Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 22.06.2016, 05:50h               Teilen:   |

Jung, laut, unbeschwert und frei

Aus Bibi wird Lina

Artikelbild
Schon 2013 begann Linas musikalische Karriere: Die damals 15-jährige gewann den KIKA Komponisten-Wettbewerb "Dein Song", kurz darauf wurde sie von Regisseur Detlev Buck für die Hauptrolle in "Bibi & Tina" gecastet

Die Hauptdarstellerin aus "Bibi & Tina" hat ihr Debütalbum "Official" veröffentlicht.

Genau so klingt die 18-jährige Lina auf ihrem Debut Album "Official". Schon 2013 begann ihre musikalische Karriere. Das damals 15-jährige Mädchen aus Seelze bei Hannover, gewann den KIKA Komponisten-Wettbewerb "Dein Song". Kurz darauf wird sie von Starregisseur Detlev Buck für die Hauptrolle in "Bibi & Tina" gecastet. Dadurch wurde Lina ganz schnell zur Bibi. "Die Anfrage von Detlev kam total überraschend. Das war wirklich verrückt. Ich sollte Bibi spielen? Die Bibi, die ich schon als Kind immer gehört und bewundert habe? Nice, aber ich war zuerst doch echt geschockt."

Was seitdem passiert ist, kann Lina selbst kaum glauben: Mehr als 2 Millionen Menschen sahen den ersten und zweiten Teil von "Bibi & Tina" im Kino. Die Soundtracks – von Lina gesungen – erreichten Goldstatus. Der dritte Teil über die Abenteuer der beiden Mädchen läuft seit Januar 2016 im Kino und eroberte umgehend Platz 1 der Kinocharts. Mit mehr als 450.000 Besuchern in der ersten Woche ist es der erfolgreichste Kinostart eines deutschen Familienfilms seit 2009. Bisher (3/2016) sahen den Film schon über 1,5 Millionen Zuschauer. Auch der dritte Soundtrack stieg direkt von Null in die Top 10 der Albumcharts ein.

Jetzt beginnt für Lina ein neuer Lebensabschnitt. Ganz selbstsicher und leicht tauscht Lina Kinoleinwand gegen Konzerthalle. "Weitere Ausflüge in die Filmwelt kommen bestimmt, aber Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben. Jetzt möchte ich sie auch für andere hörbar machen und mich als LINA zeigen."

Mit ihrem Debut-Album "Official" vertont Lina ihr Leben. Songwriting 2.0 per Sprachnachricht komponiert und in Textnachrichten geschrieben. "Lina schreibt ständig, eigentlich ist sie eine What's App Songwriterin", sagt Produzent Peter Hoffmann (Tokio Hotel, Falco, Annett Louisan). "Sie versorgt mich und unser Team per Smartphone-App ständig mit neuen Songideen, kurzen prägnanten Lyrics, gesungenen oder gesprochenen Sprachnachrichten und kleinen Selfie-Videos." Lina lacht: "Für mich ist das irgendwie normal, so kommuniziere ich ja auch mit meinen Freundinnen und mein Cover "Wie Ich BIin" ist auch genau so entstanden, aus einem Selfie. Ist zwar nicht üblich, aber die Idee kam ganz spontan. Ein Tag ohne Selfie oder überhaupt ohne Smartphone – NO WAY."

Fortsetzung nach Anzeige


Texte eines Teenagers

Linas Debütalbum "Official" ist am 27. Mai 2016 erschienen
Linas Debütalbum "Official" ist am 27. Mai 2016 erschienen

Lina Larissa Strahl zeigt mit ihrer ersten Veröffentlichung, wie sie ist. Gerade heraus, ehrlich, verplant, verliebt, verletzt, lebendig und auch mal bockig, das alles mit ein wenig Glitzer. Mit Lyrics wie "wer nichts zu sagen hat, redet oft am meisten" und "wir sind immer dann am besten, wenn wir aufhören nachzudenken" überzeugt sie nicht nur die junge Zielgruppe!

Vieles, was ganz leicht sein könnte, ist für eine 18-jährige oft unendlich schwer und gute, wie schlechte Nachrichten überSTRAHLen für kurze Zeit alles. Linas Texte sind die eines Teenagers. Erwachsen werden um weniger aufzufallen? Nö, noch nicht…. Warum also sollte ihr Album erwachsen klingen, wenn sie es doch noch gar nicht sein will? Lina sieht es realistisch und beschreibt es in ihren Songs ganz offen mit "kein Bock und is mir egal". Gehörst Du zu denen, die alles bereuen, was sie verpasst haben? Lina nicht! Bibi lebt zwar auf dem Ponyhof aber Lina braucht kein Happy End.

"Ich singe das, was mir Spaß macht, was mich bewegt und worüber ich mir meinen Kopf zerbreche. Und das ist oft ziemlich viel – es dreht sich um Liebe, um dieses Gefühl, das jeder kennt, um Spaß und ja, auch ich bin manchmal einfach ein Idiot." Dass sie mit diesen Gedanken nicht allein ist, zeigte schon der Erfolg ihres "Dein Song" Titels "Freakin' out". Mehr als 5 Millionen Mal wurde das Video bereits bei Youtube abgerufen. Unzählige Kommentare zeigen: Lina singt, was andere fühlen. "Es ist ein irres Gefühl zu merken, dass meine Texte auch anderen Mädchen etwas bedeuten. Auf einmal habe ich nicht mehr nur für mich selbst geschrieben", sagt sie. Genau das möchte LINA auch weiterhin tun.

Bei der intensiven Studioarbeit mit den Produzenten Ludi Boberg (Prinz Pi, Glasperlenspiel) und Peter Hoffmann helfen Lina die Erfahrungen, die sie bei "Dein Song" gemacht hat. "Ich habe von meiner Patin Mieze, der Frontfrau von MIA, und den anderen Coaches wirklich sehr viel gelernt. Ich fühle mich bei der Studioarbeit mit Ludi und Peter total wohl und gar nicht mehr unsicher. Wenn ich mein Abitur hinter mich gebracht habe, hoffe ich, dass ich mich auch auf der Bühne ebenso fühle, denn meine erste Tour ist in Planung. Ich freue mich mega auf diese neue Erfahrung und ich bin gespannt, wie meine Musik ankommt. Also ICH freue mich auf mein Album", sagt Lina und strahlt. (cw/pm)

Youtube | Offizielles Video zu "Wie Ich Bin"
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Fanpage von Lina auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: official, lina, dein song
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Aus Bibi wird Lina"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
About a Trans-Boy Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet Chef der "Schwedendemokraten" muss aus Homo-Club fliehen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt