Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 
powered by
  • 11.05.2016, 05:40h           6      Teilen:   |

Eine spielerisch erfüllte Partnerschaft

Toys machen schwule Paare glücklich

Artikelbild
Doppelter Spaß mit dem Doppeldildo

Studien zeigen, dass gleichgeschlechtliche Paare zufriedener mit ihrer Beziehung sind als Hetero-Paare – auch weil sie weniger Hemmungen haben, Sex-Spielzeug zu benutzen.

Toys können eine schwule Beziehung zusammenhalten. Diese ungewöhnlich klingende These hat sogar eine wissenschaftliche Grundlage. Immer wieder kamen Studien zu dem Ergebnis, dass gleichgeschlechtliche Paare glücklicher in ihren Beziehungen sind als heterosexuelle – beispielsweise fand eine englische Studie 2014 heraus, dass queere Paare die "Qualität ihrer Beziehung" weit höher einschätzten als der gemeine Hetero in einer schnöden Zweierbeziehung (queer.de berichtete).

Das Ergebnis mag überraschen, da Homo-Paare nach wie vor Diskriminierungen ausgesetzt sind und die Schwierigkeit haben, dass man die eigene Rolle in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung noch definieren muss, während bei verschiedengeschlechtlichen Beziehungen die traditionellen Rollen oft vorgegeben sind.

Fortsetzung nach Anzeige


Mehr Fantasie beim schwulen Sex

Gerade diese Ungewissheit lädt aber zum Experimentieren ein – und damit finden insbesondere schwule Paare ihr Glück, wie eine kürzlich im "Journal of Sex Research" veröffentlichte amerikanische Studie zeigt. Hier wurden vier Gruppen untersucht – homo- und heterosexuelle Männer und homo- und heterosexuelle Frauen, die jeweils in einer Beziehung leben.

Ergebnis: Die heterosexuellen Männer waren am unglücklichsten – und der Grund dafür war vor allem unerfüllter Sex. "Manchmal nehmen heterosexuelle Männer Sex-Spiele nicht ernst und erkennen nur vollendeten Geschlechtsverkehr als Sex an", erklärte die Psychologin Debby Herbenick. Das fantasielose Rein-und-Raus-Spiel war in der Untersuchung alles, was viele Hetero-Jungs tun wollten – zu anderen Dingen reichte ihre Fantasie meist nicht aus. Schwule Paare dagegen experimentierten durchschnittlich weit mehr – und das sei der Grund für ein erfüllteres (Sex-)Leben.

Hier kommen die Toys ins Spiel: Die Sex-Spielzeuge garantieren Experimentierfreunde, mit der man nicht nur den eigenen Körper kennenlernen kann, sondern auch den des Partners. Sie machen den Sex fantasievoller und helfen, eine gemeinsame Sprache zu finden und gegenseitiges Vertrauen zu entwickeln. Gerade bei den robusteren Toys wie Doppeldildos ist Vertrauen äußerst wichtig, auch weil hier die richtige Anwendung gelernt werden muss – und so setzt man sich mit dem Partner auf ganz andere Art auseinander.

Spielerisch die Beziehung stärken

Mit Toys kann man gemeinsam den Körper entdecken: Egal, ob man lieber gegenseitig Nippelklemmen anhängen oder sich mit rosa Plüsch fesseln will – spielerisch können Toys dabei helfen, den Partner und dessen erogene Zonen zu ergründen. So lernt man ganz nebenbei, welche Knöpfe man beim Partner drücken muss, um ihn sexuell rundum glücklich zu machen.

Die erhältliche Auswahl an Partnertoys ist schier unendlich: Von Fesselutensilien über Toys zur Stimulation bestimmter erogener Körperregionen bis hin zu elektronischen Spielzeugen, mit denen man sich gegenseitig kleine Liebesschocks verpassen kann – für jeden Geschmack ist etwas dabei. In Sex-Läden um die Ecke oder Onlineshops wie Zugeschnürt kann jeder fündig werden. Denn wenn der Spielspaß aufhört und Sex zur bloßen Routine vor dem Einschlafen wird, muss man sich als Paar Sorgen machen. (cw)

Links zum Thema:
» Buchtipp zum Thema: "Toys for Boys - Spielend zum Orgasmus"
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 6 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 81             8     
Service: | pdf | mailen
Tags: toys
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Toys machen schwule Paare glücklich"


 6 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.05.2016
11:51:58


(+4, 6 Votes)

Von Flo-ber


Dann hätten wir die "Studien" gerne mal gesehen, die das zeigen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
11.05.2016
14:12:24
Via Handy


(+4, 6 Votes)

Von Komischer Vogel


Mein Partner und ich haben so*n paar Toys die wir gern benutzen...

Alles hat ein Ende nur der DoppelDong hat zwei ;-p


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
11.05.2016
22:02:00


(+7, 7 Votes)

Von ollinaie
Aus Seligenstadt (Hessen)
Mitglied seit 23.08.2012


Lobbyist ich hör dier gleitgelen!
Pionierin Beate Uhse hätte den Artikel nicht schöner schreiben können.

Aber was solls; wens Spaß macht ;-)

---
@Johannes45
Ist es in der RKK eigentlich eine Süüüünde sich einen Dildo in den Popo zu schieben? Eine doppelte wenn ich den Doppeldong nehme?
Oder gar aus hygienischen Gründen vorher ein Gummie drüber rolle, ui ui ui???
Und was sagt die Schwedisch-Onanierte-Kirche und die anderen viel besseren Kirchen, zu all denen du übergetreten bist? Antwort wie üblich als Liste erbeten!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
11.05.2016
22:55:14


(-1, 5 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #3 von ollinaie


Aber, aber..
Artikel in denen es um explizit Schwule Themen geht liest der Herr "Johannes45" nicht einmal, geschweigedenn sie mit Details zum eigenem Verhalten garniert zu kommentieren..

Alleine dies wäre ja schon eine läßliche Sünde..

Wie aus gut unterrichteten Kreisen berichtet wird, besitzen viele Konvertiten dann auch keine einfachen Dildos, die mit plumpen Batteriefächern ausgestattet, mitten in der Aufgabe die Gefahr böten, daß der Akku abkackt..

Deshalb haben sie welche mit einem Stecker für die Steckdose..

Natürlich macht es sich auf dem Zettel gut, dann nur Öko-Strom zu ordern..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
26.05.2016
10:13:10


(+2, 2 Votes)

Von yslmd
Profil nur für angemeldete User sichtbar


total bekloppt. gibt es wirklich keine dringenderen unerforschten probleme, als schwule paare glücklicher mit ihrern toys sind oder heten zu blöd zum vögeln sind. man oh man, was für eine bekloppte gesellschaft.

hunger, tod, perspektivlosigkeit, ungebildet sein, unterdrückung, ausbeutung und was weiß ich alles noch mehr bietet genug beschäftigung für zig t6euer bezahlte wissenschaftler.
total bekloppt diese gesellschaft.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
15.07.2016
21:25:58


(+1, 1 Vote)

Von LoveWins


Glückliche schwule Paare können und dürfen auch so aussehen:

Link zu www.newnownext.com

Alles Gute für die Zukunft!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 LIEBE - SEXTRENDS

Top-Links (Werbung)

 LIEBE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung 25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt