Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2636
  • 04. April 2005, noch kein Kommentar

London Die britische Labour-Regierung wirbt auch speziell bei Lesben und Schwulen um Wählerstimmen. Nachdem der Premier Tony Blair dem Magazin "Attitude" ein Interview gab und in der "Gay Times" selbst zur Feder griff, haben die PR-Strategen nun spezielle Bierdeckel in den Homo-Clubs und -Kneipen verteilen lassen. Aufdruck: "Go to bed with Charlie... wake up with Howard". Eine Warnung, nicht die Liberalen unter Charles Kennedy zu wählen, da damit der Gegenkandidat der Konservativen, Michael Howard, gestärkt werden könnte. Eine Studie des OutRight Gay Consumer Research ergab kürzlich, dass nur 24 Prozent der befragten Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgenders für die Regierung stimmen wollen, 22 Prozent für die Liberalen und 11 Prozent für die Konservativen, der Rest war noch unentschlossen. Vor vier Jahren gaben noch 40 Prozent Labour an. (nb)