kamen im Studio zum Einsatz. Mit treibenden Beats, explosiven Harmonien und artifiziellen Klängen erzeugt Dota eine zeitgemäße, stellenweise avantgardistische Intensität.

Die ersten zwei Songs aus dem Album, "Diebe" und "Grenzen", laufen seit geraumer durch die Radios. Insbesondere "Grenzen" findet aktuell in der Öffentlichkeit große Beachtung. Es ist Dotas Diskursbeitrag zu Rechtsruck und Flüchtlingsthema. Ein bedingungsloses Plädoyer für Menschlichkeit und ein gut durchdachter Text, der dem aktuellen Elend ein Stück hoffnungsvolle Vision entgegentrotzt. "Ich melde mich ab, ich will einen Pass, wo Erdenbewohner drin steht…".

Die kommende Single heißt "Vergiftet" und lässt einen misstrauischen Blick durch die Umwelt schweifen, samt ihrer unzähligen artifiziellen Einflüsse, ihrer echten und scheinbaren Bedrohung. Dabei verwischen die Grenzen zwischen Paranoia und Gefahr. "da ist ein Piepsen und ein Ticken und ein Deut in ihren Blicken, die mich rügen. Falsche Farben, schau, sie lügen. Alles schmeckt so nach Betrug. Oh lasst es sein, es ist genug.". (cw/pm)

Anzeige


Youtube | Offizielles Video zu "Grenzen" aus dem neuen Album "Keine Gefahr"
  Dota auf Tour
02.02.16 LEIPZIG – UT Connewitz
03.02.16 MÜNCHEN – Ampere
05.02.16 BASEL – Paterre
06.02.16 HEIDELBERG – Halle 02
10.02.16 BERLIN – Lido
21.04.16 GÖRLITZ – Basta!
22.04.16 BREMEN – Tower
23.04.16 HAMBURG – Mojo
21.05.16 FRANKFURT A.M. – Zoom
20.05.16 KÖLN – Gloria
27.05.16 WÜRZBURG – Cairo
28.05.16 BRACKENHEIM – Kulturspiegelzelt
15.07.16 TÜBINGEN – Sudhaus
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Dota
» Fanpage der Band auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: dota, keine gefahr, dota kehr
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Mit frischem Sound zurück: Dota"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Erstes Baby mit drei biologischen Elternteilen geboren Transperson in Berlin beleidigt, geschlagen und beraubt Wiesbaden: Protest gegen Aufmarsch der Homo-Hasser angekündigt Die Behauptungen der AfD Sachsen-Anhalt und die Fakten
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt