Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 14.06.2016, 19:23h           5      Teilen:   |

Nach dem Hassverbrechen

Berlin: Am Samstag erneut Mahnwache zu Orlando

Artikelbild

Szenegrößen rufen zu einem Gedenken ab 21 Uhr am Brandenburger Tor auf – und hoffen, dass dies in Regenbogenfarben erstrahlt.

Die Berliner Drag-Stars Ryan Stecken und Margot Schlönzke haben für Samstag zu einer Mahnwache auf dem Pariser Platz aufgerufen.

"Wir hatten das Gefühl, dass die Berliner LGBTQ-Community noch nicht wirklich dazu gekommen ist, zusammenzukommen, um der Opfer des Angriffs auf den Pulse-Nachtclub in Orlando zu gedenken und um sie zu trauern", schreiben sie in der Einladung zu der Veranstaltung "Berlin for Orlando" auf Facebook.

"So haben wir eine zweite Mahnwache vor der US-Botschaft organisiert, um gemeinsam Solidarität zu zeigen. Es wird keine Reden von Politikern geben", heißt es weiter. "Wir werden die Namen unserer gefallenen Brüder und Schwestern vorlesen und ein oder zwei Mitglieder der Community werden etwas sagen. Dann werden wir Kerzen anzünden und der Leben, die durch diesen sinnlosen Akt des Terrors ausgelöscht wurden, gedenken und zusammenstehen in Solidarität mit denen, die davon betroffen sind.

Wenn alles gut gehe, werde auch das Brandenburger Tor "endlich in Regenbogenfarben leuchten, um die Menschen zu ehren, die ihr Leben verloren haben, nur weil sie geliebt haben". In vielen anderen Städten waren in den letzten Tagen Symbole in Regenbogenfarben erleuchtet worden, etwa der Eiffelturm in Paris oder das One World Trade Center in New York.

"Lasst uns zeigen, dass wir füreinander da sind", endet die Einladung, "#lovewins". Am Montag hatte es bereits um 12 Uhr ein vom LSVD organisiertes stilles Gedenken vor der US-Botschaft gegeben, an dem hunderte Menschen und einige Politiker teilnahmen. Es hatte aber auch Kritik an der Uhrzeit gegeben und daran, dass viele Menschen von der kurzfristig organisierte Veranstaltung nichts erfahren hätten.

Auch in anderen Städten, Köln, Hamburg, München, Leipzig, Kiel, Stuttgart, Darmstadt, München und Münster, hatte es am Montag Mahnwachen mit teils hunderten Besuchern gegeben (queer.de berichtete). Am heutigen Dienstag folgten am frühen Abend Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Mainz und Mannheim, am Mittwoch ist Neu-Ulm an der Reihe. (nb)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 5 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 489             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: orlando, berlin, mahnwache
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Berlin: Am Samstag erneut Mahnwache zu Orlando"


 5 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
15.06.2016
09:50:43
Via Handy


(+6, 6 Votes)

Von Berliner
Aus Berlin
Mitglied seit 16.11.2015


Wichtig und richtig! Danke


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
15.06.2016
11:03:28


(+3, 5 Votes)

Von Yannick


Am Samstag MUSS das Brandenburger Tor in Regenbogenfahnen angestrahlt werden.

Deutschland hat sich eh schon wieder international blamiert: während weltweit Staats- und Regierungschefs die richtigen Worte fanden, haben unsere Regierungspolitiker von Union und SPD komplett ausgeblendet, dass es um einen homophoben Anschlag ging. Die wollen wohl nicht daran erinnert werden, dass auch sie Homohass säen.

Das Brandenburger Tor ist wohl das international bekannteste deutsche Bauwerk. Wenn das endlich in Regenbogenfarben erscheinen würde, wäre das ein deutliches Zeichen der Solidarität.

Was in anderen Staaten möglich ist, muss doch auch endlich mal in Deutschland möglich sein.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
15.06.2016
11:39:15


(+4, 4 Votes)

Von Svetlana L


"... Wenn alles gut gehe, werde auch das Brandenburger Tor "endlich in Regenbogenfarben leuchten ..."

Mit Betonung auf 'endlich'! Ich frage mich, wie andere Städte/Länder das binnen weniger Stunden auf die Reihe bekommen. Hier, im Land der deutschen Gründkichkeit, müssen bestimmt erst eine Menge Gesetze, Rechtsverordnungen und Dienstanweisungen durchgeackert werden. Aber wie heißt es doch so schön: Gut Ding braucht Weil'!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
15.06.2016
12:12:09


(+3, 5 Votes)

Von Armutszeugnis
Antwort zu Kommentar #3 von Svetlana L


Ja, in Brüssel wurden sogar alle Gebäude an zentralen Marktplatz rundherum in Regenbogenfarben getaucht.

Bild-Link:
image-1008271-galleryV9-xpmc-1008271.jpg


Quelle: Der Spiegel

Im israelischen Tel Aviv gab es sogar an mehreren Stellen solche Aktionen.

Und in Deutschland bekommt man es nicht mal am bekanntesten deutschen Bauwerk hin, das in Regenbogenfarben erstrahlen zu lassen...

Peinlich...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
15.06.2016
20:05:36


(+2, 2 Votes)

Von RainbowNation
Antwort zu Kommentar #2 von Yannick


"Am Samstag MUSS das Brandenburger Tor in Regenbogenfahnen angestrahlt werden."

Das sollte wohl eher "Regenbogenfarben" heißen! Aber warum mal nicht das Brandenburger Tor mit Regenbogenfahnen ausstaffieren oder es - was ja noch viel besser wäre à la Christo mit verpacken, und zwar als Supermegariesenregenbogenflagge?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
US-Politiker wirbt mit Dragqueens Skateboard-Star Brian Anderson outet sich als schwul Italien: Zwei Ex-Nonnen lassen sich verpartnern Lil Wayne vermählte zwei Männer im Knast
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt