Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2624

Tegucigalpa Der mittelamerikanische Staat Honduras hat mit einer Verfassungsänderung den Weg frei gemacht für ein Verbot der Homo-Ehe. Die Nationalversammlung stimmte einstimmig für die Vorlage, die lesbischen und schwulen Paaren auch die Adoption verbietet. Auch in anderen Staaten abgeschlossene Homo-Ehen werden in dem 5,5-Millionenstaat nicht mehr anerkannt. (nb)



#1 GerdAnonym
  • 31.03.2005, 16:09h
  • Nicht gut...da kann man dann sehen. welche Auswirkungen die katholische Kirchenleitungshaltung des Vatikan in katholischen Drittweltstaaten hat.

    Daher müssen wir den Druck in Europa auf die katholische Instiution mit intelligenten Mitteln erhöhen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 andyAnonym
#3 YasminAnonym
  • 03.04.2005, 00:58h
  • AgnusDei in der Sprache der faschisten Römer, sie weinen um eine Person. die sich den Eintritt ins Paradies nur mit einer Porta Vagina vorstellken konnte: erste frage: hat Jopppi Poppi je gebumst, oder gesuckt, wenn nicht soll er sein Maul halten: auch der faschitische Jihaad hat sein "Mitgefüehl" ausgedrückt. NTV 4 trotzdem werden in Saudia Gays ermordet: Resultat: Christos ist füer die Gays in Europe gestorben, nicht aber für Gays in Islamic faschist countrys Resultat: Inshaa..l..h möge uns Gott """" LE DIEU"""""in Africa und Europe helpvol give peace, and stop the faschist Monsieur le Schwein Mügabe/Sibabvie
  • Antworten » | Direktlink »
#4 esb963Anonym