Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 29.05.2016, 12:39h           4      Teilen:   |

Vom "Schlampensong" bis "Dare To Be Different!"

Berliner CSD lässt über CSD-Song 2016 abstimmen

Artikelbild
Wer die meisten Stimmen bekommt, darf auf die CSD-Bühne (Bild: Brigitte Dummer / Berliner CSD e.V.)

Im Wettbewerb zum Soundtrack des diesjährigen Christopher Street Day in der Hauptstadt stehen 22 Lieder zur Auswahl. Noch bis Montag, den 6. Juni um 23:59 Uhr kann man sich alle Songs über die Berliner CSD-Homepage anhören und für seine Favoriten abstimmen.

Die eingereichten Titel reichen von Rock über Swing bis Dance-Pop, stammen von eher weniger bekannten Interpreten wie Antenne Lila oder Sado Opera und haben Titel wie "Schlampensong" oder "Dare To Be Different!". Nicht bei allen Liedern ist ein queerer Bezug zu erkennen.

Der Siegertitel der Onlineabstimmung wird am Samstag, den 23. Juli live auf der CSD-Hauptbühne am Brandenburger Tor zu erleben sein. Der Hauptstadt-Pride findet wegen der Fußball-EM in Frankreich in diesem Jahr einen Monat später als sonst statt. Er steht unter dem Motto "Danke für nix". (mize)

Links zum Thema:
» Homepage des CSD Berlin
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 38                  
Service: | pdf | mailen
Tags: csd-song, csd berlin
Schwerpunkte:
 CSD Berlin
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Berliner CSD lässt über CSD-Song 2016 abstimmen"


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
29.05.2016
22:00:44


(0, 2 Votes)

Von CSDSongContest


Ich werde mir alle Songs auf jeden Fall anhören! Es ist aber auch erstaunlich, welch außergewöhnliche Künstlernamen auf der Liste vertreten sind:

- Die Swing Schlampen
- Ginger Nuts (Ingwernüsse)
- SADO OPERA
- Talstrasse 3 - 5
- Kill Her First

Wer denkt sich sowas aus?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
30.05.2016
07:52:33


(+1, 3 Votes)

Von xHaraldx
Aus Wiesbaden (Baden-Württemberg)
Mitglied seit 03.09.2013


Was soll der Schei..? Warum muss ich erst einen Account anlegen um mir die Titel anzuhören?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
30.05.2016
19:53:51


(-2, 2 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #1 von CSDSongContest


""Wer denkt sich sowas aus?""..

Steht doch dort :

- Die Swing Schlampen
- Ginger Nuts (Ingwernüsse)
- SADO OPERA
- Talstrasse 3 - 5
- Kill Her First

Mit einem bisschen Phantasie erkennt man dann auch einen Hintergrund dazu..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
01.06.2016
10:20:27


(-3, 3 Votes)

Von NichtDerRalf
Antwort zu Kommentar #2 von xHaraldx


lohnt eh nicht anzuhören. die meisten songs sind total unprofessionell und schwanken zwischen depri-deutsch und garagenband-hardrock.

und es "singen" in der mehrzahl frauen, obwohl die auf dem csd immer eine minderheit sind.

wer ist für so eine nullnummer eigentlich verantwortlich? der csd verein? eine echte zumutung und der kreativen hauptstadt einfach nur unwürdig.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Kein sicherer Listenplatz: NRW-Grüne strafen Volker Beck ab Grüne NRW schicken Sven Lehmann in den Bundestag Kein Termin für LGBTI-Aktivisten: Kultusminister redet lieber mit Homo-Hassern Berlin: Straße wird nach Homo-Aktivist benannt
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt