Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26236

Am Sonntag wurde beim Dresdner CSD gebruncht – und die Barkasse entwendet (Bild: CSD Dresden)

Beim Straßenfest der Elbmetropole schnappten sich Unbekannte die Barkasse. Der Verein ruft nun zu Spenden auf.

Beim 23. Christopher Street Day in Dresden ist am Sonntag die Barkasse mit rund 5.000 Euro Einnahmen gestohlen worden. Auf Facebook schrieben die Veranstalter, man habe "beim Straßenfest, bei der Demonstration und beim Regenbogenbrunch" ein "großartiges Wochenende gehabt". Der Diebstahl der Barkasse am Sonntagvormittag sei da ein "erheblicher Wermutstropfen".

"Wir hoffen zwar noch, dass sie wieder auftaucht oder das die Ermittlungen erfolgreich sind", so die Veranstalter. "Allerdings haben wir nun kurzfristig ein ziemlich großes Loch zu stopfen." Daher bitte man um Spenden, Infos dazu bietet die CSD-Webseite. Die Spenden sind absetzbar.

Unter dem Motto "Warum nicht gleich?" waren am Samstag Medienschätzungen zufolge rund 10.000 Menschen durch die Innenstadt zum Altmarkt marschiert. Dort fand das Straßenfest und am Sonntag ein Regenbogenbrunch statt. Im Rahmen der CSD-Woche sind für die nächsten Tage noch mehrere Kultur- und Partyveranstaltungen geplant. (nb/pm)



#1 NickAnonym
  • 30.05.2016, 18:47h

  • Ist Dresden nicht die Heimat von den besorgten? PEGIDA?

    Und hat nicht Herr Bachmann gerade über 9000 zu bezahlen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PeinlichAnonym