Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?26442

Mit diesem Schild will ANA auf die neuen geschlechterneutralen Toiletten in einigen Lounges hinweisen (Bild: ANA)

  • 24. Juni 2016, 16:33h, Noch kein Kommentar

Die größte japanische Fluggesellschaft ANA hat mehrere Diversity-Maßnahmen bekanntgegeben.

So können Fluggäste künftig auch innerhalb gleichgeschlechtlicher Partnerschaften Meilen weitergeben, heißt es in einer Pressemitteilung vom Freitag. Auch wird die Airline in ihren Lounges an den Flughäfen Tokio-Narita, Tokio-Haneda und Osaka-Itami Toiletten so kennzeichnen, dass sie Menschen jeden Geschlechts zur Verfügung stehen.

Auch bei den Mitarbeitenden von ANA soll der Diversity-Gedanke vorangetrieben werden. So wird beispielsweise eine Beratungsstelle für LGBT-Angestellte eingerichtet. Manager der Airline erhalten künftig ein gezieltes Training. Außerdem sollen alle Benefit-Programme dahingehend überprüft werden, ob homosexuelle Partnerschaften in irgendeiner Form benachteiligt sind. In Japan selbst können Lesben und Schwule ihre Beziehungen bislang nur in wenigen Gemeinden vor allem symbolisch eintragen lassen.

Neben Paris, London und Brüssel verbindet ANA die deutschen Städte Frankfurt, München und Düsseldorf im Direktflug mit Tokio. Insgesamt bedient das Star-Alliance-Mitglied 112 innerjapanische sowie 81 internationale Strecken. (mize)