Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 19.04.2016, 10:00h           9      Teilen:   |

Hochzeit!

Youtube-Star Sam Tsui outet sich als schwul


Auf Instagram veröffentlichte Sam Tsui (oben) dieses Bild mit seinem Schatz Casey Breves


Der US-Musiker Sam Tsui ist out – und vergeben: In einem Video sprach der 26-Jährige am Freitag erstmals über seine Homosexualität und seine Beziehung mit seinem Musikerkollegen Casey Breves. Die beiden Künstler, die insbesondere durch Coversongs bekannt geworden sind, hatten bereits mehrfach Videos zusammen aufgenommen.



In der Mitte des Videos erzählt Sam:

"Ich habe nicht über diese Sachen gesprochen. Da dies quasi ein Coming-out-Video ist, möchte ich aber sehr deutlich sagen, dass ich mich nicht schäme oder schämte, obwohl ich solange gewartet habe, euch das zu erzählen. Ich bin stolz darauf, wer ich bin, und sehr stolz auf meine Beziehung mit Casey, weil er einfach toll ist. Während dieses Thema sehr wichtig in meinem Privatleben ist, spielte es aber in meiner Musik nie eine Rolle. Ich habe mich nie so gefühlt, dass ich heulend ein Coming-out-Video machen muss, weil das in meinem täglichen Leben einfach kein Thema ist."

Sam machte gleich Nägeln mit Köpfen: Auf seiner Instagram-Seite verriet er, dass er am Samstag seinen Partner geheiratet hat:

So aufgeregt, dass ich diesen Typen gestern geheiratet habe. Und wirklich bewegt von der Begeisterung und der Liebe der Samily (sic). Jetzt zurück zum Musikmachen.



Eines von Sams erfolgreichsten Videos ist ein Duett mit Casey. Die beiden singen einen Mix (Mashup) der beiden Erfolgstitel "Thinking Out Loud" von Ed Sheeran und "I'm Not The Only One" von Sam Smith. Das vor gut einem Jahr veröffentlichte Video wurde bereits rund 32 Millionen Mal aufgerufen.

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 9 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 51             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: sam tsui, coming-out
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Youtube-Star Sam Tsui outet sich als schwul"


 9 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
19.04.2016
10:50:54


(+4, 8 Votes)

Von marktorientiert


"Während dieses Thema sehr wichtig in meinem Privatleben ist, spielte es aber in meiner Musik nie eine Rolle."

"So aufgeregt, dass ich diesen Typen gestern geheiratet habe.... Jetzt zurück zum Musikmachen."


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
19.04.2016
11:36:38


(+11, 11 Votes)

Von Sebi


Jeder Schwule, der sich nicht versteckt, sondern zu sich selbst steht, ist ein Gewinn. Für sich selbst und für uns alle...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
19.04.2016
12:58:54


(-8, 8 Votes)

Von m123


Ohne Massendemos keine Eheöffnung.

Leider...

Ich frag mich wie lange wir uns noch weigern sollten uns massenhaft auf der Straße über die rechtliche Diskriminierung zu empören.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
19.04.2016
18:15:27


(+9, 9 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #3 von m123


In Dresden und Co. ziehen regelmäßig Deppen durch die Straßen die zum Glück auch nichts bewegen.
Auch in Frankreich haben die "Familiendemos" nichts erreicht.
Bis jetzt hat es jedes Land ohne solche Massendemos geschafft, entweder über die Gerichte oder die Parlamente.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
20.04.2016
04:43:57


(-7, 9 Votes)

Von m123
Antwort zu Kommentar #4 von seb1983


dein kommentar ist sehr dumm und zeigt, dass du realitätsverweigerung betreibst.

in deutschland klagt niemand, es gibt seit jahren und weiterhin niemanden, der auf eheöffnung klagt. und selbst wenn, würde es sieben jahre dauern. übers parlament wird es nur was, wenn entweder die union nicht mehr regiert, was in den nächsten sechs jahren nicht der fall sein wird, oder wenn wir keinen druck auf die straße bringen. dass du dann noch behauptest demos brächten nichts, und eine demo für die eheöffnung mit homophoben demos vergleichst, entbehrt jeder logik. wer auch nur denkt, dass demos nix bringen, der hat keinen blassen schimmer. es gab in der geschichte genügend beispiele für demos, die etwas für gleiche rechte geleistet haben.

ohne massendemos keine eheöffnung.

aber glaubt ruhig weiterhin daran, dass sich das problem ohne massendemos lösen wird. dann werde ich halt die nächsten zehn jahre euch regelmäßig daran erinnern, dass es ohne massendemos keine eheöffnung geben wird, so wie ich bereits seit fünf jahren daran erinnere. die wahrheit scheint euch genauso zu treffen, wie der hinweis auf eure demonstrationsfaulheit. ihr tut mir leid. schade, dass ihr es einfach nicht wahr haben wollt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
20.04.2016
04:50:16


(-4, 6 Votes)

Von m123
Antwort zu Kommentar #4 von seb1983


und wann glaubst du wird das verfassungsgericht bzw das parlament die ehe in deutschland öffnen. der faktor zeit ist entscheidend.

begründe doch mal bitte deine überzeugung. auf andere länder zu verweisen ist keine logische begründung. offensichtlich passiert hier nix, wenn woanders die ehe geöffnet wird.

du machst dir die welt, wie sie dir gefällt. du vergisst die realität.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
20.04.2016
07:15:10


(+7, 7 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #6 von m123


Hase, dann nehmen wir mal das Gegenteil an von dem was ich gesagt habe:
Pegida und die französische Familienbewegung haben riesige Erfolge gehabt.
Die Eheöffnung wurde immer durch Massendemos erreicht.
Irgendwie total falsch oder?

Weder ließe sich eine CDU von Demos beeindrucken noch würde das Thema überhaupt so viele Schwule auf die Straße bringen.

Realitätsverweigerung ist wohl eher sich in rosankranzartigem Mantra im Kreis zu drehen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
20.04.2016
21:26:17


(+4, 6 Votes)

Von Dee-Moe


Eine Tomate, die sagt, dass sie rot ist. Ganz ehrlich: Wer hat denn nicht schon von Beginn an gewusst dass Sam Teil der Familie ist?! Als ob das eine Überraschung wäre.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
22.04.2016
00:25:59


(+1, 3 Votes)

Von Miguel53de
Aus Wuppertal (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 23.07.2012
Antwort zu Kommentar #5 von m123


Sie tun mir leid mit Ihrem Wahn. Ihre geradzu boesartige Reaktion auf Kritik an Ihrem Wahnwitz, zu jeder passenenden und unpassenden Gelegenheit Ihre "Massendemonstration" zu posten, zeigt nur eins: Sie sind blind und zugleich inhaltslos besessen, ohne je selbst zu aktiv zu werden. Ihren eigenen Aufrufen lassen Sie keinerlei Taten folgen.

Sie geben sich damit seit langem mit jedem dieser Postings der Laecherlichkeit preis. Und ihre Reaktion auf Seb faellt komplett auf Sie zurueck.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Nordkirche beschließt Segnung von Homo-Paaren Amerikaner bei LGBTI-Rechten tief gespalten Indien: Über 200 Minderjährige wegen Gesetzes gegen Homosexuelle festgenommen Axel Ranisch hat sich verpartnert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt