Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 09.02.2016, 17:39h           4      Teilen:   |

Besetzte Halbinsel

EU-Parlament kritisiert LGBT-Verfolgung auf der Krim

Artikelbild
Die Lage von LGBT auf der Krim-Halbinsel hat sich laut den Europaabgeordneten seit der Annexion Russlands "erheblich verschlechtert"

Das Europäische Parlament hat vergangenen Donnerstag eine Resolution verabschiedet, in der die Lage der Menschenrechte auf der von Russland besetzten ukrainischen Halbinsel Krim scharf kritisiert wird.

Neben der generellen Einschränkung der Meinungs-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit und der Diskriminierung der Krimtartaren wird auch auf die Lage von Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen hingewiesen. In dem Text erklärt sich das Parlament "zutiefst besorgt über die Lage von LGBTI-Personen auf der Krim, die sich seit der Annexion durch Russland erheblich verschlechtert hat".

Wie die LGBT-Intergroup im Europäischen Parlament erklärte, hätten auf der Krim nach der Eroberung durch russische Truppen Anfang 2014 alle LGBT-Organisationen und -Einrichtungen schließen müssen, da es repressive Maßnahmen und Bedrohungen durch die De-facto-Verwaltung und paramilitärische Gruppen gebe und das Gesetz gegen Homo-"Propaganda" gelte.

Die Vize-Präsidentin der LGBTI-Intergroup im Europäischen Parlament, die slowenische Sozialdemokratin Tanja Fajon, erklärte nach der Verabschiedung des Entschließungsantrags, sei sei tief besorgt über die Lage vor Ort. "Die Führung der Krim übt sich in homophober Rhetorik und Gewalt wird dort geduldet. Es ist kein Wunder, dass vielen keine andere Möglichkeit bleibt, als die Halbinsel zu verlassen." Russland habe als Besatzungsmacht die Pflicht, auch die Sicherheit von LGBT zu garantieren. Fajon rief daher die Europäische Kommission, den Europarat und die EU-Mitgliedsstaaten auf, den Druck auf Russland mit Blick auf die Krim aufrecht zu erhalten. (dk/pm)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 147             5     
Service: | pdf | mailen
Tags: krim, russland, europäische union, europaparlament
Schwerpunkte:
 Europäische Union
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "EU-Parlament kritisiert LGBT-Verfolgung auf der Krim"


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
10.02.2016
19:37:36


(+1, 5 Votes)

Von arg am rande


das russische parlament lässt nun prüfen, was seit ca. einem halben jahr in einschlägigen russischen foren diskutiert wird.

soll man diesen vertrag, dessen gültigkeit alle 25 jahre der verlängerung bedarf, also demnächst fällig, wieder unterzeichnen. oder ihn auf diesem weg kündigen.

Link:
de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Moskau_(1921)


Link:
de.sputniknews.com/politik/20160210/307748645/russ
land-tuerkei-vertrag-aufkndigung.html


von armeniern, georgiern und kurden wird dies mit interesse beobachtet.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
10.02.2016
20:22:32


(0, 2 Votes)

Von hugo1970
Aus Pyrbaum (Bayern)
Mitglied seit 08.02.2015


"Fajon rief daher die Europäische Kommission, den Europarat und die EU-Mitgliedsstaaten auf, den Druck auf Russland mit Blick auf die Krim aufrecht zu erhalten."

Ha!, da lacht sich doch Putin in sein dickgeplostertes fäustchen, was für ein druck denn?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
11.02.2016
09:51:14


(-1, 3 Votes)
 
#4
11.02.2016
13:57:30


(-1, 3 Votes)

Von Isaak
Antwort zu Kommentar #2 von hugo1970


Die Wirtschaftssanktionen, die Russland ausgesprochen schwer zu schaffen machen, schätze ich. Was für einen Druck hätten Sie denn gerne? Atomsprengköpfe im Baltikum?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 POLITIK - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
US-Marine benennt Schiff nach Harvey Milk Homo-Hasser kritisieren Hilton-Werbung Eine indisch-pakistanische Schwulenhochzeit in Norwegen "Mutig und beispielhaft": Tolerantia-Preis für evangelische Kirche
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt