Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2598
  • 24. März 2005, noch kein Kommentar

Moskau Am Moskauer Bolshoi-Theater ist es am Mittwoch zu einem Protest gegen die Premiere einer Oper gekommen. Die Jugendorganisation "Moving Together", die stramm hinter Präsident Wladimir Putin steht, protestierte gegen eine Oper des Autors Vladimir Sorokin, in der Klone von Tschaikowski, Mozart, Wagner, Mussorgsky und Verdi aufeinandertreffen. Vor dem Eingang des Theaters hatten die Jugendlichen Plakate hochgehalten, in der vom "schwulen Pornodichter" Sorokin gesprochen wurde. "Moving Together" hatte bereits in der Vergangenheit Bücher von Sorokin verbrannt. Selbst ein Ermittlungsverfahren gab es gegen sein Buch "Goluboye Salo", in dem es unter anderem zu Sex zwischen Stalin und Chruschtschow kommt. Das Verfahren wurde jedoch eingestellt. (nb)