Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 12.02.2016, 14:03h           4      Teilen:   |

CSD Rhein-Neckar

Mannheimer CSD-Motto: "Ich will..."

Artikelbild
Die Mannheimer CSD-Parade findet dieses Jahr am 13. August statt (Bild: CSD Rhein-Neckar)

Der CSD Rhein-Neckar in Mannheim wird dieses Jahr unter dem Motto "Ich will…" für mehr Toleranz und die LGBT-Gleichberechtigung kämpfen.

Das hat der CSD-Verein am Freitag bekannt gegeben. Der Ausruf "Ich will…" soll sich dabei nicht nur auf das Thema Ehe-Öffnung beziehen. "Vielmehr soll jeder persönlich für sich die Frage beantworten, was er denn eigentlich will. Somit ist das Motto ein sehr individuelles und jeder kann sich angesprochen fühlen", erklärte Harald Blaull, der Vorstandsvorsitzender des CSD-Vereins. Im letzten Jahr hatte das Motto des Rhein-Neckar-Pride "Was wollt ihr denn noch?" gelautet.

In diesem Jahr wird das CSD-Straßenfest in der drittgrößten Stadt Baden-Württembergs ausgeweitet: Es findet am Freitag und Samstag (12./13. August) im Ehrenhof des Schlosses statt – und nicht mehr nur einen Tag wie in den vergangenen Jahren. "Wir haben uns auf Wunsch vieler Besucher und Helfer dazu entschlossen, das Straßenfest auf zwei Tage auszuweiten. Somit können wir noch mehr Menschen erreichen, denen vielleicht der Trubel am Samstag zu groß ist", begründete Vorstandsmitglied Patrick Deege die zeitliche Ausweitung.

Unter dem Titel "Dein CSD, Deine Bühne!" möchte der Verein auf dem Straßenfest jungen, unbekannten Künstlern die Möglichkeit geben, sich auf der großen Bühne zu präsentieren. Interessierte können sich auf der CSD-Website bewerben.

Am Samstag (13. August) findet die jährliche Demonstration durch die Mannheimer Innenstadt statt, der im letzten Jahr mehr als 70.000 Besucher beiwohnten. (pm/cw)

Links zum Thema:
» CSD Rhein-Neckar
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare
Teilen: 1                  
Service: | pdf | mailen
Tags: csd, mannheim, rhein-neckar
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Mannheimer CSD-Motto: "Ich will...""


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
12.02.2016
14:12:07
Via Handy


(+5, 5 Votes)

Von Nico


Auch ein gutes Motto, das alles in zwei Worten zusammenfasst und Raum für weitere wichtige Deutungen lässt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
12.02.2016
17:01:54


(+2, 2 Votes)

Von Klare Kante


Das Motto ist prägnant und exzellent gewählt! Das wird ein ganz ganz ganz heißes CSD-Jahr, denn wir müssen gegen unsere Todfeindinnen von Storch, die Kuby, die Kelle, die von Bevervoerde und die Petry ganz klar Position beziehen! Darum ist es ja auch jedes Jahr wichtig, daß wir zu Tausenden auf die Straße gehen! Vor allem ist es aber auch noch wichtig, den zahlreichen Schrankschwestern, die es immer noch gibt, Mut zuzusprechen, endlich zu ihrer sexuellen Orientierung zu stehen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
12.02.2016
18:51:31


(+3, 3 Votes)

Von Julian S


Gerade die Mehrdeutigkeit dieses Mottos macht es so gut.

Zum einen steht "Ich will..." als typische Hochzeitsfloskel für die Eheöffnung, die ja auch stellvertretend für volle rechtliche Gleichstellung auch in anderen Bereichen steht.

Und zum zweiten ist das aber als offener Beginn interpretierbar, den man beliebig ergänzen kann: Ich will... volle Gleichstellung. Ich will... Schutz vor Diskriminierung. Ich will... kein Bürger zweiter Klasse mehr sein. Ich will... mehr Bildung an Schulen. Ich will... eine Trennung von Staat und Kirche. Ich will... meine Grundrechte. etc. etc. etc.

Und vor allem:
die Wortwahl macht deutlich, dass wir nicht mehr um irgendwelche Wohltätigkeiten bitten und betteln, sondern dass wir FORDERN und VERLANGEN. Nämlich das, was uns zusteht und was uns strafbarerweise verwehrt wird.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
13.02.2016
01:36:34


(+2, 2 Votes)

Von Anthrazit
Aus Alfter (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 21.08.2015


Warum nicht endlich einfach mal ein Motto "Tod und Haß den .." ??? Die uns hassen können das doch? Warum nicht endlich einmal wir? Warum nicht einmal auf gleicher Ebene die Komplimente erwidern?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Mannheim


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
US-Politiker wirbt mit Dragqueens Skateboard-Star Brian Anderson outet sich als schwul Italien: Zwei Ex-Nonnen lassen sich verpartnern Lil Wayne vermählte zwei Männer im Knast
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt