Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26297

Premierminister Justin Trudeau will sein Land geschlechtergerecht machen (Bild: Chris Schwarz / Government of Alberta)

Die Regierung von Premier Justin Trudeau reformiert weiter: In der Hymne ist nun nicht mehr nur von "Söhnen", sondern von allen Menschen die Rede.

Das kanadische Parlament hat am Montag mit deutlicher Mehrheit für eine geschlechtsneutrale Änderung des Textes der Nationalhymne gestimmt. 219 Abgeordnete des Unterhauses in Ottawa stellten sich hinter das Gesetz C-210, 79 waren dagegen. Nach dem Gesetz werden nur zwei Worte in "O Canada" geändert: Statt "True patriot love in all thy sons command" (Erwecke wahre Heimatlandsliebe in all deinen Söhnen) heißt es nun "in all of us command". In der französischsprachigen Version waren keine Änderungen nötig, da hier die "Söhne" nicht erwähnt werden.

Eine große Mehrheit der Liberalen von Premierminister Justin Trudeau stimmte für die Änderung, während die meisten Abgeordneten der oppositionellen Konservativen die Änderung ablehnten. Die Tories warfen der Regierung vor, ihre Weltsicht allen Kanadiern aufzuzwingen. Konservative Politiker beschuldigten die Liberalen auch, die Änderung im Eilverfahren durchzubringen, weil der Autor des Gesetzes, der Abgeordnete Mauril Bélanger, an ALS leidet und sich sein gesundheitlicher Zustand zuletzt verschlechtert hat.

Bevor das Gesetz in Kraft tritt, muss es noch vom Ausschuss für kanadische Tradition abgesegnet werden. Danach muss das Parlament erneut abstimmen.

"O Canada" war 1880 als französischsprachiges patriotisches Lied komponiert worden und erhielt erst 28 Jahre später einen vorläufigen englischen Text. Die Passage mit "all thy sons" wurde 1914 eingefügt. Erst 1980 wurde das Lied zur kanadischen Nationalhymne erklärt und löste damit "God Save The Queen" ab.

Youtube | Sarah McLachlan singt vor einem Eishockeyspiel die (alte) kanadische Nationalhymne

Premierminister Trudeau hat sich seit seinem Amstantritt im vergangenen Jahr intensiv für die Gleichberechtigung von Frauen und LGBT eingesetzt. Der selbsterklärte Feminist vergab etwa die Hälfte der Ministerposten an Frauen – ein Novum in Kanada. Er hat außerdem angekündigt, als erster amtierender Regierungschef den CSD in Toronto besuchen zu wollen (queer.de berichtete). Vergangene Woche eröffnete er die Pride-Saison, als er persönlich vor dem Parlament die Regenbogenfahne hisste (queer.de berichtete). Außerdem plant seine Regierung ein neues Transsexuellengesetz (queer.de berichtete).

Auch Österreich änderte seine Hymne

Bereits 2011 hatte die Große Koalition in Österreich eine "geschlechtergerechte Änderung" der Bundeshymne beschlossen. Der Textabschnitt "Heimat bist du großer Söhne" wurde durch "Heimat großer Töchter, Söhne" ersetzt. Die rechtspopulistische FPÖ, die größte Oppositionsfraktion im Nationalrat, kritisierte die Änderung damals als "Gender-Klamauk".

Die deutsche Nationalhymne spricht dagegen weiterhin nur Männer an: Hierzulande strebt man "brüderlich" nach Einigkeit und Recht und Freiheit. (dk)



#1 o canadaAnonym
  • 07.06.2016, 17:26h
  • guter schritt. schade nur, dass in beiden versionen der weihwassertriefende christliche götterglaube bestehen bleibt. den hätte man in einem modernen staat gleich mit entsorgen müssen.

    "God keep our land glorious and free!"

    "... Car ton bras sait porter l'épée / Il sait porter la croix ... / Et ta valeur de foi trempée"
  • Antworten » | Direktlink »
#2 UrsaMajorEhemaliges Profil
#3 wiking77
  • 07.06.2016, 18:04h
  • leider wirkt sexy Trüdeau auf dem Foto etwas unvorteilhaft. Ich hätte mir gewünscht, dass man für den strammen Kanadier Foto bringt, das ihn mehr von seiner Schokoladenseite zeigt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 wiking77
  • 07.06.2016, 18:39h
  • blüh' im Glanze dieses Glückes,
    blühe schöne neue deutsche Welt...

    das wär's doch...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 UrsaMajorEhemaliges Profil
#6 TheDadProfil
  • 07.06.2016, 18:52hHannover
  • ""Die Tories warfen der Regierung vor, ihre Weltsicht allen Kanadiern aufzuzwingen.""..

    Interessante Ansicht..
    Was ist das dann ?
    ""während die meisten Abgeordneten der oppositionellen Konservativen die Änderung ablehnten.""..

    Ein "Vorschlag" wie man es besser macht ?

    Diese Konservativen sind wirklich sehr witzig..
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TheDadProfil
#8 wiking77
#9 TheDadProfil
#10 wiking77