Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25774
Home > Kommentare

Kommentare zu:
USA: Vatikan ersetzt offenbar seinen Botschafter wegen Kim Davis


#11 TheMumProfil
#12 ist nicht wahrAnonym
#13 kopfschüttelAnonym
  • 15.03.2016, 15:36h
  • Antwort auf #5 von nicht ganz wahr

  • Erst einmal sollten wir uns vornehmlich mit der Gegenwart befassen, weil wir in dieser leben.
    Desweiteren hast du wenig Ahnung von Geschichte, wenn du meinst der Islam wäre früher ein friedliches Lamm gewesen. Auch im Vergleich zur christlichen Geschichte war er es nicht. Durch den Islam wurde auch früher genauso gebrandschatzt, gemordet und Hass gesäht.
    Ein Unterschied ist, dass das Christentum in vielen Teilen einen, im Vergleich zum Islam, Wandel zur Modernisierung erfahren hat.

    Selbst wenn deine Theorie stimmen sollte ( was sie nachweislich nicht tut), was ist die Quintessenz deiner Aussage?
    Man soll die gegenwärtigen, radikalen Strömungen des Islam machen lassen und blos nicht kritisieren, weil "andere das ja auch gemacht haben"?

    Ich würde das noch ansatzweise verstehen, wenn hier das Christentum mit Samthandschuhen angefasst würde. Aber davon kann keine Rede sein, bei queer.de ( und nicht nur bei queer.de) gibt es vieke kritische Berichte über das Christentum oder Vorfälle die damit zusammen hängen. Ebenso gibt es viele Schreiber, die sich über Auswüchse und Skandale christlicher Institutionen ( zurecht) ärgern und das in Kommentaren kundtun.

    Es kann also keine Rede davon sein, dass das Christentum hier in Watte gepackt und verharmlost wird.
    Gerade jene die sich bisher kritisch gegenüber Religionen ( in diesem Sinne das Christentum) aufgeregt haben, müssten doch genauso die Entwicklung des radikalen Islam auch in Deutschland skeptisch beobachten. Mit falscher Toleranz salafistische Strömungen schön zureden, die auch in Mitteleuropa immer mehr Fuss fassen, ist bizarr.
    Es gibt, um ein Beispiel zu nennen, Moscheen in denen gegenwärtig in großer Zahl kleine Kinder salafistisch radikalisiert werden, in Wien und anderswo. Darf man hoffen das dagegen seitens der Politik und Gesellschaft,( auch der muslimischen Gesellschaft, die hier gefordert ist radikalen Strömungen entgegenzuwirken) etwas unternommen wird oder fällt das auch unter " das Christentum hat doch auch mal..." und deswegen soll man das klanglos hinnehmen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#14 ist nicht wahrAnonym
#15 ist nicht wahrAnonym
#16 TheMumProfil
#17 TheMumProfil
#18 userer
#19 ursus
  • 15.03.2016, 17:48h
  • Antwort auf #1 von TheMum
  • >"Hier zeigt sich jetzt aber wieder einmal die Realität, dass der Vatikan sogar einen homophoben Botschafter ersetzt."

    er wird nicht ersetzt, weil er homophob ist, sondern weil seine ungeschickte öffentlichkeitsarbeit dem image des papstes geschadet haben.

    explizite homophobie gehört nach wie vor zur stellenbeschreibung jedes einzelnen rkk-funktionärs, die ist dort nämlich, falls du es noch nicht gemerkt oder wieder vergessen hast, die offizielle doktrin, die alle vertreten müssen, wenn sie dort karriere machen wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#20 Homonklin44Profil
  • 15.03.2016, 18:33hTauroa Point
  • Antwort auf #1 von TheMum
  • "Das radikale Christentum wünscht uns in die Hölle, der radikal Islam schickt uns direkt dort hin."

    Du vergisst leider, dass die frömmeligen Christen einen durch ihre lebensreale Hölle schicken, jeden Tag wieder, solange man jugendlich, Kind ist, und unter ihnen leben muss.

    Ich weiß nicht, wie es sein mag, bei frömmeligen Moslems aufzuwachsen, vermutlich nicht viel anders.
    Bei den Katholen ist es schlimm genug, auch wenn man 'nur' verprügelt oder täglich neu verängstigt wird, und nicht gleich von einem Hausdach geworfen.

    Gibt sich nicht viel,beides faschismusnahe Ideale.Und der Dachverband Vatikan ersetzt einen Homophoben durch den nächsten Homophoben. Wenn die mal andere haben,werden die gegangen,siehe Krzystof Olaf Charasma.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel