Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.02.2016, 16:39h           23      Teilen:   |

Langjähriger Lebenspartner verhaftet

Freund ersticht Hund von Pornostar Vin Nolan

Artikelbild
Vin Nolan musste Abschied nehmen von seinem treuen Begleiter Buddy

Eifersuchtsdrama um den Star aus "Manhole" und "Folsom Filth": Sein geliebter Chihuahua wurde von seinem langjährigen Freund in einem New Yorker Park getötet.

Seit 13 Jahren ist Vin Nolan (bürgerlich: Randy Capehart) mit seinem Lebenspartner Jose R. liiert. Am Wochenende ereignete sich nach einem Bericht der "New York Post" ein grausames Beziehungsdrama: Als Nolan gerade bei der Beerdigung seiner Großmutter in Texas weilte, tötete R. dessen Chihuahua Buddy in New York City, auf den er während der Abwesenheit Nolans aufpassen sollte.

R. glaubte zu diesem Zeitpunkt offenbar, dass Nolan ihn betrügt – und rächte sich damit, dass er Buddy in einem öffentlichen Park in der 78. Straße mit einem Messer vor den Augen von entsetzten Passanten und sogar mehrerer Kinder erstach. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die den blutverschmierten mutmaßlichen Täter einen Block vom Park entfernt festnahm.

Fortsetzung nach Anzeige


"Ruhe in Frieden, mein schöner Engel"

Auf Facebook schrieb Nolan nach dem Vorfall: "Schweren Herzens muss ich mitteilen, dass mein wunderschöner, unschuldiger Buddy von uns gegangen ist. Ruhe in Frieden, mein schöner Engel. Ich wünschte, ich wäre dagewesen, um dich zu retten." Er erklärte ferner, dass sein Freund offenbar einen "psychischen Zusammenbruch" erlitten habe.

Freunde haben auf der Crodwfunding-Plattform Gofundme.com eine Seite für Nolan eröffnet, mit der Nolan finanziell unterstützt werden soll, da auch seine Wohnung durch seinen Freund verwüstet worden ist. Innerhalb von zwei Tagen kamen bereits über 500 US-Dollar zusammen.



Dem Täter droht nun eine Anklage wegen Tierquälerei und ungesetzlichen Besitzes einer Waffe und damit unter Umständen eine mehrjährige Haftstrafe.

Nolan wurde in den Nullerjahren durch Szenen in vielen bekannten Pornofilmen in der Szene berühmt. Dazu gehört der Chi-Chi-LaRue-Film "Quarterback Sack", "Raw" von Regisseur Doug Jeffries und "Manhole" von Mustang Studios. (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 23 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 24             1     
Service: | pdf | mailen
Tags: vin nolan, new york
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Freund ersticht Hund von Pornostar Vin Nolan"


 23 User-Kommentare
« zurück  123  vor »

Die ersten:   
#1
23.02.2016
18:31:29
Via Handy


(+1, 15 Votes)

Von Wahlen2016


Wayne? Interessiert es wirklich jemanden das ein Hund getötet wurde? Passiert auf eine viel Grausame Art zu tausend täglich in Asien für Pelze, Nahrung, Fun.

Wenigstens hatte der Porno-Chihuaha ein schönes Leben bis zu seinem Tod.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
23.02.2016
21:52:00


(+5, 7 Votes)

Von ollinaie
Aus Seligenstadt (Hessen)
Mitglied seit 23.08.2012


"Seit 13 Jahren ist Vin Nolan (bürgerlich: Randy Capehart) mit seinem Lebenspartner Jose R. liiert."

Das scheint mir hier, besonders eingedenk der beruflichen Umstände, bemerkenswert.

Was bringt aber einen Menschen dazu, ein Haustier zu töten? Der Artikel ist zu fragmentarisch um auch nur annähernd etwas erklären zu können.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
23.02.2016
22:42:21


(+4, 10 Votes)

Von Laurent
Aus Heidelberg (Baden-Württemberg)
Mitglied seit 27.12.2015
Antwort zu Kommentar #1 von Wahlen2016


Wir haben in den vergangenen Jahren schon des Öfteren festgestellt, dass manchen Menschen jegliches Einfühlungsvermögen fehlt, wenn eine unserer Katzen, die teils 20 Jahre zur Familie gehörten, auch auf weniger grausame Art und Weise von uns gingen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
24.02.2016
07:25:19


(+6, 8 Votes)

Von Petrillo
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #2 von ollinaie


Nicht nur die Beziehungsdauer ist bemerkenswer: auch dass der Hundemörder sich bislang wohl nicht betrogen fuhlte, nun aber seinen "Ausraster" auch noch zu dem Zeitpunkt hatte, als Capehart seine Oma verloren hat.

Sehr tragisch für alle Beteiligten - und putzig, dass in Amiland ein Messer eine ungesetzliche Waffe ist (über die wahrscheinlich jeder Haushalt verfügt...), obwohl man so einfach eine Schusswaffe bekommen kann.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
24.02.2016
13:44:42


(-7, 11 Votes)

Von wiking77
Profil nur für angemeldete User sichtbar


oh der sieht aber schnuckelig aus der Vin Nolan. Kenn' ich noch gar nicht; muss ihn mal bei Onkel Google suchen.

Ich hoffe, dass der süße Rammler Vin keinen dauerhafte Schaden wegen des Verlustes seines Hundes davon trägt. Ich hoffe er bekommt viel Trost.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
24.02.2016
15:13:02


(+4, 10 Votes)

Von Carsten AC


Was für ein krankes Arschloch...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
24.02.2016
15:27:23
Via Handy


(0, 10 Votes)

Von tanzmaus79


Liebe menschen von queer, meine nachbarin hat seit zwei wochen schlimmen husten mit auswurf. Bitte berichtet auch darüber..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
24.02.2016
17:39:00


(-1, 5 Votes)

Von Raskarot
Aus Wien (Österreich)
Mitglied seit 14.01.2016


Ist dieses Gesehen wirklich Nachrichtenwert?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
26.02.2016
03:04:01


(+1, 7 Votes)

Von Homonklin44
Aus Tauroa Point (Schleswig-Holstein)
Mitglied seit 08.07.2014


Das Arschloch war wohl außerhalb der plötzlichen Eifersucht nach so vielen Jahren vertrauter Partnerschaft auch sonstwie kein psychisch gesundes Individuum.

Armselig, wie man seinen Zorn an so einem wehrlosen kleinen Hund auslassen kann. Zum Ausspucken zumute wird einem vor so einem Kerl! Würde wohl auch nicht Halt machen, vor einem Menschen. Hoffentlich bekommt der eine empfindliche Strafe!

Bericht erstattenswert oder nicht, liegt doch im Auge des jeweiligen Lesers.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
26.02.2016
11:50:00


(-3, 7 Votes)

Von wiking77
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #9 von Homonklin44


"Armselig, wie man seinen Zorn an so einem wehrlosen kleinen Hund auslassen kann."

Nun, zum Glück hat er nicht seinen Partner abgestochen...

" Würde wohl auch nicht Halt machen, vor einem Menschen. " vielleicht hat ja diese verwerfliche Tat den Tod eines Menschen gerade verhindert.

"Hoffentlich bekommt der eine empfindliche Strafe! "

Ob Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung in den USA wirklich streng bestraft werden?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123  vor »


 Ort: New York City


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Nordkirche beschließt Segnung von Homo-Paaren Amerikaner bei LGBTI-Rechten tief gespalten Indien: Über 200 Minderjährige wegen Gesetzes gegen Homosexuelle festgenommen Axel Ranisch hat sich verpartnert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt