Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.02.2016, 09:55h               Teilen:   |

Debütalbum

Indie-Rock-Pop zum Wieder-gut-fühlen: Warum Lila

Das Debütalbum "Warum Lila" ist am 19. Februar 2016 erschienen
Das Debütalbum "Warum Lila" ist am 19. Februar 2016 erschienen

WDie vier Jungs in den Zwanzigern haben ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht.

Warum Lila sind Vita, Anton, Frido und Eric – vier Jungs mit schrägem Namen die sich die wichtigen und manchmal auch nicht so wichtigen Fragen des Lebens stellen. Deutscher Indie-Rock-Pop zum wieder-gut-fühlen, manchmal auch nachdenklich, vor Allem aber unkompliziert und nah an den Fans.

Seit 2012 in dieser Besetzung unterwegs, haben die vier Jungs in den Zwanzigern mittlerweile schon über 300 Konzerte auf dem Buckel, unter anderem als Support für Jennifer Rostock oder Switchfoot und auf Festivals mit Casper, Andreas Bourani, Tim Bendzko, den Donots und vielen mehr. 2013 gewannen sie den Deutschen Rock Preis und spielten vor 10.000 Menschen in der Schleyerhalle in Stuttgart, 2014 folgte eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne mit den Fans zur Finanzierung ihres Debütalbums mit einem erzielten Endbetrag von über 24.000 Euro.

Trotz bisher nur einer selbst-veröffentlichten Single ("Wenn alles so leicht wär" – 2012) hat die Band schon eine starke Fanbase im Netz um sich geschart, mit der sie auf verschiedenen Kanälen ständig im Dialog ist. Nach langer Arbeit steht nun für 2016 mit Sparta Entertainment, Roba Publishing und Finaltune Records als neue Partner alles in den Startlöchern für das große Debütalbum!

Fortsetzung nach Anzeige


Ergebnis von mehr als zwei Jahren Arbeit

Warum Lilas gleichnamiges Debütalbum ist das Ergebnis von mehr als zwei Jahren Arbeit. Manche Songs hatten bereits ganz am Anfang ihren Platz sicher, andere kamen noch kurz vor Fertigstellung dazu, und so klingt das Album so "Warum Lila" wie nur möglich. Keine verkopfte Konzeptplatte
sondern eher jetzt schon ein Best Of der bisherigen Karriere der umtriebigen Jungs.

"Satellit" ist die aktuelle Single-Auskopplung. Ein hoffnungsvoller Song, der daran erinnert, dass man auch in schwierigen Zeiten nie allein ist. Egal ob Freundin, Familie oder Gott – irgendjemand ist immer da, auf den man sich verlassen kann. Wie ein Satellit, der die Erde umkreist, eben. (cw/pm)

Youtube | Offizielles Video zur Singleauskopplung "Satellite" aus dem Debütalbum "Warum Lila"
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website von Warum Lila
» Fanpage der Band auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: warum lila, jennifer rostock, switchfoot
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Indie-Rock-Pop zum Wieder-gut-fühlen: Warum Lila"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Mexiko: Papst unterstützt Homo-Gegner Paragraf 175: Schwule Senioren kritisieren Union Magdeburg: Demo für LGBTI-Aktionsplan am Freitag LGBTI-Akzeptanz: Höcke kündigt Kampf gegen "perversen Zeitgeist" an
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt