Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 06.03.2016, 16:26h           3      Teilen:   |

Video-Community

Trans*Planet: Neuer Youtube-Kanal zum Mitmachen

Artikelbild
Alle Geschlechter sind willkommen: In einem der ersten Trans*Planet-Videos erzählt Sarah von ihrem "Transweg bis jetzt"

Drei erfahrene Youtuber initiierten einen Gemeinschaftskanal, in dem Transsexuelle und Transgender aus ihrem Leben erzählen.

Von Mariana Bittermann

"Viele Gemeinschaftskanäle funktionieren nach dem Prinzip, das es jede Woche ein neues Thema gibt, zu dem jeder Videos macht, aber das war nicht wirklich das was wir wollten", erklärt Dany, der als Dany Xy mehrere hundert Follower auf Youtube hat und mehrmals die Woche aus seinem Leben und über seinen Trans*-Weg berichtet. Nun hat er mit seinen Freunden von Thorben FTM und Life of a Transguy den Kanal Trans*Planet gestartet.

"Irgendwann kam uns die Idee, einfach für andere Leute eine Plattform zu schaffen. Ich denke nämlich, dass viele Leute gerne auf Youtube von ihren Erfahrungen erzählen würden, aber keine Lust auf den ganzen Aufwand haben, der hinter einem Youtube-Kanal steht. Dafür sind jetzt wir da."

Fortsetzung nach Anzeige


Man kann regelmäßig oder auch nur einmal mitmachen

Die positive Resonanz, die Trans*Planet in den wenigen Tagen gekriegt hat, die der Kanal online ist, scheint ihm Recht zu geben. Schon mehrere Leute haben angefangen, den Kanal zu nutzen, um über ihr Leben und ihre Erfahrungen zu erzählen.

Verpflichtungen bringt das für sie aber keine mit, denn ob man sich einmalig, mehrmals die Woche oder nur manchmal beteiligen möchte, ist einem komplett selber überlassen. Die einzige Bedingung ist lediglich, dass man vorher eine kurze Einverständniserklärung einreichen muss.

"Wir wünschen uns, dass sich viele verschiedene Menschen an Trans*Planet beteiligen. Wir würden uns zum Beispiel auch sehr freuen, wenn sich einige Leute bei uns melden, die sich weder als weiblich noch als männlich identifizieren", erklärt Dany gegenüber queer.de. "Denn die Community ist sehr bunt, und es wäre schön, wenn unser Kanal genauso bunt wird."

Youtube | Im ersten Trans*Planet-Video stellen die drei Initiatoren ihren neuen Gemeinschaftskanal vor
Links zum Thema:
» Alle Videos auf Trans*Planet
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 139             4     
Service: | pdf | mailen
Tags: trans*planet, youtube
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Trans*Planet: Neuer Youtube-Kanal zum Mitmachen"


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
06.03.2016
22:57:29


(+3, 3 Votes)

Von Homonklin44
Aus Tauroa Point (Schleswig-Holstein)
Mitglied seit 08.07.2014


Liest sich interessant an. Das Verständnis für Menschen in ihrer Lage fängt mit dem persönlichen Touch zu den Menschen an. Die Geschichte ist der Weg in den Garten des Anderen. Und bunte Blumen lassen oft das Herz aufgehen.
Nicht zuletzt dürfte so ein Angebot es jungen oder entlegen lebenden Trans-Menschen erleichtern, sich in ihrer Identität bestärkt zu fühlen und ggf. auf Vernetzung zu bauen.

Da kann man nur rege Teilnahme und viel Erfolg wünschen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
07.03.2016
00:08:15


(+4, 4 Votes)

Von ursus


großartig, ein sehr vielversprechendes projekt. ich wünsche viel erfolg!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
07.03.2016
06:47:20


(+6, 6 Votes)

Von Svetlana L


Gefällt mir auf den ersten Hingucker sehr gut und muss ich mir noch mal in Ruhe ansehen. Ich bin unbedingt dafür, das Thema trans* sichtbarer zu machen. Warum sollte man dafür also nicht auch alle Kanäle/Medien nutzen. Die Zielgruppe hier ist aller Wahrscheinlichkeit nach eher jüngeres Publikum, aber das sind ja schließlich "die Alten" von morgen. Wer in jungen Jahren schon mit Vielfalt und Akzeptanz umzugehen lernt, der lebt das auch in späteren Jahren. Ich wünsche Trans*Channel auf jeden Fall gaaaanz viele Besucher und positives Feedback.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Schweden stoppt Abschiebung von Andrew Nagbe Leihmutterschaft in Indien: Verbot für Schwule geplant Drei Beiträge für Rexhausen-Preis nominiert Wahlkampf: CDU wirft Nina Queer Rassismus vor
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt