Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 28.04.2016, 06:15h               Teilen:   |

Snorkelbone und PVC-Flöte

Der Klang der Blue Man Group

Das dritte Studioalbum "Three" der Blue Man Group ist am 22. April 2016 erschienen
Das dritte Studioalbum "Three" der Blue Man Group ist am 22. April 2016 erschienen

Zu ihrem 25. Jubiläum haben die kreativen Performancekünstler das Album "Three" mit 14 Instrumental-Tracks veröffentlicht.

Seit satten 25 Jahren liefert die Blue Man Group allerbestes Entertainment mit einer Show, die Musik und Performance, Farbenfreude und Überraschungen, Wundern und Staunen zusammenbringt. Nun ist ihr drittes Studioalbum "Three" erschienen, das anlässlich des 25. Jubiläums des faszinierenden Projekts mit 14 Instrumental-Tracks veröffentlicht wird.

"Three" ist ein Schnappschuss aus dem modernen Leben, der einen Momentausschnitt aus der sich stets ausweitenden Welt der Blue Man Group zeigt. Es zieht seine Inspiration aus einer 25 Jahre währenden, unvergleichlichen Geschichte voller Kreativität und Weiterentwicklung und folgt damit den vorangegangenen Studio-Alben "Audio", das 1999 erschien und mit Gold ausgezeichnet sowie für einen Grammy® nominiert wurde, und dem 2003er Konzeptalbum "The Complex".

Die Instrumentaltracks auf "Three" fächern die ganze Vielseitigkeit des Projekts auf, die zu völlig neuen Klangerlebnissen führt. So präsentiert die Blue Man Group zum Beispiel das "Snorkelbone", das aus einer Reihe von Plastikrohren besteht, die einen flirrenden und pulsierenden Ton von sich geben, wenn man sie in der Luft rotieren lässt. Außerdem gibt es eine PVC-Flöte zu hören, die vom traditionell aus Holz gefertigten Didgeridoo inspiriert wurde, und nicht zuletzt das "Chimeulum", das am ehesten mit einer "orchestralen Glocke auf Steroiden" zu vergleichen ist.

Fortsetzung nach Anzeige


Tribaldrumming und Electronic Dance Music

Die neu erfundenen Sounds ergänzen die Einflüsse der sich stets weiter entwickelnden, legendären Live-Shows, aber auch der einzigartigen Performances zu Gelegenheiten wie dem Karneval in Brasilien, dem Coachella-Festival oder dem Summersonic Festival in Tokio.

Das typische Blue Man Group-Tribaldrumming, mitreißende Melodien und die Elemente der Electronic Dance Music durchziehen das gesamte Album und werden durch prominente und faszinierende Kollaborationen ergänzt. So ist der brasilianische Percussionist Marivaldo Dos Santos (bei "Hex Suit" und "Torus") zu hören, ebenso wie Super Natsuki Tamura mit dem Sliding Didgeridoo bei "Giacometti", DJ Mike Relm auf "3 To 1" und Yusuke Yamamoto am Vibraphon bei "Hex Suit" und "Robots". Sie alle bereichern die Klangpalette der Blue Man Group mit aufregenden Klangfarben. (cw/pm)

Youtube | Blue Man Group mit "Giacometti" aus dem neuen Album "Three"
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Offizielle Website der Blue Man Group
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: blue man group, three
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Der Klang der Blue Man Group"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt