Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26223



Jeden Tag redet irgendwo auf der Welt ein religiöser Führer irgendeinen homophoben Stuss zusammen. Wir ignorieren das ja meist, machen aber heute mal wieder eine Ausnahme. Zum einen ist die neue Äußerung eines Geistlichen aus Ghana besonders absurd, zum anderen macht sie derzeit die Runde durch die Nachrichtenagenturen. Bei muslimischen Predigern geht das scheinbar schneller als bei christlichen.

"Allah wird wütend, wenn Männer Geschlechtsverkehr miteinander haben, und solch widerliches Verhalten verursacht Erdbeben", sagte also ein ghanaischer Imam namens Mallam Abass Mahmud laut "News Ghana". Mit dieser abstrusen Behauptung ist er in "allerbester" Gesellschaft: Auch das Erdbeben 2011 im US-Bundesstaat Virginia wurde laut dem orthodoxen Rabbi Yehuda Levin von Homosexuellen verursacht, und bereits für das Beben 1994 im San Fernando Valley machte der konservative Baptisten-Prediger Pat Robertson die Gays verantwortlich.

Leider sind solche Statements nicht nur zum Lachen. In Ghana, wo Homosexualität mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft wird und es bereits in der Vergangenheit zu homophoben Lynchmobs kam (queer.de berichtete), fürchten LGBT nun laut "News Ghana" eine neue Welle der Gewalt.

In dem zitierten Interview rief Mallam Abass Mahmud zu einem "heiligen Krieg" gegen Schwule und Lesben in den überwiegend von Muslimen bewohnten Zongo-Gebieten auf: "Sollen wir zulassen, dass solch eine Schande gegen unsere heilige Lehre in unseren Gemeinden weitergeht? Sicher nicht. Wir freuen uns, diese Idioten aus dem Zongo-Bereich zu verjagen." Auch wenn wir die Bedeutung des Predigers schwer einschätzen können, sind dies auf jeden Fall besorgniserregende Töne.

Was wir in Deutschland gegen diese Enwicklung tun können? Die Bundesregierung zur Wachsamkeit, gegebenenfalls zum Protest und zum Handeln auffordern! Ghana befindet sich seit 1993 auf der Liste der angeblich "sicheren Herkunftsländer"… (mize)

(Halbmond-Foto oben: Wiki Commons / Alexandra Morton Tyers / CC-BY-SA-3.0)



#1 hugo1970Profil
  • 28.05.2016, 18:59hPyrbaum
  • "Was wir in Deutschland gegen diese Enwicklung tun können?"

    Nicht, nur in Deutschland!!!!
    Die weltgemeinschaft muß ein internationales Gericht erschaffen, was sich nur mit religiösen hassäußerungen beschäftigt. Dieses Gericht muß, hier in Europa seinen Sitz haben, am besten in Holland oder einem skandinavischen Land (ausgenommen Finnland).
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Roman BolligerAnonym
  • 28.05.2016, 19:23h
  • Es ist immer wieder erhellend, auf welch tiefem Regenwurmniveau die Intelligenz solcher religiöser Führer dem Boden entlangkriecht. Schweine sind wahrliche Intelligenzbestien dagegen.

    Schade, dass es immer wieder Anhänger gibt, die zu solchen Führern hochschauen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Pascal GoskerAnonym
  • 28.05.2016, 19:40h
  • Schon wieder so ein durchgeknallter Religiot, der seine Dummheit, seine Besessenheit und seinen Wahnsinn in die Welt rausschreien muss.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 snowAnonym
  • 28.05.2016, 20:25h
  • Antwort auf #1 von hugo1970
  • Auf der einen Seite gibt es genug dumme Leute wie dem Inam und auf der anderen Seite hat er auch ein ganz klein wenig recht, manche Männer verursachen bei mir ein Erdbeben wenn ich mit ihnen intim bin
  • Antworten » | Direktlink »
#5 OrthogonalfrontAnonym
#6 MarcAnonym
#7 NorisetteProfil
  • 28.05.2016, 21:41hNürnberg
  • Kann mal bitte jemand diesen Murmel Abass Marmelade nach Deutschland in die nächste gay Sauna einladen? Da hätte der verklemmte Imam sich mal locker machen können und bestimmt viel Spaß gehabt...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 schwarzerkater
  • 28.05.2016, 23:26h
  • ist leider der nachteil des internets: jeder geistige müll, der weltweit abgeladen wird, verbreitet sich. mut zur lücke und mut zum ignorieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Homonklin44Profil
  • 29.05.2016, 07:53hTauroa Point
  • Bin ich der Einzige, der ein zunehmendes Unwöhlegefühl verspürt, in dieser Welt und Zeit zu leben? Man kommt sich ja stellenweise schon vor, als wäre Retardation eine unausweichliche Folge dieser Religions-Prionen...

    Hugo's Vorschlag ist gar nicht mal verkehrt, vielleicht würde es auch ausreichen, den Begriff des Störungsbildes beim Religiösen Wahn etwas auszuarbeiten.

    Die Christen sind ja auch nicht besser, was ihre Verweigerung gegenüber Wissen angeht, aber den Islam kann man anscheinend mit jedem erdenklichen Unsinn bestücken, wenn man ihn auslegt. Bildungsverbot ist ganz große Kacke!
    Auch wenn die denken, schwule Schwänze arbeiten wie ein Presslufthammer.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FolgerichtigAnonym
  • 29.05.2016, 10:51h
  • Antwort auf #2 von Roman Bolliger
  • "Es ist immer wieder erhellend, auf welch tiefem Regenwurmniveau die Intelligenz solcher religiöser Führer dem Boden entlangkriecht. Schweine sind wahrliche Intelligenzbestien dagegen."

    Fast alles was sonst so kreucht und fleucht hat mehr Verstand.
    Da wär sogar jeder Oktopus beeleidigt,
    wenn man ihn mit diesen Hirnis vergleicht...
  • Antworten » | Direktlink »