Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 16.02.2016, 04:44h               Teilen:   |

Rebellischer Geist und phantasievoller Romancier

Der nimmermüde Rock-Poet: Heinz Rudolf Kunze

Das neue Album "Deutschland" von Heinz Rudolf Kunze ist am 12. Februar 2016 erschienen
Das neue Album "Deutschland" von Heinz Rudolf Kunze ist am 12. Februar 2016 erschienen

Das neue Album "Deutschland" ist das mittlerweile 35. Werk im nunmehr 35. Jahr seiner Musikerkarriere.

Heinz Rudolf Kunze ist ein überzeugter Rockmusiker, ein rebellischer Geist und ein phantasievoller Romancier. Er liebt Pop, Politik und Poesie. Er versteht sich auf Märchen, Musical und Moritat. Wer einen Blick ins Internet wirft, kann sich einen ungefähren Überblick davon verschaffen, wie gewaltig sein Werk inzwischen ist. Hier findet man über 400 Songs und mehr als 1600 Texte gelistet.

Für sein neues Studioalbum "Deutschland" hat sich der Musiker auf seine jüngsten Songtexte besonnen. Es ist ein wahres Prachtwerk an Ideen, Themen und Ausflügen in unterschiedlichste stilistische Gefilde geworden. Von Kindheitserinnerungen über Generationenkonflikte bis hin zu Gedanken übers Altern, Lieder über die Herkunft und die Heimat, über Freundschaft und Liebe, Kunst und Religion, Verlust und Verrat.

"Deutschland" ist das mittlerweile 35. Werk im nunmehr 35. Jahr seiner Musikerkarriere. Der nimmermüde Rock-Poet, der seine Karriere einst im Zuge der Neuen Deutschen Welle begann, erweist sich hier einmal mehr als stilistisch variabler Rockmusiker mit einer weitgefächerten Palette ebenso persönlich wie politisch motivierter Themen.

Da gibt es die klug formulierte Auseinandersetzung mit der nationalen Identität im Titelsong, Religionskritik ("Jeder bete für sich allein") und ein Generationenporträt ("Die Letzten unserer Art"), aber auch Erinnerungen an die eigene Kindheit ("In der Alten Piccardie") und Lieder über Verlust ("Nur eine Fotografie"), Freundschaft ("Setz dich her") und das Wirken als Künstler ("Ein fauler Trick") stehen auf dem Programm des 14 Songs umfassenden Albums. (cw/pm)

Anzeige


Youtube | Offilzielles Lyricvideo "Jeder bete für sich allein"
  Tourdaten
01.10.16 Leipzig – Haus Auensee
02.10.16 Erfurt – Stadtgarten
03.10.16 Wernesgrün
04.10.16 Nürnberg – Hirsch
06.10.16 Köln – Gloria
07.10.16 Osnabrück – Rosenhof
08.10.16 Bremen – Schlachthof
09.10.16 Rostock – Moya
12.10.16 Hannover – Capitol
13.10.16 Würzburg – Posthalle
15.10.16 München – Technikum
17.10.16 Frankfurt/M. – Batschkapp
19.10.16 Dortmund – FZW
21.10.16 Magdeburg – Altes Theater
22.10.16 Berlin – C-Halle
25.10.16 Cottbus – Gladhouse
26.10.16 Dresden – Alter Schlachthof
27.10.16 Zwickau – Ballhaus
29.10.16 Halle – Händelhalle
30.10.16 Hamburg – Große Freiheit
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Heinz Rudolf Kunze
» Fanpage des Sängers auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen: 1                  
Service: | pdf | mailen
Tags: heinz rudolf kunze, deutschland
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Der nimmermüde Rock-Poet: Heinz Rudolf Kunze"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - ROCK

Top-Links (Werbung)

Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Will & Grace vor Reunion? Hirschfeld-Briefmarke: Schäuble hat das letzte Wort Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht Uganda: Polizei verhindert CSD
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt