Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?25978
  • 21. April 2016, 11:15h, noch kein Kommentar

"Lutra lutra" ist bereits am 14. März 2016 im Verlag Voland & Quist erschienen

Der Held in Matthias Hirths Roman "Lutra lutra" bricht mit allen Regeln der Gesellschaft.

Sich in Spaß und Sex zu verlieren, ist das Programm des 32-jährigen Fleck. Doch er spürt, dass er dafür zu zaghaft ist. Er fragt sich: Worin besteht wirkliche Stärke? Wie erreicht er die Ausstrahlung, die ihn für jede Frau und jeden Mann unwiderstehlich macht? Er kommt zu dem Schluss, dass es für ihn nur einen Weg zu vollkommener Selbstbestimmtheit und wahrhafter Attraktivität gibt: mit sämtlichen Regeln der Gesellschaft zu brechen…

Der Roman "Lutra lutra" zeigt die dunklen Fantasien unserer Gesellschaft: die Ambivalenzen des Männerbildes, die Verbindung von Sex und Gewalt, das Amalgam von Coolness und Terrorismus. Heimlicher Held des Romans ist das Jahr 1999, das Jahr des Fischotters (lat. Lutra lutra), das letzte Jahr der guten alten Zeit.

Autor Matthias Hirth arbeitet als Schauspieler und Regisseur an mehreren deutschen Theatern sowie für Rundfunk und Fernsehen. Er unternahm zahlreiche Fernreisen, baute in den vergangenen Jahren einen Zukunftsthinktank für die Industrie auf und ist Mitbetreiber einer Münchner Szenebar. Seit 2000 ist er hauptsächlich als Schriftsteller tätig. 2005 erhielt er das Literaturstipendium der Stadt München. Nach mehreren Buchveröffentlichungen erschien 2007 sein von der Kritik hochgelobter Roman "Angenehm" (Blumenbar). (cw/pm)

Infos zum Buch

Matthias Hirth: Lutra lutra. Roman. Hardcover. 736 Seiten. Format: 14,9 x 20,5 cm. Verlag Voland & Quist. Dresden 2016. 25,00 €. ISBN 978-3-863911-36-2