Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25699
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Gay Games und Outgames gehen weiter getrennte Wege


#1 MitchProfil
  • 04.03.2016, 21:06hBerlin
  • Als jemand, der sowohl an den Gay Games als den Outgames als Sportler teilgenommen hat, kann ich das wirklich nur bedauern.

    Ich bin der Meinung, dass hier die große Chance, queere Sportler wieder zu einem großen gemeinsamen Event zusammenzubringen, von einigen Funktionären bravourös gegen die Wand gefahren wurde.

    Das ist sowohl für die queere Bewegung als auch tatsächlich aus rein sportlichen Gründen sehr schade.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Miguel53deProfil
  • 05.03.2016, 03:08hOttawa
  • Antwort auf #1 von Mitch
  • Es ist nicht nur schade. Es schadet auch beiden Veranstaltungen. Und das nicht nur in der reinen Aussenwirkung, denn so werden diese verwirrenden Doppelveranstaltungen von der Oeffentlichkeit nicht wahrgenommen. Zmindest nicht so, wie es sein koennte.

    Aber auch fuer Sponsoren ist es ein Aergernis. Noch mehr aber fuer Sportler, die teilnehmen moechten. Aber wer kann es sich schon leisten, gleich mehrfach oft weite Anreissen zu finanzieren?

    Mir kommt das oft wie ein Zickenkrieg vor. Ein Konflikt, in etwa so nuetzlich, wie ein Kropf. Und damit droht in der Zukunft, dass sich diese gute Idee irgendwann einfach verlaeuft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »