Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?25631

"First Comes The Night"

Endlich neue Songs von Chris Isaak

  • 22. Februar 2016, 13:54h, Noch kein Kommentar

Das neue Album "First Comes The Night" von Chris Isaak ist am 19. Februar 2016 erschienen

Auf dem Album "First Comes The Night" gibt der US-amerikanische Sänger erneut den unterhaltsamen Performer.

Mit dem 2011 erschienenen Album "Beyond The Sun" spürte Chris Isaak den Spuren des Rock'n'Roll nach und wurde (wie üblich) von der Kritik einmal mehr in höchsten Tönen gelobt. Sechs Jahre danach gibt es endlich wieder neue Songs aus der Feder eines der unterhaltsamsten und zweifellos auch einer der besten Songwriters Amerikas. Chris Isaaks 13. Album "First Comes The Night" enthält 12 neue Songs, eine Deluxe-Version wird fünf zusätzliche Songs präsentieren.

"First Comes The Night" wurde von Paul Worley (Dixie Chicks, Lady Antebellum), Dave Cobb (Jason Isbell) und Isaaks langjährigem Kollegen Mark Needham produziert. Die Aufnahmen fanden hauptsächlich in Nashville und Los Angeles statt. Über das Album sagt Isaak: "Ich habe es total genossen, in Nashville aufzunehmen, einer Stadt voller großartiger Musiker. Und was für eine Ehre es ist, mit so herausragenden Produzenten zusammenzuarbeiten! Was die neuen Songs angeht, mag ich es gern gemischt. So sind einige düstere Songs auf dem Album, aber auch lustige und romantische. Man sollte sie unbedingt nach einer Trennung hören, wenn man das Haus aufräumt."

Chris Isaak hatte bereits Mitte der achtziger Jahre einen kometenhaften Aufstieg als einer der besten und unterhaltsamsten Performer feiern können. Sein ureigener Gesangsstil machte ihn zu einem der beliebtesten Sänger und Songwriter, dessen Songs in verschiedenen Blockbuster-Filmen eingespielt wurden, darunter "Blue Velvet", "Married To The Mob" und "Wild At Heart".

Seine großen Hits sind unter anderem das unvergessene "Wicked Game", "Forever Blue", "Baby Did A Bad Bad Thing" (aus "Eyes Wide Shut") und "Somebody's Crying". Er selbst spielte in mehreren Filmen mit und hatte mit der "Chris Isaak Show" und der "Chris Isaak Hour" eigene TV-Shows. Zurzeit ist der rastlose Singer/Songwriter, Schauspieler und Talkshow-Moderator auf dem Weg nach Australien, wo er in der Jury der nächsten Staffel von "X Factor Australia" mitwirken wird. (cw/pm)

Youtube | Chris Isaak mit "Please Don't Call" aus dem neuen Album "First Comes The Night"